Apple iPhone X, XS, XR: Aussprache der Smartphone-Namen

Robert Kägler 1

Seit der Vorstellung des iPhone X rätseln viele Nutzer über die eigentlich korrekte Aussprache der neuen Smartphones von Apple. Nun sind mit dem iPhone XS und XR weitere Variationen der Bezeichnung dazugekommen. Wir klären, wie die richtige Aussprache des iPhone X, XS und XR lautet.

Unser Fazit zum iPhone XS im Video:

iPhone XS im Test: So gut ist Apples Top-Smartphone.

Das ursprüngliche iPhone X wurde von Apple, wie mittlerweile üblich, während einer speziellen Keynote im neuen Steve Jobs Theatre am 12. September 2017 vorgestellt. Seit der Vorstellung gehen die im Volksmund verwendeten Aussprachen für das iPhone X auseinander, sodass man schnell mal vergisst, wie Apple das Gerät ursprünglich selbst genannt hat.

Apple iPhone X: Aussprache der ersten Version

Aussprache: Das „X“ im Namen „iPhone X“ wird wie die Zahl „10“ ausgesprochen. Es handelt sich bei dem Buchstaben um eine römische Zahl.

Für die meisten Nutzer in Deutschland ist es wahrscheinlich das „iPhone iks“. Das „X“ wird also hauptsächlich als lateinischer Buchstabe interpretiert und dementsprechend ausgesprochen. Doch wie spricht man das iPhone X laut Apple richtig aus?

  • Apple nennt das iPhone X offiziell „iPhone Ten“. In Deutschland wird „iPhone X“ also „iPhone Zehn“ ausgesprochen.
  • Bei dem „X“ handelt es sich in diesem Fall nicht um den Buchstaben, sondern um die römische Zahl 10.
  • Viele Kunden sprechen den Smartphone-Namen trotzdem „iPhone iks“ aus.

Werdet ihr deswegen missverstanden, wenn ihr nun in einen Apple Store geht und ein „iPhone iks“ kaufen wollt? Nein, natürlich nicht. Oft verbreiten sich alternative Aussprachen, die von dem Unternehmen gewählten Namen abweichen. Der Mitarbeiter versteht euch natürlich trotzdem und weiß auch, was gemeint ist. Manche Angestellten verwenden sogar im Gespräch selbst die alternative Weise, „iPhone X“ auszusprechen. Es ist also nicht so, dass Apple versucht, den eigentlichen Namen dem Kunden „aufzuzwingen“.

Ein weiterer Grund für die Verbreitung könnte auch das iPhone SE sein, mit dem man schon einmal ein Apple-Smartphone mit Buchstaben als Modellbezeichnung eingeführt hat.

Wer sich von den anderen iPhone-Nutzern abheben will, sollte sich dieses Modell unbedingt angucken:

Bilderstrecke starten
22 Bilder
iPhone XS mit Präzisionsuhrwerk: Von diesem Apple-Smartphone träumen die Reichen dieser Welt.

Apple iPhone XS, XS Max, XR: Aussprache der Nachfolger

Jetzt wird es interessant. Ein Jahr nach dem iPhone X hat Apple neue Smartphones vorgestellt und gleich zwei neue Modellnamen eingeführt, „XS“ und „XR“. Ein bisschen erinnert das an T-Shirt-Größen in einem günstigen Modeladen. So sprecht ihr das iPhone XS und XR aus, wenn man der bereits erklärten Regel treu bleibt:

  • Offiziell spricht man das iPhone XS → „iPhone Zehn Es“ aus.
  • Das iPhone XS Max heißt demnach → „iPhone Zehn Es Mäks“.
  • Das iPhone XR wird folgendermaßen ausgesprochen → „iPhone Zehn Err“.

Für die Zusätze hinter dem ursprünglichen Namen werden also lateinische Buchstaben verwendet. Der Bezeichnungsstil wurde von den älteren „S-Versionen“ der iPhones übernommen. Deutlich wird das auch, wenn man die Schriftzüge von Apple anschaut. Es wird hier entweder der Zusatzbuchstabe in einer Box dargestellt oder ein Kapitälchen verwendet.

Hier ein Beispiel für die Schreibweisen:

Warum heißt das Apple Smartphone iPhone X?

Eine Frage, die sich sicherlich auch einige Verbraucher gestellt haben: Wieso heißt es eigentlich iPhone X und nicht iPhone 9 oder zumindest iPhone 10?

Apple hat sich wahrscheinlich für einen Sprung über die Neun entschieden, weil man den Fortschritt des neuen Smartphones im Vergleich zum eher „typischen“ iPhone 8 verdeutlichen wollte. Außerdem kam das Telefon passend zum zehnjährigen Jubiläum des Apple-Handys auf den Markt. Seitdem umfasst die iPhone-Reihe insgesamt 21 Geräte. Mit dem „X“ wollte man vielleicht auch einfach eine zweistellige Zahl vermeiden.

Eine weitere Quelle der Inspiration könnte auch macOS gewesen sein, das vor der Namensänderung lange „Mac OS X“ hieß.

Umfrage: Bist du mit deinem iPhone X zufrieden?

Bevor die neuen iPhones erscheinen, möchten wir noch von den Besitzern des iPhone X wissen: Bist du mit deinem Gerät zufrieden? Was stört dich, was fehlt dir? Wir freuen uns über deine Teilnahme an der Umfrage!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* gesponsorter Link