In Call of Duty: Black Ops Cold War gibt es die Option euer FOV (field of view) nach eurem Belieben anzupassen. Wir erklären euch, was es mit der Sichtfeld-Einstellung auf sich hat und worauf ihr achten solltet.

 

Call of Duty: Black Ops Cold War

Facts 
Call of Duty: Black Ops Cold War

Manche Dinge bleiben gleich beziehungsweise verändern sich durch kleine Anpassungen. Unter anderem die Feldaufrüstung, die Punkteserien oder die Wildcards und Extras. Aber nach gefühlten 100 Jahren können nun auch Konsolenspieler in Call of Duty: Black Ops Cold War endlich das Sichtfeld anpassen. Es ist das erste Mal in der Geschichte der Franchise, dass ihr auf den Konsolen euer Sichtfeld verändern könnt. Im Folgenden erklären wir euch, was die FOV-Einstellung bewirkt.

Was ist die FOV-Einstellung?

FOV, was für „field of view“ steht, ist euer angezeigtes Sichtfeld im Spiel. Viele PC-Spieler sind mit der Einstellung wahrscheinlich vertraut. Da die Option allerdings zum aller ersten Mal für CoD-Konsolenspieler zu Verfügung steht, erklären wir euch zuerst, was es überhaupt im Spiel verändert.

Die Standardeinstellung vom FOV liegt bei 80. Je niedriger der Wert, desto enger ist das Sichtfeld, dadurch wirkt alles etwas näher. Je höher der Wert, desto weiter ist das Sichtfeld. Die niedrigste Einstellung liegt bei 60 und die höchste bei 120. Mit 60 fühlt sich also alles extrem reingezoomt und mit 120 rausgezoomt an.

Beides hat Vor- und Nachteile. Mit einem niedrigen Wert könnt ihr Gegner besser erkennen, da sie auf eurem Bildschirm größer angezeigt sind. Mit einem höheren Wert erweitert ihr das Sichtfeld und habt dadurch ein größeres peripheres Sehen. Dadurch können sich Gegner nicht so leicht von der Seite an euch heranschleichen oder aus nicht sichtbaren Winkeln auf euch schießen. Im Umkehrschluss könnt ihr mit einem niedrigen Wert die heran kommenden Gegner von der Seite gar nicht erst sehen, da ihr hierdurch einen Tunnelblick bekommt.

Wichtig: Eure FOV-Einstellung steht im direkten Bezug zum ADS-Zoom (aiming down sight). Ihr könnt euer Sichtfeld aus der Hüfte und das Sichtfeld beim Zielen durch die Zielvorkehrung nicht voneinander individuell anpassen (zumindest nicht in der Beta).

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
CoD Black Ops - Cold War: Alle Waffen - Liste, Bilder & Infos

Die FOV-Einstellung hat auch einen Effekt auf euren Aim-Assist auf Konsolen. In CoD ist es so, dass sich eure Sensibilität (sensibility) eurer Sticks beim Zielen auf Gegner verlangsamt. Feinde besitzen eine Aim-Assist-Bubble um sich herum. Je niedriger die FOV-Einstellung, desto größer ist die Bubble. Je höher der Wert, desto kleiner ist die Blase.

Wichtig: Wenn ihr euer FOV höher einstellt, kann es euch so vorkommen, dass ihr euch schneller als vorher bewegt. Das ist allerdings ein Trugschluss. Eure Geschwindigkeit im Spiel bleibt stets gleich. Außerdem: Je höher die Einstellung, desto mehr muss das Spiel rendern. Hierdurch kann es zu Performance-Einbußen kommen und möglicherweise kann eure FPS-Anzahl (frames per second) darunter leiden.

Wenn ihr den Wert ändern möchtet, müsst ihr in eure Optionen gehen, dann zum Reiter „Grafik“ wechseln und dort könnt ihr FOV-Einstellung anpassen.

Was ist die beste FOV-Einstellung?

Eins vorweg: Es gibt keine beste FOV-Einstellung die jeder benutzen sollte. Die Einstellung hängt sehr stark von eurer Präferenz und eurem Spielstil ab. Seid ihr beispielsweise schon extrem an die Standardeinstellung von 80 gewöhnt, könnt ihr sie natürlich bei dem Wert lassen. Manche Spieler fühlen sich davon jedoch etwas „eingeengt“, sodass sie das Sichtfeld vergrößern möchten.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
CoD Black Ops - Cold War: Alle Granaten - Primär- & Taktikausrüstung im Überblick

Je kleiner der Wert, desto größer erscheinen die Feinde, darum können viele Spieler den Gegner besser treffen. Mit einem höheren Wert ist es vielleicht für den ein oder anderen Spieler etwas schwieriger die Feinde zu treffen, dafür habt ihr allerdings ein verbessertes peripheres Sehen und vermeidet den Tunnelblick mit einem niedrigen Wert.

Um eure beste FOV-Einstellung zu finden, müsst ihr für euch erst entscheiden, was ihr mehr wertschätzt. Möchtet ihr lieber einen größeren Gegner oder ein breiteres Sichtfeld? Zudem sollte euer Spielstil ebenfalls entscheidend sein. Wenn ihr ein sehr aggressiver Spieler seid und euch immer in der Mitte des Gefechtes befindet, kann ein höheren Wert besser für euch sein. Hierdurch müsst ihr euch ebenfalls in einem Raum auch nicht konstant im Kreis drehen, um alle Ecken des Zimmers zu checken.

Tipp: Versucht die Extremen zu vermeiden. Natürlich gibt es Spieler, die entweder auf dem niedrigsten oder höchsten Wert spielen. Die meisten Spieler werden sich jedoch zwischen den Werten 70 und 100 am wohlsten fühlen.

Call of Duty: Modern Warfare-Punkte 2400 Points | PS4 Download Code - deutsches Konto

Call of Duty: Modern Warfare-Punkte 2400 Points | PS4 Download Code - deutsches Konto

So findet ihr eure FOV-Einstellung

Wenn ihr euren Wert gerne ändern möchtet, macht es mit kleinen Schritten. Springt immer 3-4 Werte nach oben oder unten, je nachdem was ihr euch wünscht. Spielt ein paar Matches damit und schaut, wie sehr es sich auf eure Leistung auswirkt. Große Sprünge in beide Richtungen könnten ein zu hohes Maß an Umgewöhnung bedeuten und euer Treffverhalten stark beeinträchtigen. Viele PC-Spieler setzen oftmals den Wert 90-92 in den FOV-Einstellungen ein. Vielleicht hilft euch ein Wert innerhalb dieser Spanne auch auf der Konsole.

Olaf Fries
Olaf Fries, GIGA-Experte für Sport. Was macht der eigentlich hier? ¯\_(ツ)_/¯

Ist der Artikel hilfreich?