Windows 10: November-2019-Update freigegeben – Download, Installation & Tipps

Marvin Basse

Mit Windows 10 1909 hat Microsoft das nächste große Update für das Betriebssystem freigegeben. Bei GIGA erfahrt ihr, welche Neuerungen das November-2019-Update mitbringt und welche Möglichkeiten ihr habt, euer System zu aktualisieren.

Immer zweimal im Jahr liefert Microsoft ein großes Update für Windows 10 aus. Nach dem Mai-2019-Update im Frühjahr steht nun das November-2019-Update mit der Versionsnummer 1909 zur Verfügung. Im Folgenden beantworten wir euch die wichtigsten Fragen zum Update:

Inhaltsverzeichnis

Windows-10-November-2019-Update: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Welche Neuerungen beinhaltet Windows 10 1909?

Bahnbrechende Neuerungen sind in dem November-2019-Update nicht enthalten. Die Systemaktualisierung versteht sich eher als Service Pack und implementiert dementsprechend in erster Linie Verbesserungen von diversen Funktionen des Betriebssystems. Nachfolgend eine Übersicht:

  • Benachrichtigungen können nun mit einem Klick global abgestellt werden und neue Benachrichtigungen werden jetzt zuerst angezeigt.
  • Die Explorer-Suche funktioniert nun schneller und unterbreitet bereits während der Eingabe Ergebnisvorschläge. Außerdem können jetzt auch OneDrive-Inhalte durchsucht werden.
  • Im Kalender können Einträge nun direkt über die Uhrzeit in der Taskleiste angelegt werden, ohne dass die Kalender-App geöffnet werden muss.
  • Die Navigation des Startmenüs klappt jetzt schon auf, wenn man mit der Maus darüber fährt. Ein Klick ist nicht mehr notwendig.
  • Auch andere Sprachassistenten wie Alexa können sich nun auf den Sperrbildschirm einklinken.

Windows 10 schneller machen (unsere besten Tipps).

Sollte ich das Windows-10-November-2019-Update installieren?

Grundsätzlich empfiehlt es sich, Betriebssystem-Updates stets zu installieren, da häufig wichtige Aktualisierungen enthalten sind. Bislang sind auch noch keine gravierenden Probleme im Zusammenhang mit der Installation von Windows 10 1909 bekannt geworden, sodass ihr das Update aus unserer Sicht beruhigt einspielen könnt.

Andererseits sind im November-Update aber auch keine kritischen Sicherheitsupdates enthalten, weshalb eine umgehende Installation auch nicht unbedingt erforderlich ist. Wer bezüglich möglicher Bugs also auf Nummer sicher gehen will, kann auch noch einige Tage warten.

In unserer Bilderstrecke erfahrt ihr, wie ihr Windows-Updates für 365 Tage pausieren könnt:

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Windows-10-Updates für 35 Tage aussetzen

Wie sollte ich mein System auf das Update vorbereiten?

Sicherheitshalber solltet ihr vor der Aktualisierung auf Windows 10 1909 ein Backup eures Systems durchführen. Außerdem solltet ihr sämtliche zuvor veröffentlichte Patches installiert haben und unmittelbar vor dem Update alle USB-Geräte und Speicherkarten von eurem Rechner trennen.

Wie kann ich das Windows-10-November-2019-Update installieren?

Am einfachsten aktualisiert ihr euer Windows 10 auf Version 1909, indem ihr einfach die auf eurem Rechner integrierte Windows-Update-Funktion verwendet. Alternativ könnt ihr das November-2019-Update über die Webseite von Microsoft beziehen oder auch den Windows 10 Update Assistant beziehungsweise das Media Creation Tool verwenden.

Unsere 12 besten Tipps für Windows 10 stellen wir euch in folgender Bilderstrecke vor:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Unsere 12 besten Tipps für Windows 10

Bei letzterer Option wird ein bootfähiger USB-Stick erstellt. Daher ist diese Möglichkeit besonders für Nutzer geeignet, die Windows 10 samt des Updates neu installieren wollen. Beide Tools ladet ihr euch über die obigen Links herunter, wo ihr auch jeweils eine Anleitung zu deren Verwendung findet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung