Xiaomi kann sich auf die Schulter klopfen: In der prestigeträchtigen Top 10 der stärksten Android-Smartphones landet ein Modell der Chinesen auf Platz 1. Insgesamt zeigt die Rangliste ein eindeutiges Bild, das vor allem Samsung Sorgen bereiten dürfte.

 
Xiaomi
Facts 

Xiaomi Black Shark 4S Pro stärkstes Android-Smartphone

Benchmark-Anbieter AnTuTu hat für den November eine aktualisierte Fassung der Top 10 der stärksten Android-Smartphones veröffentlicht. Mit einem Score von 875.382 Punkten hat sich ein Smartphone von Xiaomi an die Spitze gesetzt: das Black Shark 4S Pro (Quelle: AnTuTu)

Xiaomi hat sein neues Gaming-Smartphone erst kürzlich offiziell vorgestellt. Im Black Shark 4S Pro sorgt der Snapdragon 888 Plus für Leistung, der je nach Ausstattungsvariante von 8 bis 16 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Im AnTuTu-Benchmark wurde die Topversion mit der höchsten RAM-Ausstattung getestet.

Die Top 10 der stärksten Android-Smartphones im November 2021. (Bildquelle: AnTuTu)

Die Silbermedaille im Ranking geht an das Nubia RedMagic 6S, das auf 852.719 Punkte kommt. Den dritten Platz konnte sich das iQOO 8 Pro ergattern. Zweit- und Drittplatzierte werden ebenfalls vom Snapdragon 888 Plus angefeuert.

Auf dem letzten Platz ist das Realme GT zu finden mit 815.801 Punkten. Zwischen erstem und zehntem Platz klafft also eine Lücke von rund 7 Prozent in der Leistung. Nicht viel und im Alltag dürfte dieser Unterschied wohl kaum zu spüren sein. Das Realme-Smartphone setzt auf den regulären Snapdragon 888.

Wusstet ihr, was Xiaomi sonst noch so anbietet?

Feuerzeug, Rückentrainer und Pflanzen-Monitor: 6 unerwartete Xiaomi-Produkte Abonniere uns
auf YouTube

Bittere Nachrichten für Samsung

Bemerkenswert ist die neue Top 10 der stärksten Android-Smartphones in gleich zweierlei Hinsicht. Ausnahmslos alle vertretenen Smartphones haben einen Qualcomm-Prozessor an Bord, die kalifornische Chipschmiede dominiert zweifellos den Markt. Außerdem kommen alle Smartphones von chinesischen Herstellern.

Für Samsung sind das bittere Nachrichten, denn die hauseigenen Exynos-Chips können offenbar nicht mit der Qualcomm-Konkurrenz mithalten. Und auch die Samsung-Smartphones, die auf einen Qualcomm-SoC setzen, ziehen im Vergleich mit den chinesischen Mitbewerbern den Kürzeren.