Google zieht wohl die Zügel an. Das Unternehmen räumt im Android-Universum ordentlich auf. Zunächst zum Nachteil von Huawei, jetzt muss wohl auch Xiaomi die ersten Konsequenzen ziehen. GIGA verrät euch, worauf ihr zukünftig achten solltet, um keine Probleme zu bekommen.

 

Xiaomi

Facts 

Xiaomi löscht Google-Apps von Android-Handys

In China hat Xiaomi damit begonnen, Google-Apps von Xiaomi-Handys zu entfernen. Mit einem neuen Update werden die manuell installierten Google-Apps, die in dem Land nicht zum Lieferumfang gehören, automatisch entfernt. Wer sich also ein chinesisches Modell importiert, weil es das Handy beispielsweise nicht in Deutschland zu kaufen gibt und die Google-Apps und -Dienste manuell nachinstalliert hat, muss nun damit rechnen, dass diese gelöscht werden – berichtet SmartDroid. Das betrifft Xiaomi-Produkte, die offiziell für den deutschen Markt bestimmt sind, natürlich nicht. Wer aber Geld sparen will und ein Handy importiert, schaut zukünftig vielleicht in die Röhre.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Apple Watch Series 4 schamlos kopiert: Günstiger Smartwatch-Exot jetzt in Deutschland bestellbar

Ob das auf Druck von Google passiert, ist aktuell nicht bekannt. Klar ist aber, dass Google zukünftig ausgewählte Apps und Dienste auf Android-Handys, die nicht offiziell zertifiziert wurden, blockiert. Google-Dienste spielen in China keine große Rolle, sodass sich das dort nicht groß negativ auswirken wird. Wer aber ein nicht zertifiziertes Handy wie beispielsweise von Huawei nachrüsten möchte, wird bald ein Problem bekommen. Dann wird es sehr umständlich, die Apps von Google zu installieren. Das alles sind Anzeichen dafür, dass Google jetzt mehr durchgreifen will und zumindest seine Dienste an sich binden möchte. Android bleibt zwar offen, wer die Vorteile von Google nutzen will, muss aber Teil des Ökosystems werden.

Smartphone-Bestseller bei Amazon

Damit revolutioniert Xiaomi aktuell die Smartphone-Welt:

Xiaomi Mi Air Charge Technology vorgestellt

Einschränkungen bei anderen Herstellern könnten folgen

Nicht nur Huawei und Xiaomi könnten von den neuen Beschränkungen durch Google betroffen sein, sondern auch Kunden von anderen Geräten. Wer sich beispielsweise ein Amazon Fire Tablet kauft und Google-Apps und -Dienste darauf installieren möchte, wird das wohl bald auch nicht mehr können. Wir behalten die Situation im Blick und berichten darüber, wenn sich wieder etwas tut.