Aktuelle Aufklärungsfilme zum Lernen statt Lachen: Ein paar heiße Tipps!

Kristina Kielblock

Filme können dabei helfen, sich und andere über tabuisierte Themen zu informieren. Die Aufklärungsfilme von früher sind heute vor allem zum Lachen geeignet und werden auch zu diesem Zweck verbreitet, aber gibt es auch gute aktuelle Aufklärungsfilme, die Themen & Informationen aus dem Bereich der Sexualität zeitgemäß aufbereiten? Diese Frage klärt der folgende Ratgeber

Letztendlich ist die Frage, was ihr wissen bzw. euren Kindern vermitteln wollt. Bestimmte Themen spricht man nicht gerne an und die Sexualität eröffnet einen bunten Strauß genau dieser Themen. Falls ihr euch nicht nur für Filme, sondern auch das geschriebene Wort interessiert, findet ihr beispielsweise bei den Kollegen von Erdbeerlounge.de nahezu lückenlose Aufklärung vor. Ihr erfahrt dort, woran Männer beim Masturbieren denken oder auch wie Analsex mit Ingwer funktioniert. Wer sich im Bereich der sexuellen Aufklärung herumtreibt, wird vielleicht auch einiges erfahren, was man gar nicht wissen wollte.

Aufklärungsfilm 2016: Was kann ein Film leisten?

Prinzipiell darf man nicht außer Acht lassen, dass Kinder und Jugendliche, die mit Mobiltelefonen, Tablets und Flatrate aufwachsen, ständig den potenziellen Zugriff auf Pornos jeglicher Art haben. Nicht das Pornos Aufklärungsfilme im klassischen Sinne wären, aber ihr Konsum beeinflusst natürlich auch, wie man über Sexualität denkt und was man von ihr erwartet. Es ist keine Neuigkeit, dass 15-jährige Jungs über Pornosucht klagen und ebenso wenig ist es neu oder überraschend, dass sich Mädchen heute vielfach von diesem Porno-Überangebot und seinen Botschaften unter Druck gesetzt fühlen - etwas, das die Entwicklung der Sexualität eher hemmt, als fördert.

Aufklärungsfilm

Eine rationale und informative Aufklärung ist heutzutage wichtiger denn je geworden, aber können Filme dabei die Face-to-Face-Kommunikation mit Eltern, Geschwistern und Freunden sinnvoll ersetzen? Für alle, die sich nicht zu fragen trauen oder nur auf verklemmte Reaktionen treffen, wenn sie es tun, sind sie zumindest eine Alternative.

Aufklärung im sexuellen Bereich hat viele Facetten - es geht um Emotionen, Stellungen, Krankheiten und vieles mehr - kein Film wird diese umfassenden Informationen & praktischen Tipps liefern. Dennoch hat das Genre - auch im Schulunterricht - absolut seine Berechtigung und daher lohnt es sich zu schauen, was aktuell den Konsum lohnen könnte.

Aufklärungsfilm: 2 gute aktuelle Tipps

Tatsächlich kann man in den letzten Jahrzehnten nicht von einem Boom auf dem Markt der Aufklärungsfilme sprechen, aber ein paar interessante Neuerscheinungen gibt es schon und dank des Internets ist es relativ einfach an das Lehrmaterial zu kommen.

aufklärungsfilm

1. Sex we can?! - Ein Aufklärungs-Episodenfilm im Auftrag der Stadt Wien

Dieser Film verfolgt den Ansatz, so vertrauenswürdig zu wirken wie die eigene Peer-Group - damit sichert man sich den größten Einfluss. Es handelt sich dabei um einen Aufklärungsfilm, der den Anspruch hat „Information, Gefühlswelt und Didaktik miteinander zu verbinden, ohne belehrend zu wirken“. Sex we can ist sozusagen ein Nachfolger des dänischen Klassikers Sex: Eine Gebrauchsanweisung für Jugendliche und konnte als bester Lehrfilm einen Preis bei den Internationalen Wirtschaftsfilmtagen einheimsen. Sigrun Schandl und Oliver Svec haben das Drehbuch geschrieben und erzählen anhand der Geschichte von David und Sophie über das erste Kennenlernen, das erste Date und den ersten Sex.

Das Sexualpädagogik-Team von ProFamilia hat den Film schon mehrmals zum Abschluss von Info-Veranstaltungen eingesetzt und die Reaktionen der Schüler getestet. Die Resonanz war vornehmlich positiv, die guten Erklärungen wurden gelobt und auch der Realismus. Und das obschon es sich um einen Animationsfilm handelt, dessen Grafik ein wenig an Computerspiele wie Die Sims erinnert. Unter Sexwecan.at findet ihr ein umfangreiches Medienpaket, dass sich für Einzelpersonen eignet und auch im Schulunterricht Anwendung finden kann. Dort gibt es alle drei Episoden von Sex we can?! und ausführliche Informationen über Verhütungsmethoden und ihre Anwendung, teilweise auch mit animierten Anleitungen.

Auch wenn die Animation sicherlich nicht jeden anspricht, können wir den Film empfehlen. Kritisch sei hier angemerkt, dass der Film nur für heterosexuell orientierte Jugendliche lehrreich ist.

shutterstock_396172882

2. YouTube-Channel 61 Minuten Sex - kurze Clips für alle Lebenslagen

Der YouTube-Channel 61 Minuten Sex bietet massenhaft Informationen zu wichtigen Fragen der Sexualität:

  • Frau perfekt befriedigen - die 4 häufigsten Fehler der Männer
  • Kondom überziehen
  • Sex in der Badewanne
  • Beziehung beenden
  • So bläst man richtig

und viele, viele weitere Fragen & Themen werden mit kurzen Videoclips erläutert. Jan Winter & Gianna Chanel zeichnen für die Clips verantwortlich und moderieren den Channel. Sie finden die passenden Worte und sind sicherlich eine gute Adresse für filmische Aufklärungsarbeit - vorbeischauen kostet nichts!

In der Recherche ist uns aufgefallen, dass die filmische Aufklärung aktueller Tage sehr stark auf Heterosexualität bezogen ist. Wir geben die Recherche nicht auf und hoffen, demnächst auch einen schwulen bzw. lesbischen oder auch transsexuellen Aufklärungsfilm neueren Datums zu finden - solltet ihr dazu Vorschläge haben, bitte packt sie in die Kommentare.

Mehr zum Thema?

Bilder via Shutterstock.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

* Werbung