OnePlus: Release von zwei Smartphones in diesem Jahr geplant

Rafael Thiel

Mit dem OnePlus One gelang dem chinesischen Startup ein ungeahnter Coup – etwa eine Million Einheiten konnten bislang abgesetzt werden. Dieser Erfolg soll natürlich fortgesetzt und ausgebaut werden: Wie Bloomberg berichtet, wird das Unternehmen in diesem Jahr zwei Smartphones auf den Markt bringen. Neben dem vermeintlichen OnePlus 2, das für das dritte Quartal geplant ist, soll vor Ende des Jahres noch ein preiswerteres Modell lanciert werden.

OnePlus: Release von zwei Smartphones in diesem Jahr geplant

Auch interessant: Unser Testbericht zum OnePlus Two.

Ein unscheinbares Startup aus China bescherte uns eines der interessantesten Smartphones des vergangenen Jahres. Das OnePlus One (Test) kam überraschend und wurde zu einem unvorhergesehenen Erfolg. Obwohl das Gerät lediglich über das polarisierende Invite-System erhältlich war, konnten eine Million Einheiten an den Mann gebracht werden. Im laufenden Jahr plant das Unternehmen sogar, drei bis fünf Millionen Smartphones abzusetzen – 2016 sollen es schon zehn Millionen sein. Das berichtet Bloomberg, die jüngst dem Hauptquartier in Shenzhen einen Besuch abstatteten.

Dem OnePlus 2 wird ein preiswerter Bruder zur Seite gestellt

Die Kollegen konnten zudem in Erfahrung bringen, dass das OnePlus 2 – so allem Anschein nach der vorgesehene Produktname – im dritten Quartal erscheinen soll. Sogar eine Vorstellung auf großer Bühne im Rahmen der im September stattfindenden IFA ist denkbar. Das Startup setzt auf Wachstum und hat laut Bloomberg ein weiteres Smartphone für 2015 in der Pipeline. Dieses preiswertere Modell soll vor Ende des Jahres vorgestellt werden. wie Carl Pei, Direktor von OnePlus, unlängst verlauten ließ, könnte dieses auf „eine andere Art von Kundschaft“ abzielen, die „möglicherweise Design den Spezifikationen vorziehen“.

Es dürften also noch einige Monate ins Land ziehen, bis wir neue Smartphones von OnePlus zu Gesicht bekommen – zumal das OnePlus One weiterhin Arbeit macht. Das Startup, mit begrenzten Mitteln, nimmt sich augenscheinlich die Zeit, die Zeit, die es benötigt, um ein gelungenes Produkt zu entwickeln. Außerdem könnte weitere Hardware in der Mache sein, letzte Gerüchte nannten diesbezüglich eine Smartwatch sowie ein Fitness-Band.

Quelle: Bloomberg via Phone Arena

OnePlus One bei Amazon *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung