Ist das OnePlus 7 (Pro) wasserdicht? Alle Infos zu beiden Modellen

Robert Kägler

Mit der „OnePlus 7“-Serie hat der chinesische Smartphone-Hersteller die neuen Modelle für 2019 vorgestellt. Auch diesmal gibt es wieder einige Neuerungen. Wir klären, ob das OnePlus 7 (Pro) wasserdicht ist und was man bei der Verwendung beachten sollte.

Wir haben uns das OnePlus 7 Pro genauer angeguckt:

OnePlus 7 Pro im Hands-On: Das Ultra-Premium-Smartphone.

Einst war die Marke „OnePlus“ aufgrund der günstigen Handys mit starker Hardware als „Flaggschiff-Killer“ bekannt. Mittlerweile ist der Hersteller mit den neuen „OnePlus 7“-Smartphones in der Riege der Premium-Smartphones angekommen. Zu einem Premium-Erlebnis zählt auch der Schutz vor Wasser oder Staub. Die Frage, ob das OnePlus 7 oder 7 Pro wasserdicht ist, beantwortet das Unternehmen auf eine eigene Weise.

Ist das OnePlus 7 (Pro) wasserdicht? Ja und Nein – keine offizielle Zertifizierung

Modell wasserdicht? IP-Zertifizierung
OnePlus 7 (✓)
OnePlus 7 Pro (✓)

Die meisten Top-Smartphones besitzen eine IP-Zertifizierung, die nach Labortests den Grad der Wasserdichtigkeit und den Schutz vor Staub und anderen Partikeln bescheinigt. Das OnePlus 7 (Pro) kann offiziell keine IP-Zertifizierung vorweisen. Allerdings sagt das Unternehmen in einem Video zur 7er-Serie selbst, dass das OnePlus 7 (Pro) wasserdicht ist – unter optimalen Testbedingungen.

Im Video taucht OnePlus das Smartphone in einen Wassereimer:

OnePlus 7 Series – We just bought a bucket: Test mit einem Wassereimer.

Im gleichen Atemzug gibt OnePlus allerdings auch an, dass sie keine Garantie bezüglich der Wasserdichtigkeit übernehmen und Wasserschäden nicht unter die eigenen Garantiebestimmungen fallen. Vermutlich hat man die gleichen Fertigungstechniken wie andere Hersteller verwendet, aber lediglich aus Geldgründen auf die offizielle Bestätigung verzichtet. Deswegen ist es auch schwer einzuschätzen, wie wasserabweisend das Smartphone wirklich ist.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Handy kaputt? Diese Smartphones lassen sich am einfachsten reparieren.

OnePlus 7 (Pro): Wasserdichtigkeit und die Bedeutung für den Nutzer

Allgemein wird gerne von „Wasserdichtigkeit“ gesprochen, akkurater wäre jedoch der Begriff „wasserabweisend“, da der Schutz vor dem Eindringen von Flüssigkeiten oft an spezielle Umstände und zeitliche Begrenzungen gebunden ist und somit das Handy nie zu 100 Prozent dicht ist. Besitzt ihr ein OnePlus 7 oder 7 Pro, wird es aber vermutlich Regen, ein kurzes Wasserbad (wie im Video) oder ein ausgekipptes Wasserglas überstehen.

Bei Wasserschäden: Sogenannte „“ können Feuchtigkeit aus dem Smartphone ziehen und es in manchen Fällen vor Schäden bewahren.

Allerdings nimmt der Schutz mit der Zeit ab und kann zudem durch Schäden und Verbiegungen am Gehäuse zusätzlich geschwächt oder gar komplett aufgehoben werden. Auch die Art der Flüssigkeit spielt eine Rolle. Klares Wasser (Süßwasser) greift euer Smartphone nicht so stark an wie beispielsweise Salzwasser oder andere, „aggressivere“ Flüssigkeiten. Und auch der Wasserdruck (bzw. Tiefe) spielt eine Rolle.

Ihr solltet euer OnePlus 7 also immer sofort abtrocknen und euch nicht auf den Schutz verlassen, wenn es mit Wasser in Berührung gekommen ist. Die meisten Wasserschäden treten nicht unmittelbar nach dem Kontakt mit Flüssigkeiten auf, sondern erst wesentlich später (durch Korrosion).

Würdet ihr euch ein faltbares Smartphone zulegen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Apple und Google haben im Sommer neue Emojis vorgestellt, die nun bald nutzbar sind: Die kleinen Figuren und Symbole werden in diesem Jahr in die Betriebssysteme Android Q, iOS 13, macOS Catalina und watchOS 6 integriert. Welche neuen Motive bekommen wir? Und wie unterschieden sie sich zwischen iPhones und Android-Smartphones? GIGA zeigt die kleinen Bildchen so groß, wie man sie nur selten sieht, im Vergleich.
    Sebastian Trepesch 3
  • Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Vor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, dass sich der Fingerabdrucksensor im Display des Samsung Galaxy S10 leicht austricksen lässt. Mittlerweile hat das Problem eine neue Dimension erreicht. GIGA verrät, wie ihr euch schützen könnt. Samsung hat uns zudem ein offizielles Statement geschickt.
    Peter Hryciuk 8
* Werbung