Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. OnePlus 7 geht neue Wege: Diese Entscheidung wird Käufern nicht gefallen

OnePlus 7 geht neue Wege: Diese Entscheidung wird Käufern nicht gefallen

Anzeige

Zeitenwende bei OnePlus: Erstmals soll der chinesische Hersteller ein neues Smartphone-Flaggschiff in gleich drei Varianten anbieten. Das neue OnePlus 7 Pro wird dabei die Speerspitze darstellen und die beste Ausstattung bieten. Ein Designmerkmal der Pro-Variante dürfte bei vielen eingefleischten OnePlus-Fans aber für Unmut sorgen. 

 
OnePlus
Facts 

Wohl kaum ein anderes Designmerkmal spaltet die Smartphone-Welt so sehr wie abgerundete Displayränder. Die einen lieben den eleganten Look der Edge-Displays, andere sehen in den Wölbungen nur unnötigen Schnickschnack, der im schlimmsten Fall sogar das Handling und die Widerstandsfähigkeit des Smartphones verschlechtert. Bisher hatten Edge-Display-Gegner bei OnePlus eine Zufluchtsstelle gefunden – bis jetzt.

Anzeige

OnePlus 7 Pro: „Curved Display“ mit abgerundeten Rändern

Das neue OnePlus 7 Pro soll nämlich ein 6,64 Zoll in der Diagonale messendes „Curved Display“ erhalten, wie Mobilfunk-Insider Steve Hemmerstoffer auf Twitter berichtet. Wie markant die Displayränder abgerundet sind, verriet Hemmerstoffer allerdings nicht. In den vergangenen Jahren hat sich auch bei Edge-Displays eine gewisse Bandbreite etabliert. Aktuelle Samsung-Smartphones wie etwa das Galaxy S10 besitzen nur noch eine minimale Wölbung an den Seiten, während die Rundung bei Handys wie dem Huawei P30 Pro oder Nokia 8 Scirocco deutlicher zutage tritt. Beim OnePlus 7 in der Standardausführung soll hingegen ein flaches 6,4-Zoll-Display mit von der Partie sein.

Noch ohne Pro-Modell – die bisherigen Flaggschiffe von OnePlus: 

Anzeige

OnePlus 7 vs. OnePlus 7 Pro: Unterschiede bei den Kameras

Abgesehen vom Display soll es zwischen dem regulären OnePlus 7 und dem OnePlus 7 Pro weitere Unterschiede geben. Während das Standardmodell einen „Notch“ in Form eines Wassertropfens sowie eine Dual-Kamera an Bord hat, soll die Pro-Variante eine ausfahrbare Pop-up-Kamera besitzen, die einen Bildschirmeinschnitt überflüssig macht. Die Pro-Variante wird dem Vernehmen nach eine Triple-Kamera mit einer 48 MP starken Hauptlinse, einem Telefoto-Modul sowie einem Ultraweitwinkel-Objektiv besitzen. Das OnePlus 7 muss sich dagegen mit einer Dual-Kamera begnügen, deren Hauptlinse ebenfalls mit 48 MP auflöst. Beide Handys müssen aber wohl auf Wireless Charging verzichten.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige