Um Einkäufe im Online-Warenhaus Amazon zu bezahlen, stehen verschiedene Zahlungsmethoden zur Auswahl. Neben gängigen Optionen, wie der Überweisung oder der Lastschrift, hat man auch die Möglichkeit, Guthaben auf sein Amazon-Konto zu laden. Nach dem Prepaid-Prinzip werden Rechnungen dann zuerst auf diesem Weg beglichen, bevor es an das eigentliche Geldkonto geht.

Die Aufladung  des Amazon-Kontos kann bequem online erfolgen. Dabei ist sowohl eine einmalige als auch eine automatische Aufladung zu einem festen Zeitpunkt mit einem vorher festgelegten Betrag möglich. Wir zeigen euch, wie das funktioniert und was man dabei beachten sollte.

Jetzt Konto aufladen

Amazon Gutschein selbst erstellen - so geht´s

Guthaben auf das Amazon-Konto aufladen

Die Aufladung funktioniert bequem und einfach online:

  1. Öffnet die dafür vorgesehene Seite beim Online-Händler.
  2. Wählt einen Betrag aus, mit dem ihr das Amazon-Konto aufladen wollt. Neben den vorgegebenen Werten in Höhe von 50 €, 100 €, 200 € oder 300 € kann natürlich auch ein eigener Betrag von Hand eingetragen werden.
  3. Im nächsten Schritt wählt man aus, wie das Konto aufgeladen werden soll. Hier stehen die gängigen Zahlungsoptionen wie die Kreditkarte oder der Bankeinzug zur Auswahl. Eine Aufladung per PayPal, PaySafecard oder auf Rechnung ist nicht möglich.
  4. Das Guthaben wird wie ein Amazon-Gutschein auf euer Amazon-Konto gutgeschrieben.
  5. Beim nächsten Einkauf greift Amazon zuerst auf das aufgeladene Konto zu. Ist der Einkaufswert niedriger, als das vorhandene Guthaben, bleibt der Betrag für den nächsten Einkauf übrig. Übersteigt der Einkaufsbetrag das Guthaben, wird der Restbetrag über eine alternative Zahlungsmethode abgebucht.

amazon-koto-aufladen

Amazon; Konto automatisch aufladen

Im Aufladefenster kann man unten zudem eine „automatische Aufladungseinstellung“ einrichten. Hier wird angeben, dass das Amazon-Konto mit einem festen Betrag zu einem angegebenen Zeitpunkt oder aber, wenn das Guthaben auf dem Amazon-Konto einen bestimmten Betrag unterschreitet, automatisch aufgeladen wird. Bei der Option „Bei Absinken Ihres Guthabens auf oder unter“ kann das Amazon-Konto nur über die Kreditkarte aufgeladen werden.

Die automatische Aufladung eignet sich vor allem für Nutzer, die ein festes Budget für Amazon-Käufe vorgeben wollen oder nicht jedes Mal auf die Kreditkarte bzw. das Bankkonto bei Bestellungen zugreifen möchten. In unregelmäßigen Abständen belohnt Amazon zudem Kunden, die ihr Konto aufladen, mit 5-Euro-Gutscheinen.

25 Jahre Amazon: Wie gut kennst du das Geburtstagskind?

Martin Maciej
Martin Maciej, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?