Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Samsung Galaxy Note 9: Ohne In-Display-Fingerabdrucksensor, aber kleiner

Samsung Galaxy Note 9: Ohne In-Display-Fingerabdrucksensor, aber kleiner

© GIGA
Anzeige

Steht uns beim Galaxy Note 9 eine herbe Enttäuschung bevor? Insidern zufolge soll die nächste Generation von Samsungs Produktiv-Smartphone nun doch keinen Fingerabdrucksensor im Display erhalten. Für Überraschungen könnte außerdem die Größe des Galaxy Note 9 sorgen. 

In drei Monaten, sofern sich Samsung an seinen traditionellen Release-Zyklus hält, steht die Vorstellung des Galaxy Note 9 an. Die Entwicklung des Galaxy-Note-8-Nachfolgers dürfte also in den finalen Zügen stecken – weshalb immer neue Details zur Ausstattung des Spitzen-Phablets ans Tageslicht gelangen.

Anzeige

Samsung Galaxy Note 9: Ohne In-Display-Fingerabdrucksensor

Nachdem unlängst noch Hoffnungen aufgekeimt sind, dass das Galaxy Note 9 mit einem Fingerabdrucksensor im Display ausgestattet sein könnte, folgt jetzt die Enttäuschung. Dem Vernehmen nach soll das nächste Top-Phablet aus dem Hause Samsung keinen sogenannten In-Display-Fingerabdrucksensor besitzen. Das behauptet ein bekannter Mobilfunk-Insider auf Twitter, der damit seine eigene Aussage aus dem vergangenen Monat revidiert.

Zwar standen die Chancen auf einen Fingerabdrucksensor im Galaxy Note 9 ohnehin gering, trotzdem dürfte das nun bestätigte Fehlen der Technik viele Samsung-Fans enttäuschen. Bereits beim Galaxy S8 wurde über eine derartige Technik spekuliert, getan hat sich bis heute aber nichts. Aus Branchenkreisen wird gemunkelt, dass der südkoreanische Hersteller Schwierigkeiten dabei hat, die Technologie für die Massenproduktion fit zu machen.

Anzeige

Samsung darf keine Fehlertoleranz zeigen

Kleinere chinesische Hersteller haben bereits Smartphones mit In-Display-Fingerabdrucksensor vorgestellt (siehe Video unten) – bei Kassenschlagern wie der Galaxy-S- oder Note-Serie, die Dutzende Millionen mal über den Ladentisch gehen, sind die Anforderungen aber höher. Hier darf Samsung keine Fehlertoleranz zeigen.

Vivo X20 Plus: Das erste Smartphone mit Fingerabdrucksensor im Display

Schrumpfkur: Samsung Galaxy Note 9 wird kleiner

Um 2 mm soll das Galaxy Note 9 im Vergleich zum Vorgänger außerdem schrumpfen. Zwar ging Samsung bereits einen ähnlichen Weg bei der Galaxy-S9-Serie und hat seine aktuellen Top-Smartphones trotz gleichbleibender Displaygröße ebenfalls kleiner machen können. Dass aber auch das Galaxy Note 9 eine Mini-Schrumpfkur erhält, überrascht trotzdem – immerhin ist der Platz in der Note-Reihe aufgrund des Slots für den S Pen noch knapper bemessen als beim Galaxy S9 oder Galaxy S9 Plus.

Anzeige

Pluspunkt: Die kleineren Ausmaße dürfen das XXL-Smartphone etwas handlicher machen.

Quelle: Twitter, via SamMobile
Hinweis: Bild zeigt Galaxy Note 8. 

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige