„Warum sollte ich meine DVDs mit CloneDVD kopieren und dafür auch noch Geld ausgeben? Schließlich kann ich das doch auch mit meinem Brennprogramm machen.“ So oder ähnlich lauten die Fragen vieler Anwender, wenn es das erste Mal darum geht, DVDs mit einem speziellen Programm zu kopieren. Und grundsätzlich ist diese Fragestellung auch nicht falsch. Allerdings ist CloneDVD erst in zweiter Linie ein Kopierprogramm. Das wichtigste an dem Tool sind seine Nachbearbeitungsfähigkeiten.

 

CloneDVD

Facts 

Damit ist in erster Linie die Möglichkeit gemeint, von einer DVD überflüssige Sprachen, Untertitel und Menüs zu entfernen, damit der Film auf eine normale Single-Layer-DVD passt, wie man sie überall bekommt. Und ist das Material dann immer noch zu groß, kann CloneDVD den Film noch komprimieren.

Eine DVD mit CloneDVD verkleinern und kopieren

Auf den DVDs aus dem Presswerk sind fast 9 Gigabyte Platz. Und nicht wenige Filme nutzen den auch aus. Doch die handelsüblichen DVD-Rohlinge haben eben nur halb so viel Fassungsvermögen. Da ergibt sich ein logischer Konflikt. Selbst wenn man alles überflüssige weg lässt und sich auf den Hauptfilm konzentriert, ist dieser meist noch zu groß, um auf den Rohling zu passen.

Wenn normalerweise Dateien zu groß sind, um beispielsweise per E-Mailversandt zu werden, dann „zippen“ wir sie. Das geht natürlich mit Filmen nicht. Allerdings kann man Kompressionstechniken nutzen, wie sie etwa von Grafikformaten wie JPG und PNG bekannt sind. Die Bilder werden etwas weniger scharf, dafür aber deutlich kleiner. Und so ein Verfahren wendet CloneDVD an, wenn man seine DVD kopieren will und auf der Ziel-DVD nur unzureichenden Platz hat.

dvd kopieren clonedvd
Mit CloneDVD kann man DVDs kopieren, sie von Ballast befreien und komprimieren - legal

Doch selbst wenn man alle Features, die Bonus-Spuren, das Menü und die Untertitel behalten will, kann CloneDVD helfen, wenn man die DVD kopiert. Dann wird eben alles komprimiert. Das funktioniert verhältnismäßig gut, allerdings darf man nicht erwarten, dass sich die Filmqualität nicht deutlich verringert. Je stärker die Kompression ist, desto schlechter wird das Bild. Und da CloneDVD hierzulande legal ist, können wir auch keinerlei Kopierschutz damit entfernen. Dazu benötigt man andere Programme.

DVDs nur mit CloneDVD kopieren oder gibt es Alternativen?

Um die Daten einer DVD mit CloneDVD zu kopieren und dabei etwas zusammenzupressen, sind fast 50 Euro natürlich ein stolzer Preis. Immerhin funktioniert das Programm nur bei den ganz wenigen DVDs, die keinen Kopierschutz aufweisen. Aber es ist ja nicht so, als gäbe es keine Alternativen aus der Freewareszene.

DVD Shrink gehört zu den Veteranen der DVD Ripper und als das Urheberrecht reformiert wurde, stellte der Entwickler die Arbeit an dem Programm ein. Das lag aber u.a. daran, dass man damit damals den CSS-Kopierschutz knacken konnte, was nun illegal wurde. Doch auf Bitten der Fans hin warf er 2005 noch eine Version auf den Markt, die keinen Kopierschutz knacken konnte. Dafür kann das Programm aber eigentlich alles, für das man bei CloneDVD Geld bezahlen soll.

DVD kopieren DVD Shrink
DVD Shrink eignet sich auch hervorragend, um DVDs zu kopieren und sie dabei gleich zu verkleinern

Das kleine Tool kann überflüssige Features entfernen und den verbleibenden Film automatisch so zusammenpressen, dass er auf einen Standardrohling passt. Damit sind die Kernfunktionen von CloneDVD eigentlich erfüllt und es gibt keinen vernünftigen Grund, eine 2-Jahreslizenz zu kaufen, für einen DVD-Standard, der sich nicht mehr verändert.

11 kontroverse Meinungen über YouTuber, die die Community spalten

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).