PayPal sperrt euer PayPal-Konto, wenn es beispielsweise zu viele Anmeldeversuche mit einem falschen Passwort gab oder euer Konto längere Zeit im Minus war. Wir ihr die Sperre wieder aufhebt, erfahrt ihr hier auf GIGA.

 

PayPal

Facts 

Mein PayPal-Konto wurde gesperrt – was tun?

  • Falls euer PayPal-Konto im Minus ist, gleicht das aus, indem ihr beispielsweise den nötigen Betrag auf euer PayPal-Konto überweist.
  • Gibt es noch offene Käuferschutz-Anträge, solltet ihr diese spätestens jetzt klären.
  • PayPal sperrt Konten auch aufgrund „merkwürdiger“ nicht näher bestimmter Verhaltensweisen. Das ist beispielsweise der Fall, wenn jemand Unbefugter versucht hat, auf euer Konto zuzugreifen. Dann solltet ihr den PayPal-Support kontaktieren.
Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Die 5 besten PayPal-Alternativen in Stichpunkten

PayPal-Konto gesperrt – Support kontaktieren!

  1. Öffnet die Kontaktseite von PayPal: www.paypal.com/de/smarthelp/contact-us
  2. Klickt auf der Webseite unten auf „Rufen Sie uns an“.
  3. Loggt euch in euren PayPal-Account ein und gebt eure Telefonnummer an.
  4. Klickt abschließend auf „Als Gast anrufen“.
  5. Alternativ könnt ihr statt „Rufen Sie uns an“ auch auf „Schreiben Sie uns“ klicken, um eine Nachricht zu schreiben.

Falls das nicht funktioniert, erreicht ihr den PayPal-Support unter der Telefonnummer: 0800 723 4500. Der Kunden-Service ist erreichbar von Montag bis Freitag ab 8 und 21.30 Uhr und am Wochenende von 9 bis 19.30 Uhr.

E-Mail: Ihr PayPal-Konto wurde gesperrt – Echt oder Betrug?

Wenn ihr eine E-Mail erhaltet habt, in der steht, dass euer PayPal-Konto gesperrt wurde, kann das auch ein Betrugsversuch sein. Klickt keinesfalls auf irgendwelche Links innerhalb der E-Mail, sondern loggt euch in eurem Browser unter www.paypal.de mit euren PayPal-Daten ein. Falls euer PayPal-Konto wirklich gesperrt wurde, würdet ihr es nun hier angezeigt bekommen.

Die folgende E-Mail ist beispielsweise ein Betrugsversuch und nicht echt:

paypal-konto-gesperrt
Täuschend echt: PayPal-Phishing-Mails

Hat alles funktioniert und euer PayPal-Konto funktioniert wieder? Schreibt uns eure Meinungen und Erfahrungen gerne in die Kommentare unterhalb dieser Anleitung.

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?