In einigen Fällen kommt es vor, dass „Touch ID“ am iPhone nicht funktioniert und sich das iOS-Gerät nicht per Fingerabdruck entsperren lässt. GIGA hat für euch einige Lösungsvorschläge gesammelt, damit ihr die komfortable Funktion wieder nutzen könnt.

 
iOS
Facts 

Eine eindeutige Ursache für Touch-ID-Fehler gibt es nicht. Meist helfen aber die gängigen Methoden, wenn etwas nicht läuft wie gewünscht.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die Evolution von iOS in Bildern: 10 Jahre eines Betriebssystems

Touch ID kaputt? Was tun?

  • Bevor ihr euch an eine umfangreiche Fehlersuche macht, solltet ihr überprüfen, ob eure Finger sauber und trocken sind. Auch der Fingerabdrucksensor darf weder verschmutzt, noch nass sein.
  • Stellt zudem sicher, dass keine Handy-Hülle oder anderes Zubehör auf dem Home-Button liegen und den Scan-Vorgang behindern.
  • Achtet beim Scannen darauf, dass der Finger vollständig auf dem Home-Button liegt. Bewegt den Finger etwas hin und her oder verändert die Position, wenn er nicht erkannt wird.
  • Habt ihr „Touch ID“ länger als 48 Stunden lang nicht genutzt oder ist der Scan-Vorgang fünf Mal hintereinander fehlgeschlagen, funktioniert der Fingerabdruckscanner nicht und ihr müsst euer iPhone per Code entsperren.
Face ID vs. Touch ID: Was schlägt sich besser? Abonniere uns
auf YouTube

Zum Entsperren eines iPhones im Ruhezustand drückt man auf den Homebutton und lässt den Finger darauf liegen, bis der Zugriff freigeschaltet ist. Bei dem Homebutton der zweiten Generation geschieht das quasi sofort, bei älteren reicht ca. 1 Sekunde. Drückt man den Homebutton zu lange, wird nicht das iPhone freigeschaltet, sondern Siri startet. Ist der Bildschirm bereits eingeschaltet, reicht es, lediglich den Finger auf den Homebutton zu legen. Drücken geht aber auch.

Touch ID kann auf diesem iPhone nicht aktiviert werden?

Der Fingerabdrucksensor liest beim Abspeichern jeden Finger mehrmals ein. Das erhöht die Zuverlässigkeit. Manche iPhone-Besitzer wechseln bei jedem Scanvorgang des Einrichtens den Finger. Ein Trick, um mehr Finger als vorgesehen abzuspeichern. Nachteil: Das Entsperren des iPhones wird unserer Erfahrung nach dadurch fehleranfälliger.

Mit diesen Tricks nutzt ihr die Funktion noch effektiver:

Habt ihr mehrere Finger eingerichtet, versucht einfach anstelle des Daumens den Zeigefinger oder einen anderen Finger zu verwenden. Falls sich das iPhone nur mit einem Finger nicht entsperren lässt, müsst ihr diesen neu einrichten. Möglicherweise hattet ihr beim Einrichten trockene Haut oder andere Verunreinigungen auf der Fingerkuppe. So könnt ihr neue Finger einrichten und bestehende Fingerabdrücke bearbeiten:

Möglich ist natürlich auch, dass das Sensor-Modul defekt ist. Falls eine Reparaturwerkstatt zum Beispiel im Rahmen eines Display-Defekts Hand anlegen musste und das iOS-Gerät repariert hat, kann es sein, dass der Touch-ID-Sensor nicht mehr mit dem iPhone zusammenspielt. Schuld sind Sicherheitsvorkehrungen der „Secure Enclave“. Dann erscheint meist die Meldung „Touch ID kann auf diesem iPhone nicht aktiviert werden“. In solchen Fällen hilft wohl nur die Kontaktaufnahme mit dem Apple-Support, am besten vor Ort im Apple Store. Sicherheitsrelevante Merkmale ersetzt nur Apple selbst.

Manchmal lässt sich der Fehler „Touch ID kann auf diesem iPhone nicht aktiviert werden“ auch beheben, indem das iPhone zurückgesetzt wird. Beachtet jedoch, dass dabei alle Daten vom iOS-Gerät gelöscht werden. Ihr solltet also vorab ein Backup anlegen.

In seltenen Fällen liegt der Fehler sogar ganz auf der Seite von Apple. So hat das Update von iOS 13 dafür gesorgt, dass „Touch ID“ bei den meisten Nutzern nicht mehr funktioniert hat. In diesem Fall musste man warten, bis Apple ein fehlerfreies Update nachgereicht hat.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).