Immer wieder schielen Android-Nutzer neidisch auf die eine oder andere Technologie von Apple. Leider verwehrt der iPhone-Hersteller diesen Anwendern noch immer den Zugang – offiziell. Eine App aber beendet jetzt diese Ungerechtigkeit. 

 

HomePod

Facts 

Die letzten Jahre fristete der HomePod ein eher ruhiges Dasein in Apples Produktportfolio, doch der neue und viel günstigere HomePod mini erfreut sich nun enormer Beliebtheit (kostet keine 100 Euro) – lange Wartezeiten bei einer Bestellung sind teils noch immer keine Seltenheit. Möchte man die beiden Apple-Lautsprecher allerdings direkt mit dem Smartphone oder Tablet steuern und entsprechend verbinden, so gelingt dies ausschließlich per iPhone und iPad. Android-Geräte bleiben dabei noch immer außen vor.

HomePod mini für kleines Geld bei Saturn bestellen

Android-App AirMusic: AirPlay nicht nur für Apple

Der Grund: Die fehlende AirPlay-Kompatibilität. Die kann man sich ab sofort mit der Android-App „AirMusic“ sichern. Dank der Anwendung lassen sich nun auch Apple-Geräte über ein Android-Smartphone per AirPlay mit Musik versorgen. Eindrucksvoll demonstriert dies beispielsweise Jonathan Morrison im folgenden Video, in dem er die gleichzeitige Verbindung von gleich zwei HomePod mini zeigt.

Neben dem HomePod unterstützt die App auch eine Reihe von weiteren Geräten und Protokollen. Die App-Beschreibung listet sie ausführlich auf:

  • Apple AirPlay: Airport Express, Apple TV, Freebox & alle AirPlay-fähigen Empfänger z.B. von Bang & Olufsen oder Bowers & Wilkins
  • DLNA: Smart TVs oder AV-Receiver z.B. von Samsung, Sony, LG, Pioneer, Yamaha, Denon, Bose oder Onkyo, XBOX 360, PS3 etc.
  • SONOS Wireless HiFi: Genießen Sie jede Musik auf Ihrem SONOS
  • Roku Streaming Player: Übertragen Sie alle Töne auf Ihren Roku
  • Google Cast: Chromecast & andere Google Cast-fähige Empfänger
  • Qualcomm AllPlay: AllPlay™-fähige Empfänger z.B. von Panasonic, Lenco oder Gramofon
  • Amazon Fire TV: Amazon Fire TV & Fire TV Stick
  • Denon HEOS: Alle HEOS-Empfänger werden unterstützt
  • Software Empfänger: Kodi, Volumio, Shairport, GMediaRender & mehr

Was der neue HomePod mini so alles kann, zu sehen im Produktvideo:

Apple erklärt den HomePod mini

Was kostet die App?

Wichtig zu wissen: Ab Android 10 oder höher funktioniert die AirPlay-Steuerung mit vielen Musik-Apps problemlos (zum Beispiel mit Deezer, Amazon Music, TuneIn etc.). Smartphones mit älteren Systemen müssen jedoch gerootet werden, so die Entwickler innerhalb der App-Beschreibung.

AirMusic - stream your music! [ROOT/Android 10+]

AirMusic - stream your music! [ROOT/Android 10+]

Entwickler: AirMusic - stream all audio to everywhere

Und was kostet der ganze Spaß? Ganze 3,99 Euro muss einem die neue Freiheit schon wert sein. Wer aber erst mal nur probieren möchte, der findet im Play Store auch eine kostenfreie Demo-Version. Die ist voll funktionsfähig, fügt allerdings 10 Minuten nach der Wiedergabe Störgeräusche ein.