Nvidia verabschiedet sich von Android-Tablets – und die Nintendo Switch ist schuld

Kaan Gürayer 4

Der Erfolg der Nintendo Switch hat ein unerwartetes Opfer: Nvidia hat jetzt bekanntgegeben, dass der Chiphersteller auf absehbare Zeit kein neues Android-Tablet mehr auf den Markt bringen wird. Damit sterben die Hoffnungen auf einen Nachfolger des beliebten Shield-Tablets

Nvidia verabschiedet sich von Android-Tablets – und die Nintendo Switch ist schuld

Dass Android-Tablets mittlerweile tot sind, ist eine Binsenweisheit. Nicht einmal Google hat noch ein Android-Tablet im Portfolio, sondern setzt voll und ganz auf Chrome OS. Auch Nvidia hat sich aus dem Markt zurückgezogen und dem 2015 veröffentlichten Shield Tablet K1 bis dato keinen Nachfolger spendiert. Dabei bleibt es auch, denn Konzernchef Jensen Huang hat jetzt allen Erwartungen an eine Neuauflage des Tablets eine klare Absage erteilt. Der erstaunliche Grund: die Nintendo Switch.

Im Rahmen der CES 2019 sprach der Nvidia-CEO über das Shield TV, die Set-Top-Box des Herstellers: „Wir fühlen uns dem Shield TV wirklich verpflichtet“, so Huang. Mehr als 30 Softwareupdates habe das Gerät in den vergangenen Jahren erhalten und es würde die Leute „umhauen“, wie der Hersteller das Shield TV weiter verbessere, berichtet TechCrunch.

Nintendo Switch: Verkaufserfolg lässt bei Nvidia die Kassen klingeln

Ein ähnliches Engagement im Mobilsektor hält der Nvidia-Boss aber nicht für notwendig – vor allem jetzt, da die Nintendo Switch so erfolgreich sei und sich auf dem Markt breitgemacht habe. Das ergibt Sinn: Sowohl das Shield-Tablet als auch die Nintendo Switch werden von Nvidias Tegra-Prozessor angetrieben. Jede verkaufte Switch-Konsole ist gleichzeitig ein verkaufter Tegra-Chip.

Warum sollte der Hersteller also einen Nachfolger des Shield-Tablets auf den Markt bringen und sich mit Zulieferern herumschlagen, eine Marketingstrategie entwickeln und Verträge mit Einzelhändlern abschließen? Der Erfolg der Nintendo Switch, die im ersten Jahr mehr Konsolen verkauft hat als die Vorgängerkonsole in ihrer gesamten Lebenszeit, lässt bei Nvidia auch so ordentlich die Kassen klingeln.

Nintendo Switch gekauft, aber es fehlt der passende Controller? 

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Für Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One und PC: Dieser Controller passt zu dir.

Nvidia-CEO: Kleine Hintertür für Gaming-Tablet in Zukunft

Zwar ließ sich der Nvidia-CEO eine kleine Hintertür offen und sagte, dass man in Zukunft wieder ein Gaming-Tablet anbieten könne, „wenn die Welt eines braucht“. Doch zum aktuellen Zeitpunkt sehe er keinen Grund dazu: „Ich denke, Nintendo hat einen fantastischen Job gemacht“, erklärte Huang im Hinblick auf die Switch.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link