Bei Amazon gibt es eigentlich nichts, was es nicht gibt. Wer ein wenig im Angebot des Online-Handelsgiganten stöbert, stößt sogar auf Artikel, die nur einen Cent kosten. Sind diese Angebote seriös oder gibt es einen Haken bei den 1-Cent-Angeboten von Amazon?

 
Amazon
Facts 

Ganz gleich, ob Bücher, Schmuck oder Make-Up, diese günstigen Waren finden sich in zahlreichen Produktkategorien bei Amazon. Wird man hier übers Ohr gehauen? Die 1-Cent-Artikel findet ihr in verschiedenen Kategorien. Wählt bei der „Sortieren nach:“-Option „Preis: aufsteigend“, um die billigen Produkte zu finden. Das klappt zum Beispiel mit diesem Link:

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Einkaufen bei Amazon: Diese 18 Tricks muss jeder kennen

Artikel für 1 Cent bei Amazon: Ist das wirklich so billig?

Natürlich sollte man bei diesen verdächtig guten Angeboten genau hinschauen. Selbst wenn der Artikel nur einen Cent kostet, kommen in der Regel Zusatzkosten zum Endpreis dazu, nämlich die Versandkosten.

Mit den Tricks aus dem Video könnt ihr online ordentlich sparen:

Geld sparen beim Online-Shoppen: 6 leichte Tricks Abonniere uns
auf YouTube
  • Im Normalfall muss man zu dem einen Cent für den Artikel noch mindestens 3 € zusätzlich für die Versandkosten dazurechnen.
  • Auch der Verkäufer geht bei den Schnäppchen nicht leer aus. Die Versandpauschale bei Amazon liegt üblicherweise bei 3 €, der Artikel selbst kann jedoch mit einem günstigeren Versand verschickt werden.
  • Einige Händler nehmen bei den 1-Cent-Artikeln oft noch mehr als die normale Versandgebühr, wenn die Produkte nicht direkt über Amazon verschickt werden. So kostet ein Artikel schnell nicht mehr 0,01 Euro, sondern 15,01 Euro.
! Cent Artikel Amazon
Wow, ein Artikel für 1 Euro. Oh, da kommen noch Versandkosten dazu. (Bildquelle: GIGA)
  • Zusätzlich zu dem Cent gibt es für den Händler also den Rest der Versand- und Bearbeitungsgebühr für den Händler.
  • Verkäufer nutzen die 1-Cent-Methode als billige Masche, um in Suchergebnissen gut platziert zu werden. Wer sich schließlich Produkte innerhalb einer Kategorie nach Preis aufsteigend anzeigen lässt, bekommt diese Ware als erstes zu sehen.
  • Daneben haben Marketplace-Anbieter durch die billigen Verkäufe eine günstige Möglichkeit, wertvollen Lagerplatz freizuräumen.
  • Bei einem günstigen Preis ist mit vielen Verkäufen zu rechnen. Der Verkäufer darf sich also über neue, gute Shop-Bewertungen freuen, die sich wiederum positiv auf den weiteren Handel auswirken.
© Joe Ravi via Shutterstock

Amazon: Versandkosten kommen bei 1-Cent-Artikeln dazu

Besonders Bücher sind unter den billigen Artikeln bei Amazon beliebt. Ist man kein Kunde bei Amazon Prime und kauft Waren direkt über Amazon, muss man Versandkosten zahlen, sollte der Wert des Warenkorbs unter 29 € liegen. Gleichzeitig werden Bücher über Amazon jedoch immer kostenlos verschickt. Legt man also ein günstiges Buch zu seinem Einkauf dazu, entfallen auch die Versandkosten. Für einen Cent lassen sich jedoch selten Bücher finden, hier wird man erst ab einem Verkaufspreis von einem Euro fündig. Dieser Trick gilt auch für Amazon-Warehouse-Artikel, nicht jedoch für Waren, die über den Marketplace verkauft werden.

Fazit: Auch wenn zum Beispiel eine Uhr für 1 Cent ein ordentliches Schnäppchen zu sein scheint, zahlt man am Ende doch nur drauf. In der Regel bekommt ihr hier nichts besonders günstig.

25 Jahre Amazon: Wie gut kennst du das Geburtstagskind?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.