Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Handy als Autoschlüssel: So geht's mit Google Wallet

Handy als Autoschlüssel: So geht's mit Google Wallet

© Getty Images / towfiqu ahamed

Moderne Autos haben keinen normalen physischen Schlüssel mehr, den man in einen Schlitz einführt, sondern lassen sich per Knopfdruck öffnen. Mit einem Android-Smartphone lässt sich ein Autoschlüssel digitalisieren. Dann lässt sich das Fahrzeug mit dem Handy öffnen, verriegeln und sogar starten.

Der Schlüssel wird über „Google Wallet“ digitalisiert. Damit das funktioniert, muss man ein kompatibles Smartphone und Fahrzeug haben, das dieses Feature anbietet. Der Schlüssel lässt sich auch mit anderen Nutzern teilen. Achtet darauf, dass NFC am Smartphone aktiviert ist. Der digitale Schlüssel arbeitet zusätzlich mit „UWB“ (Ultra Wideband) und „Bluetooth-Low-Energy“ (BLE).

Anzeige

Digitalen Autoschlüssel in Google Wallet speichern

Die Funktion für Autoschlüssel steht für alle Google-Pixel-Geräte ab dem Pixel 6, dem Samsung Galaxy S21 und neuer sowie für einige weitere Android-Smartphones mit mindestens Android 12 zur Verfügung. Um den Schlüssel in Google Wallet zu registrieren benutzt man die App des Fahrzeugherstellers. Dort könnt ihr also überprüfen, ob die Funktion für euer Auto überhaupt angeboten wird. So richtet man es ein:

  1. Öffnet die App eures Fahrzeugherstellers.
  2. Sucht in den Optionen nach der Funktion für den „Digitalen Autoschlüssel“.
  3. Folgt den Anweisungen, um den Autoschlüssel zu digitalisieren.
  4. Meldet euch mit dem Google-Konto an und bestätigt die Nutzungsbedingungen, nachdem ihr sie gelesen habt.
  5. Gebt dem Smartphone-Schlüssel einen passenden Namen. Die Bezeichnung lässt sich nachträglich nicht ändern.
  6. Wählt „Kopplung starten“. Das Fahrzeug und das Auto werden miteinander verbunden.
  7. Anschließend wird der Schlüssel in digitaler Form im Google Wallet abgelegt.
Anzeige

Je nach Hersteller könnt ihr euch die digitalen Informationen auch per E-Mail zusenden lassen. Dort findet ihr dann einen Link, über den ihr die Daten an euer Android-Gerät übertragen könnt. Bei einigen Fahrzeugen kann man die Schlüsselinformationen auch über das Infotainment-System an das Google-Konto weiterleiten und dort im Wallet speichern.

Anzeige

Hier seht ihr in einem Beispiel, wie die Einrichtung und Nutzung des digitalen Schlüssels funktioniert:

Auto mit Handy öffnen und starten

Sind die Daten für den Autoschlüssel einmal auf dem Smartphone gespeichert, könnt ihr euer Auto damit öffnen, abschließen und starten. Geht dafür so vor:

  • Zum Öffnen oder Abschließen haltet ihr die Rückseite des Smartphones an den Türgriff.
  • Man kann bei manchen Fahrzeugen auch einen schlüssellosen Zugang aktivieren. Dann öffnen sich die Türen automatisch, sobald ihr euch den Fahrzeugtüren nähert. Steigt ihr aus und entfernt euch vom Auto, werden die Türen verriegelt. In „Google Wallet“ lässt sich die Funktion in der „Detail“-Ansicht deaktivieren.
  • Um das Fahrzeug zu starten, legt das Smartphone in das Lesegerät für den Schlüssel. Drückt danach die Starttaste im Fahrzeug.
  • In der Google-Wallet-Ansicht kann man den Autoschlüssel teilen. So kann man die Informationen an einen anderen Nutzer weitergeben, der damit das Auto öffnen und starten kann.
Anzeige

Je nach Automarke kann man mit dem digitalen Autoschlüssel noch einige andere Funktionen im Auto nutzen und zum Beispiel den Alarm einschalten oder Kofferraum öffnen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige