NieR Automata: speichern und Schnellreise aktivieren - so geht's

Victoria Scholz

Mit NieR Automata erscheint ein besonderes Action-RPG, das in puncto Schwierigkeit neue Höchstwerte erreicht. Zu Beginn des Spiels wird euch nämlich mitgeteilt, dass nicht automatisch gespeichert wird. Also braucht ihr einen neuen Weg, um zu speichern und vor allem die Schnellreise freizuschalten, um euch schneller über die große Karte zu bewegen.

Ein Muss für alle PS3-Besitzer: NieR 1 jetzt kaufen*

NieR Automata ist ein wunderschön anzusehendes RPG mit einem actiongeladenen Kampfsystem und einer mitreißenden Handlung. Besonders der hohe Schwierigkeitsgrad lässt Fans der Reihe verzweifeln - ist es doch ein schönes Gefühl, wenn man den Boss nach Stunden dann doch besiegt hat. Gerade in diesen Momenten ist automatisches Speichern von Vorteil. NieR Automata verzichtet aber auf solchen Schnickschnack. Vielmehr müsst ihr manuell speichern - und auch das ist stark eingegrenzt. Wir zeigen euch, wie ihr in NieR Automata speichern könnt. In dem Atemzug lest ihr nachfolgend auch gleich, wie ihr die Schnellreise aktivieren könnt.

NieR Automata: 25 Minuten Gameplay (Bunker und Ruinenstadt).

Speichern und Schnellreise - (fast) überall möglich

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
13 unverzichtbare Spiele, wenn die PlayStation 5 abwärtskompatibel wird

NieR Automata startet direkt mit einem Schock und sagt euch, dass das Spiel kein automatisches Speichern unterstützt. „Findet selbst heraus, wie man speichert!“ Und deshalb seid ihr doch hier, oder? Bevor ihr aber speichern könnt, müsst ihr in die offene Welt gelangen. Dafür kämpft ihr zuerst gegen drei mächtige Maschinen. Habt ihr sie besiegt, gelangt ihr in den Bunker, wo euch eine Art Zuhause erwartet. In diesem Widerstandslager könnt ihr immer dann sichern, wenn ihr 2B ins Bett legt. Verlasst ihr jedoch den Bunker und reist zur Ruinenstadt, steht euch diese Option nicht mehr zur Verfügung.

Alle Trophäen und Erfolge für NieR Automata*

Hier müsst ihr dann einen Zugriffspunkt suchen, der euch bereits rot auf der Karte markiert wird. Es handelt es sich um eine Art Verkaufsautomaten, den ihr später auch zur Schnellreise nutzen könnt. Kommt ihr an einem neuen Automaten vorbei, müsst ihr ihn zuerst von Maschinen befreien. Ist das passiert, könnt ihr dauerhaft in seinem Radius speichern. Radius? Ja, richtig gehört. Wählt die Karte und seht euch den weißen Kreis um den Zugriffspunkt an, um zu sehen, wo ihr stehen müsst, um speichern zu können.

Schnellreise freischalten: In der Hauptstory wird sie von allein aktiviert. Das passiert, wenn ihr zirka 40 Prozent der Geschichte abgeschlossen habt. Dazu müsst ihr später wieder in die Ruinenstadt, weil sie von riesigen Maschinen angegriffen wird. Habt ihr die Schnellreise aktiviert, könnt ihr schnell hin und her reisen und somit Gegenstände farmen, die euch fehlen. Denn mit jedem Teleport zu dem Ort zurück, erscheinen auch die Maschinenwesen wieder neu und ihr könnt sie aufs Neue besiegen.

Das solltet ihr noch dazu wissen

  • Ihr habt insgesamt drei Speicherstände. Klickt ihr auf Schnellspeichern an einem Zugriffspunkt, wird immer der letzte Speicherstand überschrieben, auf dem ihr das letzte Mal gesichert habt.
  • Befindet ihr euch innerhalb des Speicherkreises, könnt ihr im Menü unter System und Speichern einen neuen Speicherstand anlegen.
  • Schaltet ihr alle Zugriffspunkte frei, ist fast die ganze Karte mit weißen Kreisen bedeckt, sodass ihr fast überall sichern könnt.
  • Ihr könnt den Zugriffspunkt nicht benutzen, wenn er gerade von Maschinen angegriffen wird. In diesem Fall müsst ihr sie zuerst besiegen. Wird ein Automat angegriffen, erfahrt ihr das über eine E-Mail oder euren Pod. Wollt ihr übrigens Pod B und Pod C finden, zeigen wir euch das an anderer Stelle.
  • Wollt ihr zu einem Ort schnellreisen, müsst ihr auch zum Zugriffspunkt. Ist ein Ort ausgegraut, müsst ihr zuerst die Maschinen hier besiegen.

Bist Du ein richtiger Gamer? Dann ordne diese Logos ihren Entwicklern zu

Das Logo-Quiz für's Smartphone kennst Du sicherlich noch. Und bestimmt hast Du darin gar nicht mal schlecht abgeschnitten, sind McDonalds, Swarovski und Nike doch richtig leicht an ihren Logos zu erkennen. Aber kennst Du auch die Markenzeichen Deiner Lieblings-Entwickler auf den ersten Blick? Beweise in es unserem Quiz!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung