Die Abkürzung „etc.“ liest man sehr häufig, ob in Artikeln im Netz, im Chat oder auf gedruckten Texten. Aber wofür steht die Buchstabenfolge eigentlich?

 
Ratgeber
Facts 

Anders als viele Abkürzungen in der Netzsprache hat „etc“ seinen Ursprung weder in der deutschen noch in der englischen Sprache. Tatsächlich ist der Ausdruck schon sehr alt.

Etc.: Bedeutung der Abkürzung und ihre Herkunft

„Etc.“ ist die Kurzform vom lateinischen „et cetera“. Das bedeutet wörtlich: „und die übrigen Dinge“. Die Abkürzung wird bei Aufzählungen verwendet.

Manchmal wird „etc.“ auch zusammen mit „pp“ als „etc. pp.“ verwendet. Das „pp“ ist die Abkürzung für das lateinische “perge, perge“, was auf Deutsch „fahre fort, fahre fort“ bedeutet. „Etc. pp.“ heißt also so viel wie „und so weiter und so fort“ und ist als Steigerungsform von „etc.“ zu verstehen. Im Deutschen kann man auch die Abkürzungen „usw.“ (für „und so weiter“) oder „& Co.“ verwenden.

Was bedeutet "vs"? Abonniere uns
auf YouTube

Nach der deutschen Rechtschreibung wird vor „etc.“ kein Komma gesetzt.

Andere lateinische Abkürzungen, die im Deutschen verwendet werden:

  • et al.: Die Abkürzung steht für et alii/et aliae und wird übersetzt mit “und andere“. Sie wird vor allem im wissenschaftlichen Kontext verwendet, wenn eine Veröffentlichung mehrere Autoren hat. Mit „et al.“ wird angegeben, dass weitere Autoren beteiligt waren.
  • c.t.: Die Abkürzung steht für “cum tempore“, auf Deutsch “mit Zeit“. An Universitäten werden Veranstaltungen meist c.t. begonnen, das heißt 15 Minuten nach der angegebenen Uhrzeit. Man spricht auch von akademischer Vierteilstunde. Ct. wird selten geschrieben, meist mündlich erwähnt oder die Gepflogenheit als bekannt vorausgesetzt.

Auch spannend ist unsere Übersicht gängiger Sprichwörter aus der lateinischen Sprache:

  • sic: Man könnte „sic“ für eine Abkürzung halten. Hierbei handelt es sich um keine Abkürzung, sondern um das lateinische Wort „so“. In Klammern gesetzt, werden damit Fehler innerhalb von Zitaten als bereits vorhanden und nicht durch den Zitierenden aus Versehen eingefügt, gekennzeichnet.
  • CV: Die Abkürzung steht für das lateinische „curriculum vitae“, auf deutsch: Lebenslauf. Im beruflichen Kontext wird die Abkürzung synonym zur Bezeichnung Lebenslauf verwendet. Vor allem im englischsprachigen Raum ist sie die übliche Bezeichnung eines beruflichen Werdegangs.

Mehr zum Thema Abkürzungen

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.