Ab heute bei Aldi: WLAN-Radio Medion S85105 mit DAB+ im Preis-Check

Stefan Bubeck

Ein Multitalent in schickem (Holzoptik-)Gewand: Ab heute, dem 28. Juni, hat Aldi-Nord das DAB+- und Internet-Radio S85105 von Medion für 89,99 Euro im Angebot. Der Käufer bekommt viele Funktionen für wenig Geld – das gibt es allerdings auch bei der Konkurrenz. Lohnt sich der Kauf?

Das Internetradio von Medion wird in Aldi-Nord-Filialen in vier Farbvarianten verfügbar sein: Champagner (silberfarben), Holzoptik (sehr dunkles Braun), Schwarz und Weiß. Die Abmessungen betragen laut Bedienungsanleitung (PDF) des Herstellers kompakte 25,4 × 17,9 × 14 cm (B×T×H). Die beiden Lautsprecher sind seitlich angebracht, hier sollte man etwas Platz einplanen und die Box nicht etwa zwischen Bücher stellen.

Zur Steuerung bietet sich die mitgelieferte Fernbedienung an, es gibt aber auch die App Medion LifeStream 2 für Android und iOS:

MEDION LifeStream 2
Entwickler: MEDION AG
Preis: Kostenlos
MEDION LifeStream 2
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Medion S85105 (MD 87805) bei Aldi: Technische Daten

  • 8,1 cm (3,2 Zoll) Farbdisplay
  • Leistung 2×10 Watt RMS
  • Empfang von mehr als 15.000 Internet-Radiosendern / Podcasts per WLAN, außerdem DAB+ und UKW
  • Wiedergabe von Musik per USB
  • DLNA-kompatibel
  • Wiedergabe von Musik und Hörbüchern von ALDI life
  • internetbasierter Wetterdienst zeigt die standortbasierte Vorhersage mit Symbolen auf dem Display an
  • WLAN: 2,4 GHz/5 GHz; 802.11 a/b/g/n
  • Anschlüsse: 3,5 mm-Stereoklinke für Kopfhörer, Line-Out und AUX In, Ethernet-Port (LAN RJ45), USB 2.0; Netzadaptereingang 15 V
  • Fernbedienung (erforderliche Batterien: 2 × 1,5 V AAA)

Aldi WLAN-Radio Medion S85105: Die Alternativen von Auna, Xoro, Sony und Teufel

Wer sich nach Internet-Radios umschaut, wird eine Flut an Modellen entdecken, die sich nur mit großem Aufwand miteinander vergleichen lassen. Wir empfehlen, sich an den „Grundpfeilern“ heranzutasten: Wird zusätzlich zu Internet-Radiosendern auch DAB+ und sogar UKW unterstützt? Sind besondere Dienste wie Spotify Connect oder Deezer oder ein USB-Anschluss vorhanden? Man sollte für sich selbst vorab eine Hauptquelle festlegen, auf die man nicht verzichten können wird, dann fällt die Auswahl ein wenig leichter.

Ein paar Alternativen zum Angebot von Aldi sind uns aufgefallen. Da wäre beispielsweise , welches vom Design her entfernt an die Braun-Klassiker von Dieter Rams erinnert. Es ist etwas teurer als S85105 und es fehlt DAB+, aber der Look dürfte für so manchen Interessenten entscheidend sein.

Das ist ein ernsthafter Gegner für das Aldi-Radio, denn die vielseitige Ausstattung kann locker mithalten (WLAN, DAB+, UKW, LAN, Klinke …) und preislich befindet es sich mit ebenfalls 89 Euro auf Augenhöhe. Vier Sterne bei Amazons Kundenbewertungen können sich auch sehen lassen.

Das hochgelobte und mit „Amazon’s Choice“-Siegel versehene zu haben. Es funktioniert optional mit Batterien und setzt voll auf DAB+. Dafür fehlen unter anderem Internetradio und eine LAN-Buchse.

Das ist ausstattungsstark und bietet echtes Stereo:

Zuletzt noch ein Blick in die Premium-Klasse: Das Teufel Radio 3sixty kostet 279 Euro. Mit 360-Grad-Sound und einem integrierten Downfire-Subwoofer (das kennen wir vom Boomster) dürfte es klanglich an allen bisher genannten Modellen vorbeiziehen. Weitere Besonderheiten sind Bluetooth aptX und Spotify Connect.

Noch teurer, aber dafür auch mit CD-Player ausgestattet, ist das Numan Two (Testbericht bei GIGA) für .

Fazit: Das Angebot für das Medion S85105 bei Aldi Nord ist einen Blick wert, aber kein ultimativer Preisbrecher – dafür ist der Wettbewerb preislich zu nah dran. Wer auf bestimmte Quellen oder Funktionen verzichten kann (z.B. nur DAB+ statt Internetradio), trifft auf eine gigantische Auswahl günstiger Alternativen. Bei den teureren Vertretern bekommt man aufwendige Technik für bestmöglichen Klang und zum Teil noch weitere Features wie Spotify Connect oder sogar ein CD-Laufwerk.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung