Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Nioh 2: Die Bestie aus Rauch und Flammen Teil 3 - Lösung

Nioh 2: Die Bestie aus Rauch und Flammen Teil 3 - Lösung


Inhaltsverzeichnis
  1. 1.Intro
  2. 2.Charaktererstellung
  3. 3.Tutorial
  4. 4.Das Dorf der verfluchten Blüten - Teil 1
  5. 5.Der erste Kampf
  6. 6.Nioh 2: Das Dorf der verfluchten Blüten Teil 2 - Lösung
  7. 7.Das Dorf der verfluchten Blüten - Teil 2
  8. 8.Die Toten sind überall
  9. 9.Die Toten als Hilfe
  10. 10.Gaki lauern an jeder Ecke
  11. 11.Nioh 2: Enki - Komplettlösung
  12. 12.Enki
  13. 13.Nioh 2: Das Dorf der verfluchten Blüten Teil 3 - Lösung
  14. 14.Das Dorf der verfluchten Blüten - Teil 3
  15. 15.Ninja-Style
  16. 16.Nioh 2: Yoki und Mujina - Komplettlösung
  17. 17.Yoki
  18. 18.Mujina
  19. 19.Nioh 2: Das Dorf der verfluchten Blüten Teil 4 - Lösung
  20. 20.Das Dorf der verfluchten Blüten - Teil 4
  21. 21.Das Yokai-Reich
  22. 22.Die Wurzel des Übels
  23. 23.Nioh 2: Mezuki - Komplettlösung
  24. 24.Mezuki
  25. 25.Nioh 2: Die Bestie aus Rauch und Flammen - Komplettlösung
  26. 26.Die Bestie aus Rauch und Flammen - Teil 1
  27. 27.Mehrere Wege
  28. 28.Nioh 2: Die Bestie aus Rauch und Flammen Teil 2 - Lösung
  29. 29.Die Bestie aus Rauch und Flammen - Teil 2
  30. 30.Über die Dächer
  31. 31.Nioh 2: Ippon-Datara - Komplettlösung
  32. 32.Ippon-Datara
  33. 33.Nioh 2: Die Bestie aus Rauch und Flammen Teil 3 - Lösung
  34. 34.Die Bestie aus Rauch und Flammen - Teil 3
  35. 35.Ein Kampf, den ihr nicht führen müsst
  36. 36.Der blutige Pfad eines Samurai
  37. 37.Was für ein Affen-Theater
  38. 38.Nioh 2: Die Bestie aus Rauch und Flammen Teil 4
  39. 39.Die Bestie aus Rauch und Flammen - Teil 4
  40. 40.Ein schwerer, aber vermeidbarer Kampf
  41. 41.Menschen sind doch die schönsten Gegner
  42. 42.Nioh 2: Die Bestie aus Rauch und Flammen Teil 5
  43. 43.Die Bestie aus Rauch und Flammen - Teil 5
  44. 44.Ippon-Datara die Dritte
  45. 45.Enki, Yoki und andere Nervensägen
  46. 46.Nioh 2: Enenra - Komplettlösung
  47. 47.Enenra
  48. 48.Nioh 2: Das Heiligtum der Viper - Komplettlösung
  49. 49.Das Heiligtum der Viper - Teil 1
  50. 50.Nioh 2: Nure-Onna - Komplettlösung
  51. 51.Nure-Onna
  52. 52.Nioh 2: Das Heiligtum der Viper Teil 2
  53. 53.Das Heiligtum der Viper - Teil 2
  54. 54.Nioh 2: Yatsu-no-Kami - Komplettösung
  55. 55.Yatsu-no-Kami

Mehr anzeigen

Die Bestie aus Rauch und Flammen - Teil 3

An der Rückwand des Tempels, in welchem der Ippon-Datara wartete, findet ihr eine Tür. Dahinter führt eine Leiter nach unten. An einem Lagerfeuer findet ihr eine Schmiedegehilfin, welche jener aus dem ersten Teil stark ähnelt. Sobald ihr das Level abgeschlossen habt, könnt ihr Waffen und Ausrüstungsgegenstände schmieden lassen.

Anzeige

Folgt ihr dem Weg weiter, trefft ihr zunächst auf einen Gaki. Weiter unten stehen mehrere Holzkisten aufeinander und dahinter wartet ein weiterer Gaki. Ihr könnt den Kampf gerne eingehen, um die anderen Kisten zu zerstören, da ihr so unter Umständen Gegenstände und Amrita finden könnt. Der Kampf gegen beide Gaki ist jeweils nicht schwer.

Besiegt beide Gaki, den einen auf dem Weg und den anderen hinter den Kisten und verlasst anschließend die Höhle.
Besiegt beide Gaki, den einen auf dem Weg und den anderen hinter den Kisten und verlasst anschließend die Höhle.

Verlasst nun die Höhle und überquert die Brücke. Das Wasser um euch herum ist nicht tief und ihr ertrinkt nicht, wenn ihr darin herumlauft. Hinter einem Tor steht ein weiterer Schrein. Nutzt diesen, um zu beten, eure Amrita einzutauschen und eure Gesundheit wieder aufzufüllen. Neben dem Schrein seht ihr zwei Leitern übereinander, wobei die obere nicht nach unten reicht. Dies wird später noch wichtig.

