Obwohl Samsung das Galaxy A73 noch nicht offiziell angekündigt hat, sind nun viele Details rund um das Android-Handy bekannt geworden. Auch das Aussehen des Mittelklasse-Smartphones dürfte nach geleakten Renderbildern kein Geheimnis mehr sein.

 
Samsung Electronics
Facts 

Galaxy A73: Bilder zeigen nächstes Samsung-Handy

Samsung möchte seine beliebte A-Serie erweitern. Das Galaxy A73 dürfte sich, genau wie der Vorgänger, als Smartphone der oberen Mittelklasse präsentieren. Dazu gehört neben einem großen AMOLED-Display und einem starken Akku auch eine sehr hochauflösende Kamera.

Einen Preis für das ungewöhnlichste Handy-Design wird das Galaxy A73 dabei sicher nicht gewinnen. Samsung hat sich für ein flaches Display entschieden, das Berichten zufolge auf eine Diagonale von 6,7 Zoll kommt und über eine Bildwiederholfrequenz von 90 Hertz verfügt. Das Aussehen erinnert stark an das Galaxy A72. Ganz wie beim Vorgänger gibt es einen Fingerabdruckscanner unter dem Bildschirm. Das Display wird nicht von Samsung, sondern in China hergestellt.

So könnte das Galaxy A73 aussehen. (Bildquelle: zoutons.com)

Auf der Rückseite ist eine vierfache Kamera zu finden, die Bilder mit bis zu 108 MP erlauben soll. Wie es um die Auflösung der drei weiteren Linsen bestellt ist, steht noch nicht fest. Gleiches gilt für die Selfie-Kamera, die sich am oberen Bildschirmrand hinter einem Kameraloch versteckt.

Das Galaxy A73 dürfte ein recht ausdauerndes Handy werden. Der Akku soll Berichten nach eine Kapazität von 5.000 mAh bieten und sich mit 33 Watt aufladen lassen. Auf einen klassischen Kopfhöreranschluss müssen Kunden wohl verzichten (Quelle: zoutons.com).

Im Video: Das halten wir vom Galaxy A52.

Samsung Galaxy A52 5G im Test: Mittelklasse mit Premium-Features Abonniere uns
auf YouTube

Samsung Galaxy A73 mit Android 12

Als Prozessor kommt wohl der Snapdragon 750G zum Einsatz, dem 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Festspeicher zur Seite stehen. Android 12 ist bereits vorinstalliert. Das Handy wird spätestens im Frühjahr 2022 in den Farben Schwarz und Gold vorgestellt.