The Witcher 3: Uma retten – Das Hässliche Entlein

Marina Hänsel

Die Hauptquest von The Witcher 3: Wild Hunt führt euch irgendwann unweiglich zu Uma – einem selten hässlichen Wesen, das momentan beim Blutigen Baron aufzufinden ist. Uma steht für „Ugliest Man Alive“, also dem hässlichsten lebenden Mann auf Erden. Was es mit ihm auf sich hat, und wie ihr die Quest bewältigt, erkläre ich euch im Guide.

Das Hässliche Entlein ist Teil der Hauptquest von The Witcher 3: Wild Hunt und startet in Krähenfels beim Blutigen Baron. Die Quest findet direkt im Anschluss der Mission Die Ruhe vor dem Sturm statt.

Das Hässliche Entlein: Uma finden und nach Kaer Morhen bringen

Wichtig: Schließt auf jeden Fall zuerst Der letzte Wunsch und Ein geheimnisvoller Passagier ab, bevor ihr euch dieser Quest zuwendet. Den beiden Nebenaufgaben könnt ihr nicht mehr nachgehen, sobald ihr Das Hässliche Entlein angefangen habt.

Der Rückblick in Die Ruhe vor dem Sturm mit Ciri ist abgeschlossen, und genau eine Frage – neben Ciris Verbleiben – steht noch um Raum: Wer oder was war jene hässliche Kreatur, die ihr ganz zuletzt gesehen habt? Um das herauszufinden, solltet ihr euch zuallererst den Nebenaufgaben Der letzte Wunsch und Ein geheimnisvoller Passagier zuwenden. Seid ihr damit durch, geht’s nach Krähenfels in Velen, wo ihr dem Blutigen Baron einen Besuch abstattet. Sprecht mit dem Feldwebel in der Küche des Blutigen Barons und überzeugt ihn, euch Uma zu überlassen (ihr erhaltet 125 EXP).

Mit Uma auf dem Pferd geht’s jetzt nach Wyzima, allerdings werdet ihr von den Soldaten des Kaisers Emhyr var Emreis aufgehalten: Ihr habt keine andere Wahl, als mit ihnen zum Schloss zu reiten und den Kaiser darüber zu informieren, wie weit ihr bei eurer Suche nach Ciri seid. Anschließend geht die Reise weiter nach Kaer Morhen, wo ihr übrigens auch einen Teil der sehr guten Wolfsrüstung im Spiel findet – wenn ihr an der richtigen Stelle sucht.

Im Gegensatz zu Yennefer werdet ihr reiten müssen, da die Zauberin nicht euch, euer Pferd, Uma und sich selbst teleportieren kann. Tja, dann heißt es den ganzen weiten Weg zu Pferd – und zwar eine ganze Woche lang, bis ihr auch endlich in Kaer Morhen ankommt. Dort sprecht ihr mit Vesemir und Yennefer, wobei ihr Uma bei Ersterem lasst, bevor ihr Yennefer auf ihre schlechte Laune ansprecht. Ehe ihr mit eurem hässlichen Entlein abschließen und herausfinden könnt, ob wirklich Ciri in dem entstellten Körper steckt, müsst ihr zuvor drei weitere Aufgaben erledigen.

StörungDie letzte Prüfung und Wie man einen Gabelschwanz anlockt… absolvieren

Es ist irrelevant, in welcher Reihenfolge ihr die drei Aufgaben von Yennefer erfüllt. Um jedoch das Ritual mit Uma durchzuführen, müssen alle drei abgeschlossen sein. Hier eine Übersicht zu den jeweiligen Missionen:

Störung

  1. Holt euch das Gerät Potestaquisitor von Yennefer ab
  2. Folgt dem Signal bis zu Uma und Vesemir
  3. Neben dem Käfig findet ihr den Störenfried: Einen Haufen Pakete
  4. Sagt Vesemir, dass er sie wegräumen soll
  5. Geht zurück zu Yennefer, um die Quest abzuschließen

