Mit dem Streaming-Dienst DAZN bekommt ihr Fußball, US-Sport und viele weitere Sport-Highlights auf den Bildschirm. Doch in welcher Qualität kann man die Inhalte genießen? Lässt sie sich einstellen? Und was kann man tun, wenn das Bild unscharf ist?

 
DAZN
Facts 

Um die Inhalte zu empfangen, muss ein Abo gebucht werden. Bei einem kostenpflichtigen Dienst erwarten Nutzer natürlich auch Übertragungen in guter Qualität. Diese hängt vor allem von der Internetgeschwindigkeit ab, die für den Stream zur Verfügung steht.

In welcher Qualität streamt DAZN?

Bei der Wiedergabe wird stets versucht, Inhalte in höchster Qualität zu zeigen.

  • Die maximale Qualität liegt bei 1080p (Full-HD).
  • Ist das Bild schlechter, liegt das entweder daran, dass euer Wiedergabegerät keine bessere Auflösung schafft oder aber an einer schlechten Internetverbindung.
  • Bei körnigen Bildern oder Aussetzern bei der Übertragung solltet ihr daher sicherstellen, dass euer Empfangsgerät richtig mit dem Internet verbunden ist.
  • Stellt sicher, dass keine anderen Geräte eure Verbindung zu sehr beanspruchen, etwa durch Downloads im Hintergrund oder andere Abspielgeräte im Haushalt, über die gestreamt wird.
  • Wollt ihr DAZN in HD-Qualität sehen, wird eine Bandbreite von mindestens 9 Mbit/s empfohlen.
  • Um Inhalte ohne Ruckler und in normaler Auflösung zu streamen, sollte die Leitung zumindest 2 Mbit/s mitbringen.

Schlechtes Internet zuhause? Das könnt ihr tun:

Leider gibt es keinen kostenlosen Probemonat mehr, um zu überprüfen, wie die Bildqualität ist. Ihr müsst also zumindest einen Monat buchen, um zu schauen, ob die Übertragungen euch gefallen oder nicht.

An anderer Stelle erfahrt ihr, auf welchen Geräten DAZN empfangen werden kann:

DAZN-Qualität schlecht – kann man sie einstellen?

Es gibt weder in der App noch im Browser eine Möglichkeit, die Qualität der DAZN-Übertragung selbst einzustellen. Ihr könnt also keine bessere Option auswählen oder die Auflösung niedriger stellen, um etwa Bandbreite für andere Anwendungen im Heimnetz zu sparen. Um Inhalte möglichst störungsfrei zu genießen, solltet ihr DAZN in einem WLAN und nicht im mobilen Datennetz ansehen.

In einigen Fällen ist eine schlechte Übertragungsqualität auf den Anbieter zurückzuführen. Das passiert vor allem, wenn zu viele Nutzer gleichzeitig auf das DAZN-Programm zugreifen wollen, etwa bei sehr spannenden Champions-League-Ansetzungen. In solchen Fällen bleibt euch nicht viel anderes übrig, als euch mit der schlechten Qualität abzufinden oder abzuwarten, dass das Problem beim Anbieter behoben wird. Manchmal hilft es auch, das Gerät für den Empfang zu wechseln. So kann die Qualität im Browser zeitweise etwa besser sein als bei der Übertragung über das Handy.