Anzeige

Rechts nun seht ihr mehrere Brände und einen Soldaten mit einer Maske, der mit zwei Äxten kämpft. Das einzig Ärgerliche an diesem ist, dass er mit sehr vielen Angriffen attackiert. Kämpft also mit der mittleren Haltung, um besonders effektiv blocken zu können. Steht ihr von diesem Gegner ein Stück entfernt, schleudert er seine Äxte auf euch oder versucht euch mit einem Siegel zu schwächen. Weicht dem aus und attackiert den Soldaten. Da er nur wenig aushält, ist er auch schnell besiegt. Wenn ihr fies sein wollt, könnt ihr euren Gegner auch in die Flammen drängen.

Der maskierte Mann greift mit seinen Beilen zwar sehr häufig an, hält aber nur wenig aus, weshalb er kein wirklich schwerer Gegner ist.
Der maskierte Mann greift mit seinen Beilen zwar sehr häufig an, hält aber nur wenig aus, weshalb er kein wirklich schwerer Gegner ist.

Anzeige

Ein Kampf, den ihr nicht führen müsst

Hinter ihm eröffnet sich ein Yokai-Reich. Darin seht ihr vor euch einen Gaki, links auf dem Dach einen Yoki, weiter hinten zwei weitere Gaki und am Ende noch einen Enki, der dieses Yokai-Reich herbeigerufen hat. Interessanterweise könnt ihr hier ohne Kampf vorankommen. Tötet den Gaki vor euch mit Pfeil und Bogen. Haltet euch ganz dicht rechts am Haus, um den Yoki auf dem Dach nicht anzulocken. Geht nun rechts herum, zerstört die Kisten und klettert die Leiter im Haus rechts von euch herunter und haltet euch von den Gaki links fern.

Unten trefft ihr auf mehrere „Bewohner“. Dies sind Menschen, die sich in einer Art Zombie-Zustand befinden – sie schwingen Spitzhacken. Greift den rechten der beiden vor euch in der hohen Haltung an und versucht ihn möglichst schnell zu töten. Wechselt nun in die mittlere oder tiefe Haltung und weicht zurück. Der andere wird euch nun angreifen und ein weiterer kommt von links hinzu. Begeben sie sich in eine krabbelnde Position und springen euch an, werden sie euch vergiften. Gegen zwei dieser Gegner solltet ihr eine Waffe mit einer hohen Reichweite, wie ein Odachi, verwenden.

Anzeige

Kommt ihr zur Leiter auf der anderen Seite der Höhle, könnt ihr nach oben gehen. Nun könnt ihr entscheiden, ob ihr geradeaus zu den Dächern weitergehen oder den Weg hinter euch nehmen wollt. Wollt ihr allerdings Kämpfen nach Möglichkeit aus dem Weg gehen, dann solltet ihr geradeaus gehen. Vor euch torkelt zwar ein weiterer „Bewohner“, den könnt ihr aber mit einem Fernangriff anlocken und dann ausschalten. Geht nun zur Kante vor euch und springt herunter. Jetzt müsst ihr über die Brücke gehen, dann seid ihr dem Yokai-Reich mit möglichst wenigen Kämpfen entkommen.

Nioh 2 | Schärft eure Klingen - Launch Trailer
Nioh 2 | Schärft eure Klingen - Launch Trailer

Der blutige Pfad eines Samurai

Vertretet ihr hingegen die Philosophie, keiner Herausforderung aus dem Weg zu gehen, dann geht wie folgt vor: Schießt dem Gaki in den Kopf und wartet, bis er sich euch nähert und tötet ihn nun. Jetzt könnt ihr entscheiden, ob ihr den offenen Kampf gegen den Yoki wagen oder doch ein wenig heimtückischer vorgehen wollt. Sucht ihr den direkten Zweikampf, dann tretet heran, um ihn anzulocken, oder schießt ihn in den Kopf. Auf diese Weise ist er zumindest ein wenig geschwächt.

Da ihr für den Kampf gegen den Yoki idealerweise Platz benötigt, um problemlos ausweichen zu können, solltet ihr euch zurückziehen, nach Möglichkeit sogar aus dem Yokai-Reich heraus. Achtet dabei darauf, dass er euch folgt. Provoziert nun Angriffe seinerseits und weicht aus. Greift ihn anschließend von hinten an. Der Yoki macht zwar viel Schaden, allerdings kündigt er Angriffe durch das Heben seiner Waffe rechtzeitig an, sodass ihr diesen immer ausweichen könnt. Weicht dabei immer zunächst nach hinten und dann zur Seite hin aus, ehe ihr ihn wieder angreift.

Anzeige
Im Yokai-Reich sind die Dämonen stärker und eurer Ki erholt sich langsamer. Tötet also zunächst die schwächeren Gegner, bevor ihr euch den stärkeren zuwendet.
Im Yokai-Reich sind die Dämonen stärker und eurer Ki erholt sich langsamer. Tötet also zunächst die schwächeren Gegner, bevor ihr euch den stärkeren zuwendet.

Nun könnt ihr euch um die beiden Gaki vor euch kümmern. Achtet dabei aber darauf, dass ihr nicht zu weit nach vorne gelangt, damit ihr nicht den Enki anlockt. Passt außerdem auf, dass wenn einer der beiden Gaki geschwächt ist, der andere ihn auffrisst und somit wächst und bedeutend stärker wird. Ihr könnt auch etwas sicherer spielen, indem ihr beiden schnell nacheinander einen Kopfschuss verpasst, sodass sie geschwächt und gelähmt sind. Lauft nun zu ihnen und spießt sie mit Dreieck auf.

Geht nun ebenfalls die weiter oben erwähnte Leiter hinunter und entledigt euch der „Bewohner“. Jetzt könnt ihr wieder nach vorne und nach hinten gehen. Wollt ihr den Yoki auf eine fiesere, aber auch langwierigere Weise erledigen, dann müsst ihr nach hinten gehen. Außerdem braucht ihr dafür genügend Munition für eure Fernwaffen.

Tötet zunächst den Gaki, der dort herumläuft und geht auf die kleine Brücke zwischen den Häusern. Nehmt nun den Yoki mit eurer Fernwaffe ins Visier. Verpasst ihm einen Kopfschuss mit dem stärkeren Geschoss, welches ihr habt. Ihr könnt zwischen den Geschossen wählen, indem ihr zunächst L2 und anschließend Dreieck (stark) oder Quadrat (normal) auswählt.

Läuft der Yoki über die Dächer auf euch zu, zieht ihr euch zurück, im Zweifelsfall sogar wieder die Leiter hinunter. In den meisten Fällen jedoch, wird der Yoki vom Dach herunterspringen und ist etwas verwirrt. Nutzt das aus, um ihn mit weiteren Kopfschüssen zu traktieren. Nach einer Weile wird er in einem Haus rechts von euch Schutz suchen, wo ihr nur noch seine Füße werdet sehen können. Springt nun von der Brücke herunter und verpasst dem Yoki einen weiteren Kopfschuss, zieht euch anschließend zurück und verlasst das Yokai-Reich. Tötet den Yoki nun nach dem bekannten Rezept. Der Unterschied ist nun, dass er nur noch die Hälfte seiner HP haben wird.

Was für ein Affen-Theater

Wollt ihr euch danach dem Enki stellen, heißt es wieder über die Leiter und den Tunnel auf das Dach zu kommen. Geht nun wieder nach vorne und erledigt den „Bewohner“. Schleicht zum Dach des Gebäudes, aus welchem der Enki herauskommt, in dieses dann aber auch immer wieder hineingeht. Im Dach ist ein Loch. Wartet nun, bis der Enki unter euch ist und lasst euch mit einem Angriff auf ihn hinabfallen. Dieser Angriff ist sehr stark und im Idealfall ist der Enki für einen Moment gelähmt. Nutzt das aus, um das Haus zu verlassen und um euch auf den Vorplatz zurückzuziehen.

Schleicht über die Dächer und entledigt euch aller Gegner, bevor ihr euch dem Enki stellt.
Schleicht über die Dächer und entledigt euch aller Gegner, bevor ihr euch dem Enki stellt.

Kommt der große Affen-Dämon nun heraus, müsst ihr ihn auf die bekannte Weise erledigen. Passt aber auf, da er das Yokai-Reich herbeigerufen hat. Hier ist er stärker als normal und greift häufiger an. Euer Ki hingegen erhohlt sich nicht so schnell. Außerdem erschafft der Enki immer wieder dunkle Sphären, die euch zusätzlich euer Ki entziehen. Ihr müsst diese mit Ki-Impulsen auflösen.

Der Enki greift mit vielen Schwung- und Stichattacken an, sodass ihr immer Abstand halten müsst und Platz zum Ausweichen braucht. Deshalb müsst ihr, bevor ihr euch dem Enki stellt, alle anderen NPCs in diesem Yokai-Reich erledigt haben, damit sie euch nicht überraschend angreifen. Provoziert in der tiefen Haltung Angriffe und wartet, bis der große Affe sich ausgetobt hat und greift ihn in der mittleren Haltung an, sodass ihr im Zweifelsfall noch gut blocken könnt. Befolgt ihr dieses Vorgehen, dann besiegt ihr den Enki auch.

Sobald der Affen-Dämon Geschichte ist, verschwindet dieses Yokai-Reich. Das bringt gleich zwei Vorteile: Zum einen könnt ihr nun den Seelenkern des Enki einsammeln und die Kisten in den Häusern plündern, zum anderen bleibt das Yokai-Reich jetzt verschwunden. Sterbt ihr nun oder kehrt zum Schrein zurück, dann respawnen alle Dämonen, die sich innerhalb des Yokai-Reichs aufhielten nicht mehr und ihr habt fortan an dieser Stelle keinen Stress.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Anzeige