Red Dead Redemption 2 wird mit Leaks bombardiert: Volle Map, Gameplay und erste Missionen

Marina Hänsel

Der Release ist nah, und erste Leaks galoppieren voll beladen mit ersten Einblicken und Spoilern durch das Internet. Du solltest vielleicht deinen PC ausschalten, oder wenigstens das Internet meiden, wenn du nichts hiervon sehen willst. Ansonsten: Herzlich willkommen im Wilden Westen!

Vorsicht, Spoiler: Du möchtest Red Dead Redemption 2 eigentlich doch lieber ganz ohne Vorkenntnisse spielen? Dann solltest du jetzt die Augen schließen oder diese News verlassen; es sind ja auch nur noch 3 Tage bis zum Release. Du findest, ich habe Recht? Dann magst du dir vielleicht ansehen, welche RDR2-Edition und -Boni es überhaupt gibt:
Bilderstrecke starten
6 Bilder
Red Dead Redemption 2: Editionen und Vorbestellerboni.

Red Dead Redemption 2 reitet am 26. Oktober in den Release, und Entwickler Rockstar Games hätte das riesige Projekt kaum besser unter Verschluss halten können. Während Leaks um andere Spiele gelegentlich Monate oder sogar Jahre vor dem Erscheinen durch unser wundervolles Internet geistern, trifft es RDR2 vergleichsweise spät. Trotzdem: Jetzt, da einige Spiele-Kopien bereits im Umlauf sind sowie auch erste Komplettlösungen, mach dich bereit. Auf Leaks, Spoiler und erste Einblicke. Na, steigt die Vorfreude schon?

Gameplay, In-Game-Karte und erste Missionen in Red Dead Redemption 2

Der erste harte Leak diese Woche zeigte 24 Sekunden pures Gameplay von Red Dead Redemption 2. Und den Aussagen einiger Fans nach zu schließen sah das sogar noch besser aus, als erwartet. Reddit-Nutzer aceattorneymvp schrieb in einem Thread etwa, der 24-Sekunden-Clip hätte in ihm mehr Vorfreude geschürt, als alle Trailer zuvor. Aber genauso Twitter steigt momentan auf den Sattel auf, mit Meldungen zu neuen Leaks (und neuen Spoilern).

Die Map etwa – Twitter-Nutzer Jeremiah zeigt uns nicht etwa nur einen Teil der Map, sondern gibt uns gleichsam erste Hinweise auf Missionen in RDR2:

Während du bereits einige wichtige Gebiete und Orte wie Valentine und Strawberry ausmachen kannst, erzählt der Screenshot noch eine andere Geschichte: Wie es aussieht, zeigt deine Karte nur Orte, die du bereits besucht hast – wie du siehst ist alles andere noch weiß. Auch erkennst du erste Quest-Marker, die auf Kopfgelder und andere Missionen hinweisen. Achja: Das Kopfgeld könnte sich natürlich auch auf jenen Betrag beziehen, den dein schönes Haupt einem Kopfgeldjäger einbringt.

Du möchtest noch mehr sehen? Ein weiterer Leak zeigt indessen jene RDR2-Map, die wohl von einem Lösungsbuch abfotografiert wurde:

Orte für besondere Zufallsbegegnungen“ heißt die Karte; dazu gibt’s eine Legende, die unter anderem Schatzsucher, Tatorte, verschreckte Pferde und Hinrichtungen aufzählt. Was sind besondere Zufallsbegegnung? Sag du es mir.

Neben Leaks gibt’s natürlich noch einen offiziellen Launch-Trailer, der nicht spoilert. Höchstens ein bisschen:

Red Dead Redemption 2: Launch Trailer (deutsch).

Besonders aufregende Neuigkeiten hatte auch ein inoffizieller RDR2-News-Account auf Twitter – bezüglich eines seltenen Tieres, das durch die Weiten von Red Dead Redemption 2 schleichen soll …

Pferde sollen demnach durch den Wilden Westen streunen; doch ob sich auch Rinder in die unwirkliche Wildnis wagen? Oder gar Männer mit Bärten, die Kautabak kauen? Beweise sehen wir in drei Tagen, wenn der Leak-Wahnsinn in der Prärie verschwindet und dem Release des Spiels Platz macht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link