Wie man einen Gabelschwanz anlockt…

  1. Verlasst Kaer Morhen und folgt Eskels Spuren bis zu seinem Camp
  2. Im Camp findet ihr Spuren einer Ziege, die womöglich als Lockmittel benutzt wurde
  3. Folgt den Spuren und den Schreien der Ziege abermals
  4. Findet die Falle für den Gabelschwanz und redet mit eurem Hexer-Freund Eskel
  5. Wartet, bis der Gabelschwanz auftaucht und beginnt den Kampf
Quest Wie man einen Gabelschwanz anlockt…
Art Gabelschwanz
Typ Draconid
Stärken Giftattacken, hohe Reichweite
Schwächen KartäscheGoldener Pirol (gegen das Gift), DraconidenölHexer-Zeichen Aard
Loot Rückenmarksflüssigkeit für Yennefer
Kreaturen-Level 18

Greift den Gabelschwanz mit Kartäschen an und benutzt das Draconidenöl. Vergesst beim Kampf nicht, stets auszuweichen, damit ihr gar nicht erst vergiftet werdet. Sollte das doch passieren, wird euch Goldener Pirol helfen, ihr solltet ihn also am besten gleich dabei haben. Sobald der Gabelschwanz ein Dreiviertel seines Lebens verloren hat, wird er wegfliegen. Lauft nach Südosten und benutzt eure Hexersinne, um ihn aufzuspüren. Es geht einen Hang hinab, ehe ihr weitere Spuren finden solltet, die euch gen Norden bis zur Höhle des Gabelschwanzes führen. Dort gebt ihr ihm den Todesstoß; vergesst aber nicht, die Rückenmarksflüssigkeit für Yennefer von dem Kadaver abzuzapfen.

Ihr könnt nun ein Pferderennen gegen Eskel nach Kaer Morhen bestreiten. Gewinnt ihr, dürft ihr euch über extra EXP und Items freuen.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
The Witcher 3: Romanzen in der Übersicht - so erlebt ihr alle Liebesabenteuer

Die letzte Prüfung

  • Findet den jungen Hexer Lambert in der Eingangshalle von Kaer Morhen
  • Stimmt zu, mit ihm das Phylakterium zu vervollständigen
  • Verlasst gemeinsam mit Lambert Kaer Morhen und sucht sein Boot am Ufer
  • Boot finden: Geht entlang des Ufers nach Westen, wobei ihr auf eine Gruppe Ertrunkene beim Boot treffen werdet, die ihr besiegt
  • Optional: Meditiert, bevor ihr die Bootsfahrt beginnt
  • Steigt bei der Höhle mit Lambert aus dem Boot
  • Er wird am Ufer den Ruf eines Jungen hören, dem ihr entweder folgen oder ihn ignorieren könnt
    • Folgt ihr der Stimme, werdet ihr gegen Neblinge kämpfen müssen
  • In der Höhle: Gemeinsam mit Lambert klettert ihr über Felsvorsprünge und findet schließlich den Zyklopen Speerspitze, den ihr schlafen lassen oder aufwecken könnt, falls ihr gegen ihn kämpfen wollt
    • Tipp: Mit dem Trank Katze könnt ihr besser in der Dunkelheit sehen
    • Boss-Kampf mit Speerspitze: Weckt ihr ihn, beginnt der Kampf. Achtet hierbei darauf, nicht von ihm getroffen zu werden – Lambert wird ihn einige Male ablenken, aber ansonsten solltet ihr stets ausweichen oder ihn aus der Entfernung attackieren
  • Verlasst die Höhle durch einen Hinterausgang, wobei ihr auf Trolle trefft, die euch aus der Ferne angreifen
  • Weicht aus und sprintet zur Höhle, ehe ihr erneut mit den Trollen sprecht
  • Ihr habt die Wahl: Entweder, ihr kämpft gegen die Trolle oder ihr lasst Rüstung und Waffen bei ihnen, um an ihnen vorbeizukommen – beides ist möglich
    • Einfacher ist es aber, die Sachen bei den Trollen zu lassen, denn ihr werdet sie später wieder abholen können
  • Schafft ihr es an ihnen vorbei, folgt ihr der Map bis zu eurem Ziel und brennt die Fackeln für Lambert an, um das Ritual abzuschließen

Bravo: Ihr habt alle drei Aufgaben für Yennefer geschafft und könnt jetzt nach Kaer Morhen zurückkehren, um Das Hässliche Entlein abzuschließen. Zuvor gibt’s aber ein ausgelassenes Trinkgelage, das ohne Frage zu den angenehmeren Missionen in The Witcher 3: Wild Hunt zählt.

