Samsung Galaxy S8 Lite: Besser als das Original?

Simon Stich 5

Die Katze ist aus dem Sack: In China sind die Spezifikationen zum Samsung Galaxy S8 Lite aufgetaucht. Die abgespeckte Variante des Galaxy S8 entspricht demnach zumindest äußerlich dem großen Bruder. Aber kommt das Galaxy S8 Lite überhaupt nach Deutschland?

Samsung Galaxy S8 Lite: Alle Infos vorab

Unter der Bezeichnung „Samsung SM-G8750“ ist vor wenigen Wochen ein Smartphone aufgetaucht, bei dem es sich aller Voraussicht nach um das Samsung Galaxy S8 Lite handelt. Beim Design gibt es so gut wie keine Unterschiede zum Galaxy S8, dem Flaggschiff Samsungs des vergangenen Jahres. Das „Infinity Display“ ist geblieben, die Abmessungen sind identisch und auch die Positionierung des Fingerabdrucksensors auf der Rückseite des Geräts ist gleich. Davon mal abgesehen gibt es dennoch einige Unterschiede bei der verbauten Hardware. Da es sich um eine Lite-Version handelt, kommt entsprechend auch keine Spitzen-Hardware zum Einsatz. Sehen lassen kann sich das Samsung Galaxy S8 Lite dennoch.

Mit einer Auflösung von 2.220 x 1.080 Bildpunkten liegt die Lite-Variante deutlich unter der des Galaxy S8 (2.960 x 1.440 Pixel). Immerhin handelt es sich aber um ein Super-AMOLED-Panel, das über eine Diagonale von 5,8 Zoll verfügt und im Format 18-zu-9 produziert wird. Das Verhältnis von Display zu Gehäuse liegt wie beim Galaxy S8 bei 83,6 Prozent.

Ein Samsung Galaxy S8 mit Abstrichen

Beim Prozessor werden die Unterschiede zum Galaxy S8 deutlich: Im Innern kommt allem Anschein nach der günstige, aber dennoch leistungsstarke Snapdragon 660 von Qualcomm zum Einsatz, dem 4 GB RAM und eine interne Kapazität von 64 GB zur Seite stehen. Der Festspeicher kann mittels microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden, allerdings fällt dann die Dual-SIM-Funktion weg. Android 8.0 Oreo ist als Betriebssystem vorinstalliert und kann sich auf einen Akku mit einer Leistung von 3.000 mAh verlassen. Dank Fast Charging und USB-Typ-C ist der Akku schnell wieder aufgeladen. Bluetooth 5.0 und Near Field Communication (NFC) sind auch mit von der Partie. Die Abmessungen haben sich nicht geändert, es bleibt also bei 149 x 68 x 8 mm und einem Gewicht von 155 Gramm. Vor eindringendem Wasser und Staub schützt die IP68-Zertifizierung.

Ganz wie beim Galaxy S8 kommt rückwärtig nur eine Kamera zum Einsatz. Diese löst aber jetzt in 16 MP statt wie bisher in 12 MP auf. Über eine optische Bildstabilisierung gibt es bislang noch keine Infos. Die Selfie-Kamera an der Frontseite schafft Fotos in bis zu 8 MP. Wie sich die Kamera des Galaxy S8 im direkten Vergleich anstellt, seht ihr in unserer Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Testfotos: Kamera von iPhone 8 (Plus), 7 Plus, Galaxy S8 und Note 8 im Vergleich

Release in Deutschland eher unwahrscheinlich

Alle oben genannten Infos zum Samsung Galaxy S8 Lite stammen von der chinesischen Zulassungsbehörde TENAA. Es ist derzeit davon auszugehen, dass der Konzern die Lite-Variante wohl nur in China anbieten wird. Zu einem möglichen Preis oder Termin gibt es bislang keine Informationen. In Deutschland dürfte das Galaxy S8 Lite wohl nur über Umwege zu beziehen sein. Das Galaxy S8 ist hingegen weiterhin verfügbar . Da hätte es ein Lite-Modell mit einer hohen UVP vermutlich sowieso schwer – oder was denkt ihr?

Bilder + Quelle: TENAA (Chinesisch) via FoneArena
Artikelbild zeigt Samsung Galaxy S8

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung