Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Kreditkartenzahlung stornieren & Abbuchungen zurückholen

Kreditkartenzahlung stornieren & Abbuchungen zurückholen

© Getty Images / Kunakorn Rassadornyindee
Anzeige

Ein Vorteil der Kreditkartenzahlung gegenüber anderen Zahlungsmethoden wie der Überweisung ist, dass man eine Zahlung unter bestimmten Voraussetzungen recht einfach zurück buchen kann. Wie lässt sich eine Kreditkartenzahlung stornieren, wie lange geht das und welche Voraussetzungen müssen vorliegen?

Eine Zahlung via Kreditkarte kann zum Beispiel zurückgezogen werden, wenn etwas doppelt oder ein zu hoher Betrag abgebucht wurde. Auch wenn man einen gekauften Artikel nicht erhalten hat oder etwas bezahlt werden soll, was man überhaupt nicht gekauft hat, kann man die Kreditkartenzahlung stornieren. Bei einer Falschlieferung oder Reklamation funktioniert das hingegen nicht. Der Vorgang nennt sich „Chargeback“. Das funktioniert sowohl bei richtigen Kreditkarten als auch bei Debitkarten.

Anzeige

Kreditkartenzahlung stornieren: So gehts

Eine unerwünschte Zahlung lässt sich meistens innerhalb von 120 Tagen zurückholen. Nach Ablauf dieses Zeitraums ist eine Stornierung nur möglich, wenn sich euer Kreditkartenanbieter kulant zeigt. Um eine Kreditkartenzahlung zurückbuchen zu lassen, geht wie folgt vor:

  • Um Diskussionen, Probleme oder gar Mahnungen wegen eines ausstehenden Rechnungsbetrags zu verhindern, solltet ihr zunächst den Anbieter direkt kontaktieren. Möglicherweise können Unstimmigkeiten so schnell geklärt werden und ihr erhaltet euer Geld ohne weitere Schritte zurück. Idealerweise nehmt ihr schriftlich, etwa per E-Mail, Kontakt mit der Gegenseite auf, um die Kontaktaufnahme nachweisen zu können.
  • Falls eine Rückzahlung auf diesem Weg nicht möglich ist, kontaktiert die Bank, von der ihr die Kreditkarte erhalten habt. Wendet euch also nicht an Visa oder Mastercard, sondern das Finanzinstitut, bei dem ihr das Zahlungsmittel verwaltet. Lediglich American-Express-Kunden können sich auch direkt an den Support von Amex wenden, um Geld zurückzubekommen (Zum American-Express-Support).
  • Die Bank stellt euch ein Formular für die Rückforderung zur Verfügung.
Anzeige
Tipp: Kontrolliert regelmäßig die Zahlungsübersicht in eurem Kreditkartenkonto, um fehlerhafte Zahlungen schnell zu finden. Bei den meisten Anbietern gibt es zudem einen Service, der euch direkt über jede neue Zahlung informiert, etwa per SMS oder Push-Nachricht auf dem Smartphone.
  • Tragt alle notwendigen Informationen in das Formular ein. Dazu gehört zum Beispiel der Grund für die gewünschte Stornierung.
  • Gegebenenfalls müsst ihr Belege liefern, etwa Rechnungen, eine Bestellbestätigung und Nachweise über eine vorherige Kontaktaufnahme mit der Gegenseite.
Anzeige
Kreditkarten: Das solltet ihr vor dem Abschluss wissen Abonniere uns
auf YouTube

Zahlung per Kreditkarte zurückholen

Das ausgefüllte Formular schickt ihr an eure Bank. Der Kreditkartenanbieter setzt sich anschließend mit dem Zahlungsempfänger in Verbindung und wickelt die Rückbuchung ab. Unter anderem ist eine Rückbuchung bei diesen Fällen möglich:

  • Etwas wurde abgebucht, obwohl ihr überhaupt nichts gekauft habt, etwa, weil eure Kreditkartendaten gestohlen wurden.
  • Etwas wurde fälschlicherweise doppelt abgebucht.
  • Es wurde ein falscher Betrag abgebucht.
  • Es wurde etwas abgebucht, obwohl ihr keine Ware erhalten habt, etwa, weil in einem Fake-Shop eingekauft wurde.
  • Es wurde ein gefälschter Artikel zugeschickt.
  • Geld wird abgebucht, obwohl ein Grund erloschen ist, etwa nach der Kündigung eines Vertrags.
  • Ein Kauf wurde storniert oder ein Artikel zurückgeschickt, das Geld aber nicht zurückerstattet.
Anzeige

Der Zahlungsempfänger kann der angeforderten Rückbuchung widersprechen. Dann verzögert sich die Rückzahlung. Liegen jedoch triftige Gründe vor, dass die Zahlung storniert werden kann, wird die Bank hartnäckig bleiben und das Geld für euch zurückholen.

Hinweis: Stellt ihr fest, dass Geld über die Kreditkarte abgebucht wird, ohne dass ihr euch erklären könnt, warum, solltet ihr die Karte sperren lassen. Kontaktiert dafür den Kreditkartenanbieter. Möglicherweise wurden eure Daten gestohlen und Betrüger wollen auf eure Kosten einkaufen. Gegebenenfalls solltet ihr euch dann auch an die Polizei wenden.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige