iPhones mit Fremd-Akku: Apple ist gnädig und lehnt Reparatur des Handys nicht mehr ab

Sven Kaulfuss

Nicht wenige Anwender lassen ihren iPhoneAkku kostengünstig durch freie Werkstätten tauschen und verspielen damit ihr Anrecht auf eine offizielle, spätere Reparatur des iPhones durch den Hersteller. Erfreulich: Diese Praxis lässt Apple nun endlich fallen.

iPhones mit Fremd-Akku: Apple ist gnädig und lehnt Reparatur des Handys nicht mehr ab
Bildquelle: GIGA.

Wer den Akku seines iPhone bisher durch einen Stromspender eines Drittanbieters ersetzte, der ging ein großes Risiko ein. Apple Stores und autorisierte Servicewerkstätten mussten diese Handys nämlich bisher ignorieren und jedwede Reparatur ablehnen, selbst wenn diese überhaupt nichts mit dem Akku selbst zu tun hatten. Ein harsches und für viele Kunden auch unbegreifliches Vorgehen. Wie der französische Blog iGeneration (via MacRumors) auf Grundlage eines internen Dokuments berichtet, weicht Apple nun von dieser rigorosen Politik ab.

Ein Akkutausch in Eigenregie beim iPhone – hier im Video – verspielt zukünftig nicht mehr das Recht auf eine offizielle Apple-Reparatur:

iPhone 7 Akku tauschen - Fixxoo.

Auf Amazon: Kostengünstige iPhone-Akkus zum selber tauschen von GIGA FIXXOO *

Apple repariert endlich iPhones mit Fremd-Akkus

Müssen zukünftig beispielsweise Reparaturen am Display, der Logikplatine, den Mikrofonen und anderer Teile am iPhone vorgenommen werden, sind die Servicetechniker angehalten, den Fremd-Akku des Handys schlichtweg zu ignorieren und mit der Reparatur normal fortzufahren. Auch ein offizieller Akkutausch ist jetzt gegen die üblichen, bei Apple geltenden, Kostenpauschalen möglich. Allerdings müssen die Techniker zuvor den Fremd-Akku auf unter 60 Prozent Kapazität entladen.

Der Wallpaper-Tausch beim iPhone ist sogar noch einfacher und risikoloser:

Bilderstrecke starten
19 Bilder
iPhone-Wallpaper: Diese frischen Hintergründe will man fürs Apple-Smartphone.

Doch Apple ist noch kulanter als gedacht. Sollten die Akkulaschen des iPhones beschädigt sein oder fehlen, beziehungsweise ist das Gerät intern mit zu viel Klebstoff versehen, darf der Apple Store und die autorisierten Servicepartner sogar das gesamte iPhone nach eigenem Ermessen gegen die Kosten eines einfachen Batteriewechsels austauschen. Ergo: Der Kunde erhält dann quasi „kostenlos“ ein „neues“ iPhone.

Kulante Regelung galt schon für Fremd-Displays

Wichtig zu wissen: Wer durch freie Werkstätten die Platine, das Gehäuse, das Mikrofon oder weitere Komponenten austauschen hat lassen, dessen Wunsch nach Reparatur des iPhones wird nach wie vor abgelehnt. Eine Ausnahme gibt’s jedoch bei Drittanbieter-Displays. Schon vor zwei Jahren lockerte der iPhone-Hersteller hier seine Vorgaben äquivalent zu den nun geltenden Regeln für Fremd-Akkus.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung