Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Elden Ring: Varrés Quest lösen (auch offline) & Blut der Jungfer finden

Elden Ring: Varrés Quest lösen (auch offline) & Blut der Jungfer finden

Hier seht ihr Varré ganz am Anfang von Elden Ring. Er weist euch zunächst den Weg, wenn ihr nicht weiter wisst. (© Screenshot spieletipps)

In Elden Ring trefft ihr auf Varré und dieser NPC hat eine Quest für euch. Die Quest ist mehrteilig und schickt euch zur Rosenkirche, auf die Suche nach dem Blut einer Jungfrau und zu vielem mehr. Wir helfen euch dabei, die Quest von Varré zu lösen – auch offline.

 
Elden Ring
Facts 
Elden Ring
Anzeige

Die ersten Begegnungen mit dem Weißgesichtigen Varré

Nachdem ihr in Elden Ring das erste Gebiet Limgrave betreten habt, könnt ihr an dem Ort der Gnade Der erste Schritt rasten. Hier wartet ein weißgesichtiger Mann auf euch – der erste richtige NPC, den ihr sprechen könnt. Das ist Varré. Sprecht ihn an und er wird euch ein wenig den Weg weisen: Besorgt euch eine Jungfer, besucht die Tafelrundfeste und besiegt Godrick. Sprecht nach dem zuletzt genannten Kampf erneut mit Varré.

Varré an der Rosenkirche treffen & die Quest online oder offline lösen

Der NPC mit dem weißen Gesicht zieht um zur Rosenkirche, die in Liurnia liegt. Das folgende Bild zeigt euch den Fundort.

Anzeige
An dieser Rosenkirche in Elden Ring trefft ihr den Weißgesichtigen Varré wieder. (Bildquelle: Screenshot spieletipps)
An dieser Rosenkirche in Elden Ring trefft ihr den Weißgesichtigen Varré wieder. (Bildquelle: Screenshot spieletipps)

Varré wird euch fragen, was euer Eindruck von den Zwei Fingern war. Antwortet hier mit Etwas schien nicht mit ihnen zu stimmen, damit die Quest des NPCs weitergeht. Er wird euch den Gegenstand Blutiger Eiterfinger x5 überreichen, damit ihr im Multiplayer in Welten anderer Spieler eindringen könnt.

Anzeige
Lässt sich Varrés Quest auch offline spielen?

An dieser Stelle musstet ihr früher online spielen. Das hat sich seit dem Patch 1.06 geändert. Wir erklären euch nachfolgend beide Optionen, die Quest von Varré abzuschließen.
  1. Online: Insgesamt müsst ihr jetzt in die Welten von drei anderen Spielern eindringen. Euer Ziel ist dabei zwar, den Wirt zu besiegen, gelingt es euch aber nicht, zählt es für Varrés Quest dennoch als Versuch. Nach drei Invasionen kehrt ihr wieder zur Rosenkirche zurück und sprecht mit dem weißgesichtigen NPC. Er wird euch von Mohg, dem Fürsten des Blutes erzählen und euch zu seiner Ritterin salben wollen. Damit die Quest von Varré weiter geht, wählt Salbt mich.
  2. Offline: Mit Patch 1.06 kam der NPC Magnus ins Spiel, den ihr anstelle der Onlinepartien rufen und besiegen könnt. Begebt euch zu den Strumblutruinen, die im folgenden Bild markiert sind und ruft Magnus dort über sein rotes Symbol auf dem Boden. Wichtig ist, dass ein Versuch hier nicht reicht. Um Varrés Quest weiterspielen zu können, müsst ihr Magnus besiegen. Kehrt danach zu Varré zurück und die Quest geht weiter.
An dieser Stelle in Elden Ring findet ihr die Strumblutruinen und dort das rote Rufsymbol von Magnus (Bildquelle: Screenshot spieletipps).
An dieser Stelle in Elden Ring findet ihr die Strumblutruinen und dort das rote Rufsymbol von Magnus (Bildquelle: Screenshot spieletipps)

Das Tuch mit dem Blut einer Jungfer tränken

Habt ihr die obere Aufgabe erledigt, dann ist es noch nicht vorbei. Ihr habt immer noch nicht ausreichend bewiesen, dass ihr würdig seid, Mohg zu dienen. Deshalb übergibt Varré euch das Tuch Gunst des Fürsten des Blutes und trägt euch auf, es im Blut einer Jungfer zu tränken. Auf dem folgenden Screenshot seht ihr die Fundorte von zwei Jungfern, die ihr dafür aufsuchen könnt.

Auf dieser Karte sind Fundorte der Jungfern eingezeichnet, von denen Varré in seiner Quest spricht. Der weiße Fundort zeigt euch den Zugang zur Jungfer Nr. 2. (Bildquelle: Screenshot spieletipps)
Auf dieser Karte sind Fundorte der Jungfern eingezeichnet, von denen Varré in seiner Quest spricht. Der weiße Fundort zeigt euch den Zugang zur Jungfer Nr. 2. (Bildquelle: Screenshot spieletipps)
  • Jungfer Nr 1. in der Kirche der Hemmung: Am nächsten findet ihr die erste Jungfer, die sich in der Kirche der Hemmung befindet. Dort könnt ihr einfach hinreiten, müsst aber Kämpfe in Kauf nehmen.
  • Jungfer Nr. 2 in der Kapelle der Erwartung: Die zweite Jungfer findet ihr im Anfangsgebiet von Elden Ring. Dort kommt ihr nur noch über ein Portal erneut hin. Begebt euch dafür zum eingezeichneten weißen Punkt auf der Karte. Hier gibt es drei Portale. Das ganz rechts, wenn ihr euch ihnen mit dem Gesicht zuwendet, ist das richtige. Um es freizuschalten braucht ihr zwei Magische Schwertsteinschlüssel.

Die Jungfern sind Leichen von Frauen, die auf dem Boden liegen. Tretet an sie heran und ihr bekommt die Option Stoff mit dem Blut der Jungfer tränken. Bestätigt es und ihr habt die Aufgabe von Varré gelöst. Jetzt müsst ihr nur noch den Stoff zu dem Weißgesichtigen zurückbringen.

Anzeige
Haltet Ausschau nach dieser Jungfer, um den Stoff in ihrem Blut zu tränken. (Bildquelle: Screenshot spieletipps)
Haltet Ausschau nach dieser Jungfer, um den Stoff in ihrem Blut zu tränken. (Bildquelle: Screenshot spieletipps)

Habt ihr das blutige Tuch bei Varré abgeliefert, wird er etwas mit eurem Finger anstellen. Dadurch erhaltet ihr den Gegenstand Blutiger Finger, der euch ebenfalls erlaubt, Welten anderer Spieler zu überfallen, sich dabei aber nicht verbraucht. Redet ihr mit Varré weiter, wird er euch die Medaille des Reinblutritters überreichen. Mit diesem Item gelangt ihr zum Mohgwyn-Palast, wo ihr zum Beispiel sehr schnell Runen farmen könnt. Dort könnt ihr auch gegen Varré kämpfen, um seine Waffe und seine Rüstung zu bekommen.

Anzeige