The Witcher 3: Triss Merigold – Alles zu Yennefers Nebenbuhlerin

Jürgen Stöffel 3

In The Witcher und The Witcher 2: Assassins of Kings war ganz klar die rothaarige Magierin Triss Merigold Geralts Liebhaberin, und auch in The Witcher 3 darf sie nicht an des Hexers Seite fehlen. Doch wie verträgt sich ihre Beziehung zu Geralt, wenn auch dessen ursprüngliche Geliebte, Yennefer von Vengerberg, wieder auftaucht?

Ihr habt euch für Yennefer entschieden, wollt aber trotzdem wissen, wie die Romanze mit Triss aussehen würde? Dann Augen auf:

The Witcher 3: Triss (Leuchtturm) - Sexszene | GIGA.

Triss Merigold ist das Postergirl aus den bisherigen Witcher-Spielen – sie war tatsächlich auch schon einmal im polnischen Playboy zu sehen. Und sie ist nicht nur eine der ersten Charaktere, die ihr im ersten The-Witcher-Spiel kennenlernt, sondern auch gleich die erste Frau, mit der Geralt im Bett landet. Wow! Klar, dass die Magierin mit den roten Locken jedem Witcher-Fan im Gedächtnis blieb. Doch wer ist Triss eigentlich wirklich, und was hat sie mit Geralts eigentlich großer Liebe, Yennefer von Vengerberg, zutun?

Obacht, werte Monsterjäger: Wer noch vorhat, die Hexer-Romane zu lesen, sollte sich auf Spoiler gefasst machen!

Triss auf einen Blick:

Voller Name Triss Merigold
Geburtsort Maribor
Alter ca. 50
Profession Magierin
Charakter freundlich, neugierig, abenteuerlustig, burschikos, etwas naiv
Besonderheiten War Beraterin von König Foltest von Temerien; kann ihre Klamotten wegzaubern; ist gegen Magie allergisch; hat prachtvolle rote Locken, auf die sie sehr stolz ist; sieht Ciri als eine Art kleine Schwester; hat versehentlich den Kampfzauber Merigolds vernichtender Hagelschlag erfunden

Wird es jemals The Witcher 4 geben? Hmm…

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
The Witcher 3: 3 Gründe, die gegen einen Nachfolger sprechen

Triss Merigold – Totgesagte leben länger

Eigentlich ist Triss ja tot und unter einem Kriegsdenkmal mit dreizehn anderen Zauberern begraben. Dass der Rotschopf trotzdem noch quicklebendig durch die Lande und Geralts Bett hüpft, ist einfach erklärt: Als Triss einst an der Schlacht von Sodden Berg teilnahm, wurde sie derart schwer verletzt, dass man sie schlicht für tot hielt. Doch mit Zauberinnen ist das ja nie so eindeutig, und auch Triss konnte nach einer langwierigen, magischen Heilung ins Leben zurückkrabbeln.

Die Schlacht gegen Nilfgaard hat Triss gezeichnet, denn sie hasst die Invasoren aus dem Süden wie die Pest und ist voller patriotischem Eifer. Daher widmet sie sich mit großer Hingabe den Kriegsvorbereitungen der Nordreiche und würde jederzeit wieder gegen das Kaiserreich in die Schlacht ziehen.

Triss Merigold – Freundin der Hexer

Weiterhin ist die resolute Rothaarige eine begabte Magierin, die zwar noch sehr jung, aber dennoch kompetent und tatkräftig ist. Sie kennt die verschrobenen Hexer von Kaer Morhen gut und ist oft bei ihnen zu Gast.

Vor allem ein Hexer, Geralt von Riva, hat ihr Interesse geweckt: Seit ihre beste Freundin Yennefer ihr einst den grimmigen Hexer vorgestellt hat, ist sie Hals über Kopf in ihn verliebt und nutzte vor einiger Zeit die Gunst der Stunde, als Geralt und Yennefer sich einmal wieder unter großem Drama trennten.

