Pokémon GO: Raikou fangen - Guide für Feldforschung und Raid

Christopher Bahner

Das legendäre Pokémon Raikou gehört zu den stärksten Elektro-Pokémon in Pokémon GO und jeder Spieler kann es sich im August 2018 über die Feldforschungen leicht sichern, wenn ihr im Raid-Kampf gegen Raikou kein Glück hattet. Wir erklären euch alles, was es zum starken Pokémon zu wissen gibt.

Pokémon: Let's Go, Pikachu für die Switch könnt ihr hier bestellen! *

Raikou war bereits im August 2017 kurze Zeit als Raid-Boss im Spiel, jedoch hatten nicht alle Trainer das Glück, sich es schnappen zu können. Mit den Feldforschungen im August 2018 kann sich nun jeder von euch Raikou schnappen. Wie zeigen euch, wie ihr es bekommt und liefern euch alle Infos zum starken Elektro-Pokémon.

Pokémon GO: Endlich ist die Tauschfunktion da!

So bekommt ihr Raikou über die Feldforschung

Im August 2018 erhaltet ihr Raikou als Belohnung für den Durchbruch in der Feldforschung. Sobald ihr sieben Stempel in der Feldforschung gesammelt und dafür die entsprechenden Aufgaben gelöst habt, gibt es als Belohnung eine Begegnung mit Raikou, bei der ihr es fangen könnt.

Wie bei Feldforschungen üblich, hat das Pokémon hier immer einen Level von 15 und kann auch nicht fliehen. Ihr solltet also einen Vorrat an folgenden Items haben, bevor ihr den Durchbruch angeht:

  • Hyperbälle
  • Sananabeeren

Mit Einsatz dieser Items, etwas Geduld und guten Würfen könnt ihr das Raikou dann fangen, wobei die WP-Werte zwischen 1.373 und 1.435 liegen werden.

Je früher ihr mit dem Sammeln der Stempel im August anfangt, desto besser, denn ihr könnt Raikou jede Woche erneut fangen. Es ist natürlich möglich, dass Raikou in einem zukünftigen Monat wieder als Forschungsdurchbruch auftauchen wird, solltet ihr es im August verpassen.

Raikou als Raid-Boss besiegen und fangen

Als Raid-Boss ist Raikou ein harter Gegner. Sein WP-Wert beträgt hier 42.932. Besiegt und fangt ihr ihn, kann er bei Level 20 und einem perfekten IV-Wert bis zu 1913 WP haben. Für den Raid braucht ihr sechs bis sieben Trainer, ansonsten ist Raikou nur schwierig zu besiegen.

Da Raikou ein reines Elektro-Pokémon ist, solltet ihr es mit Boden-Pokémon angreifen. Besonders jene mit der Erdbeben-Attacke. Empfehlenswert sind hier unter anderem:

  • Rizeros
  • Geowaz
  • Donphan
  • Despotar
  • Sandamer
  • Nidoking

Schon alle Alola-Formen in Pokémon GO gefunden? Wir helfen euch dabei!

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Pokémon GO: Fundorte und Werte aller Alola-Monster.

Raikou, das beste Elektro-Pokémon?

Raikou ist momentan (Stand: 3. August 2018) das beste Elektro-Pokémon im Spiel. Beim Schaden ist es noch zuverlässiger als Zapdos und hat zudem einen höheren Verteidigungswert.

Nummer Bild Pokémon Max WP ANG AUS VER
243
Raikou (Elektro) 3.349 241 210 180

Zu den starken Elektro-Attacken, die Raikou beherrscht, gehören:

  • Donnerschock
  • Voltwechsel
  • Ladungsstoß
  • Donnerblitz
  • Donner

Die besten Angriffe von Raikou sind davon Donnerschock, Ladungsstoß und Donnerblitz. Dabei ist Donnerschock die beste schnelle Attacke und Ladungsstoß der beste Hauptangriff.

Raikou gehört damit definitiv zu den legendären Pokémon, die ihr euch schnappen solltet, wenn ihr die Chance dazu habt. Einziger Nachteil ist, dass Raikou keinen zweiten Typ hat, was seine Flexibilität etwas einschränkt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung