Amazon Zahlungsarten: Rechnung, Bankeinzug und weitere Möglichkeiten

Christin Richter

Amazon ist für viele Kunden die bequemste Art, sich technische Geräte, Game-Neuheiten oder Haushaltsprodukte nach Hause liefern zu lassen. In den Weiten des Internets hat sich der Online-Shop zu einem gigantischen Warenhaus entwickelt. Jetzt könnte bald eine neue Zahlungsoption eingeführt werden. Welche das ist und welche Amazon-Zahlungsarten euch jetzt schon angeboten werden, lest ihr im nachfolgenden Ratgeber.

Ob Party-Hütchen oder neuer LED-TV – jeder findet auf Amazon, was er vielleicht schon immer gesucht hat, auch wenn er oder sie gar nicht wusste, dass es auf der eigenen imaginären Wunschliste steht. Und so verfallen einige dem Shoppingwahn. Der Online-Versandhändler bietet euch die Möglichkeit, euer Konto bei Amazon zu verwalten und für jede Bestellung die Zahlungsmethode auszuwählen. Was es abseits vom Bankeinzug noch für Möglichkeiten gibt bei Amazon zu bezahlen, lest ihr hier.

Hier den Amazon-Geschenkgutschein kaufen *

Wenn’s mal schnell gehen soll, seht ihr hier, wie ihr den Amazon-Gutschein selbst erstellen könnt:

Amazon Gutschein selbst erstellen - so geht´s.

Amazon-Zahlungsarten im Überblick

Lest hier, welche Zahlungsarten Amazon anbietet, wenn ihr auf der deutschen Präsenz des Online-Shops einkaufen wollt:

  • Amazon auf Rechnung
  • Bankeinzug (von einem deutschen oder österreichischen Konto)
  • Geschenkgutschein oder Aktionsgutschein
  • Kreditkarte (Amazon VISA oder andere Karten wie MasterCard, Visa oder American Express sind möglich)
  • Ratenzahlung bei Amazon (siehe unten)
  • Einkaufen mit Punkten (Bonuspunkte der Amazon.de VISA Kreditkarte)
Bilderstrecke starten
51 Bilder
50 Geschenkideen unter 10 Euro, die das Leben verbessern.

Diese Amazon-Zahlungsarten werden nicht akzeptiert

Mit folgenden Zahlungsmethoden könnt ihr nicht bei Amazon bezahlen:

  • PayPal (noch nicht)
  • Scheck
  • Vorabüberweisung
  • Ratenzahlung
  • Nachnahme
  • Scheck
  • Barzahlung

Laut PayPal-Chaf Dan Schulman laufen derzeit Gespräche mit Amazon, an deren Ende eine Kooperation beider Unternehmen stehen kann. Das bedeutet, dass Amazon-Einkäufe künftig vielleicht einfach mit PayPal zu bezahlen sind. Da sich die eBay-Tochter PayPal jetzt weiter als reiner Online-Zahlungsdienst etablieren möchte und seit 2016 von eBay abgespalten hat, stehen die Chancen für eine weitere Zahlungsoption bei Amazon gut. Mehr dazu lest ihr auch in unserem Artikel: Kann man bei Amazon mit PayPal zahlen?

Zahlungsart Amazon auf Rechnung nutzen: Das sind die Voraussetzungen

Wenn ihr Privatkunde seid, könnt ihr bei Amazon auf Rechnung bezahlen, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Lieferadresse in Deutschland oder Österreich
  • Rechnungsadresse muss der Lieferadresse entsprechen
  • Kunde ist älter als 18 Jahre
  • Neukunden können nur bis zu einem Wert von 100 Euro bei Amazon auf Rechnung bezahlen
  • Die Bestellung wird nicht bei einem Drittanbieter von Amazon-Marketplace aufgegeben

E-Books, MP3-Downloads, Software-Downloads und Gutscheine können bei Amazon leider nicht per Rechnung bezahlt werden. Außerdem prüft Amazon das Ausfallrisiko und kann euch die Zahlungsoption Rechnung verwehren. Wenn ihr die Amazon-Rechnung ausdrucken wollt, zeigen wir euch an anderer Stelle, wie das geht.

Achtung: Amazon berechnet euch für die Zahlung per Rechnung 1,50 Euro für Kunden aus Deutschland und 1,51 Euro für Kunden aus Österreich pro Lieferung.

Nicht immer bietet Amazon alle Zahlungsarten an. In Einzelfällen behält sich das Unternehmen vor, die Zahlungsoptionen beispielsweise auf Kreditkartenzahlung zu begrenzen.

Amazon-Ratenzahlung: Nur mit Amazon-VISA-Karte

Die Ratenzahlung ist zwar keine direkte Zahlungsmöglichkeit bei Amazon, allerdings könnt ihr euren Einkauf tatsächlich auf Raten abstottern. Dazu benötigt ihr die Amazon VISA Kreditkarte. Wie die Amazon-Ratenzahlung funktioniert und wie ihr die Amazon-Hotline bei Fragen zu den Zahlungsoptionen erreichen könnt, lest ihr an anderer Stelle.

Bildquellen: © Amazon.com, Inc., Maryna Pleshkun via Shutterstock

Amazon-Echo-Quiz: Welches Modell passt am besten zu dir?

Fünf Modelle hat Amazon von seinen smarten Lautsprechern mittlerweile im Angebot. Zeit für einen Überblick und die Frage: Welcher ist der Richtige für mich? In unserem Quiz findest du es heraus.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* gesponsorter Link