Seitdem versucht Triss so oft wie möglich bei Geralt zu sein, wann immer er gerade Single ist. Daher war sie auch sofort zur Stelle, als die ratlosen Hexer Hilfe brauchten, um mit dem magischen Talent von Geralts Ziehtochter Ciri umzugehen. Triss kümmerte sich um Ciri, brachte ihr allerlei Wissen bei und begleitete das Mädchen auch zu ihrer weiteren Ausbildung.

Unterwegs fing sich Triss jedoch eine üble Magen-Darm-Grippe ein und litt jämmerlich und elend. Ciri und der Zwerg Yarpen Zigrin kümmerten sich liebevoll um sie und schafften es schließlich, Triss zu kurieren. Die Magierin kann sich nämlich nicht selbst heilen, da sie gegen jede Form von Magie allergisch ist.

Triss Merigold und die Loge der Zauberinnen

Nachdem der verräterische Magier Vilgefortz im Auftrag von Nilfgaard einen Umsturz der Magier durchführte, schlossen sich ein Handvoll Magierinnen zur sogenannten Loge der Zauberinnen zusammen.

Ihr Ziel: Die schamlose Manipulation von Nilfgaard und der Nordreiche, um beide Seiten zu einem Frieden zu zwingen. Triss glaubte in ihrer Naivität die hochtrabende Propaganda der Loge und machte sich voller Eifer an die Arbeit.

Sie blieb selbst dann noch bei der Loge, als diese immer mehr zu einer Gruppe von üblen Ränkeschmieden verkam, deren Pläne schließlich auch die Instrumentalisierung von Ciri und ihren besonderen Kräften beinhaltete.

Erst nachdem sie im Finale von The Witcher 2 das volle Ausmaß der Logen-Verschwörung erkannte, entschloss sie sich, ganz und gar aus dem Bund auszutreten und Geralt bei der Suche nach Ciri und Yennefer zu helfen. Wohlwissend, dass Yennefer Triss bisherige Beziehung zu Geralt keineswegs gutheißen würde. Für wen der beiden habt ihr euch in den Spielen entschieden? Macht dazu einfach bei unserer Umfrage zu Triss oder Yennefer mit.

The Witcher: Das müsst ihr wissen, bevor ihr in die Welt eintaucht.
Ihr möchtet mehr über Yennefer wissen? In unserem Artikel erklären wir euch, wo die geheimnisvolle Magierin herkommt und wie sie Geralt zum ersten Mal getroffen hat.

Triss Merigold in The Witcher 3: Wild Hunt – Romanzen-Quest

Wie und wann findet ihr Triss eigentlich in The Witcher 3? Verpassen könnt ihr sie kaum, aber ein paar wichtige Entscheidungen müsst ihr schon treffen, damit auch alles mit der Liaison klappt. Die Rothaarige findet ihr zu Anfang des Spiels in Novigrad, wobei ihr dort einfach der Hauptquest folgen müsst, um auf sie zu treffen. Die Mission Eine lebenswichtige Angelegenheit stellt sie euch zum ersten Mal im dritten Teil der Serie vor. 

Bilderstrecke starten(34 Bilder)
The Witcher: Netflix-Serie, Bücher und Spiele in der kompletten Chronologie

In unserem Romanzen-Guide erklären wir euch außerdem ganz genau, was ihr wie entscheiden müsst, damit ihr die Romanze voll ausleben könnt. Übrigens: Ihr werdet nicht mit Triss und Yennefer gleichzeitig zusammen sein können. Klar dürft ihr es versuchen, aber ob euch dann noch eine glückliche Zukunft mit einer der beiden gewährt wird, steht auf einem anderen Blatt.

Nur so nebenbei: Natürlich ist es ganz euch überlassen, für welche der beiden Frauen ihr euch in The Witcher 3: Wild Hunt entscheidet. In den Büchern jedoch sieht das anders aus, denn da ist Geralts große Liebe ohne Frage Yennefer.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung