Red Dead Redemption 2: Schnellreise freischalten und weitere Reise-Tricks

Christopher Bahner

Der Wilde Westen von Red Dead Redemption 2 ist riesig und eine Schnellreise-Funktion kommt da gerade recht. Allerdings ist diese recht versteckt und zudem etwas eingeschränkt. Wir zeigen euch, wie ihr die Schnellreise freischalten könnt und erklären euch zudem weitere Methoden, durch die ihr schnellreisen könnt.

In Red Dead Redemption 2 geschehen auf Reisen so viele Abenteuer und Zufallsereignisse, dass ihr auf die Schnellreise möglichst oft verzichten solltet. Wie ihr dennoch die Schnellreise freischalten könnt, erklären wir euch hier.

Schnellreise freischalten - so geht’s

Die Schnellreise schaltet ihr über ein Lager-Upgrade frei. Damit ihr diese aber überhaupt machen könnt, müsst ihr eine Story-Mission absolvieren. Geht wie folgt vor:

  1. Nehmt in Kapitel 2 die Mission „Geldverleih und andere Sünden - Teil I“ von Leopold Strauss an. Sie schaltet sich im Kapitelverlauf frei und ihr findet Dr. Strauss am westlichen Ende des Lagers bei der Klippe.
  2. Ihr sollt für ihn Geld bei drei Schuldnern eintreiben. Für das Freischalten der Schnellreise reicht es, wenn ihr das Geld von einem Schuldner holt und dann zum Lager zurückkehrt.
  3. Legt das Geld in die Lagerkasse und ihr schaltet dadurch das Kontrollbuch rechts daneben frei, über den ihr fortan Lager-Upgrades vornehmen könnt.
  4. Blättert im Kontrollbuch zur Seite mit den Unterkunfts-Upgrades und kauft die Verbesserung „Eins nach dem anderen“ und anschließend „Der Nächste bitte“. Beide Upgrades zusammen kosten euch 545$.
  5. Dadurch schaltet ihr eine Schnellreise-Karte an der Rückseite von Arthurs Zelt frei, über die ihr schnellreisen könnt! Zudem ist dies für euch völlig kostenlos.
Wichtiger Hinweis: Die Schnellreise funktioniert nur zu entdeckten Orten innerhalb der Spielwelt. Zudem könnt ihr nur vom Lager aus schnellreisen. Von Punkten in der Spielwelt zurück zum Lager funktioniert es nicht.

Den passenden Hoodie zu RDR bekommt ihr hier! *

Automatische Reise mit dem Pferd (Trick)

Wollt ihr alternativ kostenlos reisen und habt etwas Zeit, gibt es eine versteckte Methode, dank derer ihr mit eurem Pferd automatisch reisen könnt.

Dazu geht ihr auf PS4 und Xbox One wie folgt vor:

  1. Setzt einen Wegpunkt an eine beliebige Stelle auf der Weltkarte, um euer Reiseziel zu markieren.
  2. Setzt euch auf euer Pferd und reitet auf dem rot gekennzeichneten Weg des Reiseziels.
  3. Haltet die X/A-Taste gedrückt, während ihr galoppiert und haltet dann den Touch-Button (PS4) bzw. die Ansicht-Taste (Xbox One) gedrückt, bis die Kinokamera aktiviert wurde.
  4. Nun könnt ihr den Controller ablegen. Euer Pferd bringt euch automatisch bis zum gesetzten Wegpunkt. 
Achtung! Habt bei Nutzung dieser Methode trotzdem immer ein Auge auf dem Bildschirm. Wenn ihr auf dem Weg von Banditen oder anderen Angreifern attackiert werdet, kann es passieren, dass euer Pferd euch abwirft!

Schnellreise per Zug

Eine kostenpflichtige Variante der Schnellreise stellt der Zug dar. Auf der Karte erkennt ihr Zugstrecken an durchgehenden schwarzen Linien mit hellen Stationspunkten. Bahnhöfe werden durch schwarze Kreise auf der Zuglinie gekennzeichnet.

Bei Postmeistereien an Bahnhöfen könnt ihr euch Zugfahrkarten kaufen. Je weiter die Zielstation entfernt ist, desto teurer werden die Tickets und die Preise rangieren zwischen 5-15$.

Nachteil von Zugreisen: Es gibt nicht Direktverbindungen zwischen allen Stationen und ihr müsst teilweise umsteigen, um euer Reiseziel zu erreichen.

Vorteil von Zugreisen: Selbst wenn gerade ein Kopfgeld auf euch angesetzt ist, könnt ihr mit dem Zug fahren.

Schnellreise per Postkutsche

Ebenfalls nicht kostenfrei ist die Reise mit Postkutschen. Diese Stationen werden mit einem Wegpfeiler-Symbol markiert und befinden sich meist direkt in der Nähe von Bahnhöfen und Poststellen.

Von jeder Postkutschen-Station aus könnt ihr zu anderen entdeckten Stationen in der Welt schnellreisen. Die Tickets kosten euch hier ebenfalls 5-15$.

Nachteil von Postkutschen: Mit der Postkutsche könnt ihr nur fahren, wenn ihr kein Kopfgeld habt. Da Postmeistereien meist direkt in der Nähe sind, könnt ihr euer Kopfgeld dort direkt bezahlen und die Postkutsche anschließend nutzen. Allerdings kann dies auf Dauer ganz schön ins Geld gehen.

Vorteil von Postkutschen: Im Gegensatz zu Zügen, gibt es mehr Postkutschen-Stationen in der Spielwelt. Zudem sind sie alle direkt miteinander verbunden.

Dies sind alle Methoden, mit denen ihr in Red Dead Redemption 2 schnellreisen könnt. Nutzt diese Optionen aber wie eingangs erwähnt nicht zu oft, denn sonst entgehen euch im Spiel viele interessante Geschichten, die am Wegesrand geschehen können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Das ist Cyberpunk 2077: Release, Gameplay, Trailer und mehr Infos

    Das ist Cyberpunk 2077: Release, Gameplay, Trailer und mehr Infos

    Kennst du dieses seltsamen Summen und Knacken, dass deine Kopfhörer zuweilen von sich geben? Es ist das „Release! Release! Release!“, welches von zig tausenden Stimmen aus dem Internet herausschallt – und welches Spiel ist gemeint? Natürlich Cyberpunk 2077, auf dessen Trailer und Gameplay wir schon seit Anbeginn der Menschheit warten. Folge mir und ich sage dir, was bisher bekannt ist.
    Marina Hänsel 12
* Werbung