Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Neues Huawei-Handy schafft, woran Samsung immer noch scheitert

Neues Huawei-Handy schafft, woran Samsung immer noch scheitert

Das Huawei Pocket 2 wurde technisch ordentlich aufgerüstet und hat einige neue Tricks drauf. (© Huawei)

Huawei hat mit dem Pocket 2 in China ein neues Falt-Handy vorgestellt, das optisch zwar sehr an den Vorgänger erinnert, technisch aber ordentlich aufgerüstet wurde. Es bietet zudem einige Funktionen, die es beim Marktführer Samsung gar nicht gibt.

 
Huawei
Facts 

Huawei Pocket 2 vorgestellt

Mit dem Pocket 2 hat Huawei ein neues Falt-Handy vorgestellt, das optisch zwar an den Vorgänger erinnert, insgesamt aber fast komplett neu ist. Da wäre beispielsweise der nun größere 6,94-Zoll-Bildschirm, der eine Helligkeit von bis zu 2.200 Nits erreicht und mit 120 Hz arbeitet. Laut Huawei ist das Smartphone durch das neue Scharnier deutlich robuster gebaut und hält im Alltag mehr aus. Mit der IPX8-Zertifizierung ist es zudem wasserdicht – aber nicht staubfest.

Anzeige
Das Huawei Pocket 2 verfügt über eine Hyperspektralkamera. (Bildquelle: GIGA)

Das Außendisplay fällt mit 1,15 Zoll zwar relativ klein aus, besitzt in Kombination mit der neuen Quad-Kamera einige besondere Funktionen. Beispielsweise ist eine Hyperspektralkamera mit 2 MP verbaut, die über einen UV-Sensor verfügt, der euch darüber informiert, wie stark die Strahlung aktuell ist. Wenn ihr euch mit einem Sonnenschutz eincremt, dann wird euch auf dem Display angezeigt, wie gut ihr das gemacht habt und wo der Sonnenschutz bereits schwächer wird. So etwas gab es bisher noch nie in so einem Handy.

Anzeige
Selfies lassen sich auch mit den Außenkameras aufnehmen. (Bildquelle: Huawei)

Generell fährt Huawei mit sehr guten Kameras auf. Der Weitwinkel löst mit 50 MP auf, der Ultraweitwinkel mit 12 MP und es war sogar noch Platz für ein 8-MP-Teleobjektiv, sodass nicht nur ein digitaler Zoom zur Verfügung steht. Zusätzlich hat Huawei noch eine 10,2-MP-Selfiekamera integriert. An dieser Ausstattung könnte sich Samsung ein Beispiel nehmen.

Zu den weiteren Highlights des Huawei Pocket 2 gehört ein Silizium-Akku mit einer Kapazität von 4.520 mAh, der sich per Kabel mit 66 Watt und kabellos mit 40 Watt aufladen lässt. Zudem gibt es ein 2-Wege-Satelliten-Kommunikationssystem, mit dem ihr auch ohne Mobilfunknetz in Kontakt mit der Außenwelt bleiben könnt. Das bietet Samsung immer noch nicht an. Als Prozessor gibt es trotz des verschärften US-Banns den Kirin 9000S und natürlich ein 5G-Modem. Huawei nutzt als Betriebssystem HarmonyOS 4, das speziell für das Falt-Handy optimiert und erweitert wurde.

Anzeige

Im Video wird das Huawei Pocket 2 vorgestellt:

Huawei Pocket 2 vorgestellt
Huawei Pocket 2 vorgestellt

Huawei Pocket 2: Preis und Verfügbarkeit

Wie alle neuen Huawei-Handys wird auch das Pocket 2 nur in China verkauft. Es startet mit 12 GB RAM und 256 GB internem Speicher für 7.499 Yuan. Umgerechnet entspricht das 962 Euro. Die Version mit 16 GB RAM und 1 TB Speicher sowie speziellen Design kostet 10.999 Yuan. Umgerechnet entspricht das 1.411 Euro.

Anzeige