Auf dieses Update haben Nutzer der Corona-Warn-App lange gewartet: Ab sofort ist es endlich möglich, QR-Codes für den Check-In mit der luca-App auch mit der Corona-Warn-App einzuscannen.

 
Corona Warn App
Facts 

Entsprechende Codes finden sich am Eingang vieler öffentlicher Orte. Bislang musste man sowohl die luca-App als auch die Corona-Warn-App auf dem Smartphone mit sich führen, da einige Anbieter nur Codes für die eine oder andere App bereitgestellt haben. Das hat ab sofort ein Ende. Findet ihr im Restaurant, Kino oder einem anderen öffentlichen Ort nur einen Code für die luca-App, benötigt ihr nicht mehr die vielfach kritisierte Anwendung, sondern könnt auch über die zuverlässige Corona-Warn-App einchecken.

Kann man mit der Corona-Warn-App einen QR-Code für die luca-App einscannen?

Auch für Location-Inhaber bietet das neue Update eine Erleichterung, schließlich muss man nicht mehr zwei Codes ausdrucken und anbieten, um Nutzer der verschiedenen Anwendungen einchecken zu lassen. Die Einführung der QR-Codes der luca-App ändert weder etwas an der Funktionsweise der Codes, noch der Corona-Warn-App.

Was bedeuten die 2G- und 3G Regeln? Abonniere uns
auf YouTube

Anders als bei der luca-App werden die Kontaktdaten der Corona-Warn-App also auch nicht beim Einscannen des luca-Codes an das Gesundheitsamt weitergeleitet. Es wird lediglich innerhalb der Corona-Warn-App angezeigt, ob es einen Risikokontakt gab. Voraussetzung ist, dass eine Covid-19-Diagnose vom entsprechenden Nutzer innerhalb der App registriert wird.

Umgekehrt ist es mit der luca-App noch nicht möglich, Check-In-Codes, die für die Corona-Warn-App ausgestellt wurden, einzuscannen.

Über den Button lässt sich auch der QR-Code für die luca-App einscannen.

Corona-Warn-App scannt luca-Codes

Die neue Scan-Funktion steht in der Corona-Warn-App ab der Version 2.13.1 bereit. Ihr müsst kein gesondertes Menü für den luca-QR-Code öffnen. Die Macher haben die Scan-Funktion universal ausgerichtet. Nutzt also einfach den blauen Scan-Button auf der Startseite der Corona-Warn-App, um den für die luca-App vorgesehenen QR-Code einzuscannen. Nutzer, die häufiger vergessen haben, sich in der luca-App auszuchecken, haben es nun einfacher, da es in der Corona-Warn-App einen automatischen Check-Out gibt.

Die luca-App bleibt natürlich weiterhin aktiv und kann ebenfalls zum Einscannen der dafür vorgesehenen Codes genutzt werden. Das frische „CWA“-Update führt neben dem Support für die luca-QR-Codes eine Übersicht über die Hospitalisierungsrate sowie eine Papierkorb-Funktion für versehentlich gelöschte Impfzertifikate ein. Daneben erhalten Berechtigte nun über die App eine Push-Benachrichtigung mit der Empfehlung für eine „Booster“-Impfung. Das Update wird ab sofort ausgerollt und sollte automatisch auf eurem Handy installiert werden.

Quelle: RKI