Ihr möchtet zum unangefochtenen Gwint-Meister in The Witcher 3: Wild Hunt werden? Mit unserem Guide findet ihr alle Gwint-Spieler und Händler auf der Map!

Zu Hause ist es am schönsten: Hoch die Tassen!

Na, seid ihr bereit, das Geheimnis um Uma zu lüften? Ein klein wenig müsst ihr euch noch gedulden: In Kaer Morhen startet zunächst die recht angenehme Mission Zu Hause ist es am schönsten. Vesemir erklärt, er wolle Uma einem anderen Ritual unterziehen, weil Yennefers Methoden zu gefährlich wären. Als die beiden verschwunden sind, gilt es, den restlichen Abend herumzubekommen, und das auf die bestmögliche Art. Also mit Alkohol und Liebschaften: Solltet ihr eure romantischen Bemühungen auf Yennefer konzentriert haben, könnt ihr den Abend mit einem Abstecher in ihr Bett beginnen. Danach gilt es, zu trinken – und noch mehr zu trinken.

Im Laufe der Nacht müsst ihr noch Eskel suchen, der auf mysteriöse Art in der Küche beim Weinsuchen verschwunden ist. Betrunken machen Hexersinne natürlich noch mehr Spaß, also setzt sie ein und folgt den Spuren eures Freundes: Wenn ihr ihn findet – neben seiner Ziege, natürlich – kommt ihr beide auf die unangefochten geniale Idee, mithilfe von Yennefers Megascop anderer Zauberinnen zu kontaktieren, die euch Gesellschaft leisten könnten.

Entscheidet ihr euch dagegen, endet die Nacht. Wagt ihr den Versuch, schleicht ihr in Yennefers Gemächer und dürft dabei zusehen, wie Eskel sich in eines von Yens Kleidern wirft. Sie stehen ihm natürlich äußerst gut. Auch ihr könnt jetzt ein Kleid anziehen, was ich euch sehr empfehle. Bevor das Ganze eskaliert und tatsächlich eine Armee Zauberinnen gerufen wird, stoppt Yen den Unfug und der Abend findet sein wohlverdientes Ende.

Das Hässliche Entlein: Umas Fluch aufheben in der Quest Val Fail, Elaine

Endlich ist es soweit: Umas Fluch geht es in der finalen Mission Val Fail, Elaine an den Kragen. Vesemir ist zurück mit Uma, das Ritual jedoch hat nicht geklappt. Yennefers Behandlung ist die letzte Möglichkeit, den Fluch aufzuheben – und so macht ihr euch daran, sie zu beginnen. Hierfür holt ihr euch zuallererst das Rezept für die Kräutersalbe bei Yen und bereitet sie über das Alchemie-Menü am entsprechenden Tisch zu. Seid ihr damit fertigt, dürft ihr die Salbe Uma geben. Wer oder was Uma ist und ob das Geschöpf überlebt, werdet ihr in den folgenden Zwischensequenzen erfahren. Damit schließt ihr endgültig Das Hässliche Entlein ab.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Das ist Cyberpunk 2077: Release-Datum, Editionen, Gameplay, Trailer und mehr Infos

Nachdem uns Netflix mit der The-Witcher-Serie erfreut hat, können wir uns getrost erneut oder zum ersten Mal in The Witcher 3: Wild Hunt wagen: CD Projekt Reds Rollenspiel-Epos ist sehr gut gealtert und hat über die Jahre kaum etwas von seinem Zauber verloren. Manchmal machen solcherlei Blockbuster eben erst Jahre nach ihrem Release Spaß; ich selbst habe Skyrim auch erst fünf Jahre nach Erscheinen endgültig abgeschlossen. Man muss ja nicht immer alles in der ersten Woche nach Release durchsuchten – gut Ding braucht schließlich Weile. Oder so.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung