Während man in Deutschland ohne Zahlung über die Autobahnen brettern kann, muss man in einigen anderen Ländern eine Mautgebühr für bestimmte Streckenabschnitte entrichten. Seid ihr im Ausland mit Auto unterwegs, könnt ihr mit Hilfe „Google Maps“ Mautstraßen vermeiden. Die Karten-App von Google zeigt bald zudem die Höhe der Mautkosten an.

 
Google Maps
Facts 

Die Option, um Mautstraßen zu vermeiden, könnt ihr direkt in der Routenplanung aktivieren.

Google Maps: Mautstraßen vermeiden

Geht wie folgt vor:

  1. Erstellt zunächst den Plan für eure Route, indem ihr den Zielort angebt.
  2. Google Maps stellt euch eine oder mehrere Routen zu eurem Ziel vor. Tippt rechts oben auf die drei Punkte.
  3. Im neuen Menü wählt ihr die „Routenoptionen“ aus.
  4. In den „Optionen für Kraftfahrzeuge“ setzt ihr den Haken bei „Mautstraßen vermeiden“. Alternativ könnt ihr an dieser Stelle auch Autobahnen vermeiden.
    Google Maps Maut
    GIGA
  5. Die Route wird unter Berücksichtigung der Einstellung neu berechnet.
  6. Über „Starten“ lasst ihr die App mit der Navigation loslegen und ihr könnt euch auf den Weg machen.
12 Tipps für Google Maps – TECHtipp Abonniere uns
auf YouTube

Mautkosten anzeigen?

Plant ihr eine Route, auf der Mautgebühren anfallen, weist Google Maps in Deutschland zwar darauf hin, allerdings gibt es noch keine Information darüber, wie hoch die Kosten ausfallen. Das könnte sich aber bald ändern. Seit dem Sommer 2022 gibt es die Angabe des Mautpreises in der Google-Maps-App für Nutzer in USA, Indien, Japan und Indonesien.

Zum Start des Features werden die Kosten für rund 200 Maut-Strecken ausgewiesen. Für die Preisübersicht arbeitet Google mit lokalen Mautbetreibern zusammen. Dabei sollen auch Preisschwankungen an verschiedenen Wochentagen berücksichtigt werden. In einem Blog-Beitrag stellt Google die Funktion vor und kündigt dort an, dass die Ansicht bald auch in weiteren Ländern verfügbar sein wird. Man gibt allerdings nicht an, ob und wann die Funktion auch in Deutschland ausgerollt wird.

Quiz mit Google Maps: Erkennst du diese Geek-Orte?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.