Facebook Likes kaufen: Infos zu Preis und Erfahrungen

Christin Richter

Ist es legal, Facebook Likes zu kaufen? Wie viel kosten Likes auf Facebook? Infos und Erfahrungen beim Kauf der Fake-Foto-Likes und „Gefällt mir“-Reaktionen auf Beiträge auf dem sozialen Netzwerk lest ihr hier.

Auf den Social–Media–Angeboten Facebook, Instagram und Co. ist nicht alles Gold, was glänzt: So lassen sich Follower kaufen und positive Sterne-Bewertungen durch Gratis-Testartikel fördern. Aber lassen sich Likes von Fotos, Beiträgen und Kommentaren auf Facebook kaufen? Und ist das überhaupt erlaubt?

Verschiedene Agenturen vermitteln Fans und Likes in sozialen Netzwerken. Der Kauf von Likes auf Facebook ist aber nur für Privatpersonen und eigene Fanseiten legal. Der Facebook-Account wird nicht gesperrt, da es in den Nutzungsbedingungen nicht untersagt ist.

Es gab allerdings auch schon rechtliche Konsequenzen, wie beim Profil des BVB-Stürmers Robert Lewandowski.

Unternehmen und auch Stars sollten die Finger davon lassen, auf Facebook Likes zu kaufen. Diese Praxis bewegt sich im Rahmen einer gesetzlichen Grauzone und könnte im Sinne des Wettbewerbsrechts im Streitfall als irreführende Werbemaßnahme (§ 5 Abs.1 Satz 2 Nr. 3 UWG) geahndet werden. Durch eine Vielzahl an gekauften Facebook-Fans (Seiten-Likes) wird eine besondere Beliebtheit, Reichweite und Wirtschaftsposition vorgetäuscht. Es drohen Abmahnungen und Klagen seitens der Konkurrenz oder von Verbraucherverbänden. Nicht zuletzt leidet das Firmen-Image, sollte der Betrug ans Licht kommen.

Kann man Fake-Likes auf Facebook erkennen?

Hat eine Facebook-Seite plötzlich mehrere hundert Likes eines Beitrags oder Fotos mehr als sonst, ist Skepsis angesagt. Je nach Anzahl der Facebook-Freunde und bei eventuellen aktuellen Marketing-Maßnahmen kann das allerdings auch im möglichen Rahmen liegen.

Finden sich unter den Facebook Followern eines deutschen Unternehmens auffällig viele asiatische Facebook Fans, ist das ebenfalls ein Indiz für gekaufte Likes.

Was das Netzwerk an Daten sammelt und was es über dich weiß, verrät dir unsere Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Was Facebook über dich weiß und wie du es herausfindest.

Likes auf Facebook: Preise

Die Agenturen im Internet bieten Facebook-Likes in unterschiedlichen Paketen an. Beispielsweise haben Käufer Einfluss auf das Land, aus dem die Facebook-Profile stammen, welche eure Beiträge liken. Der Preis pro Like schwankt grob unter 0,10 Euro pro Like. Für einen Daumen nach oben eines Facebook-Fans mit deutschem Wohnsitz werden häufig höhere Preise berechnet.

Mehr dazu findet ihr im Artikel: Facebook Fans kaufen – Das solltet ihr wissen.

Facebook Likes: Vorsicht vor unseriösen Anbietern

Sind die Angebots-Webseiten uninformativ, unprofessionell gebaut und nicht sonderlich vertrauenserweckend, solltet ihr die Finger vom Like-Geschäft lassen.

Auch ein schneller Anstieg macht Wettbewerber und echte Fans misstrauisch, ebenso Bots und Fake-Accounts.

Seriöse Anbieter lassen euch beispielsweise ein Tages- und Stundenlimit festlegen und verkaufen Likes echter Nutzern aus Tauschnetzwerken. Diese werden beispielsweise durch ein Gewinnspiel des Anbieters dazu animiert, den „Gefällt mir“-Button zu klicken.

Wollt ihr selbst mehr Facebook-Fans, könnt ihr auch ein eigenes Gewinnspiel aufsetzen: Hier ist es allerdings nicht erlaubt, das Teilen des Beitrags in der Nutzer-Chronik als Bedingung zur Gewinnspielteilnahme zu machen.

Facebook Likes kaufen: Erfahrungen

Je mehr Nutzer Beiträge auf Facebook liken, desto größer sind auch die realen Chancen auf neue reale Fans für die Seite – ganz nach dem Schneeball-Prinzip. Zudem sind echte Likes mehr Wert, denn werden Beiträge von echten Nutzern gemocht, signalisieren sie Interesse an Produkten und Dienstleistungen. Das Unternehmen ist sich bewusst, was bei den potentiellen Kunden ankommt und was nicht und kann zudem echte Reichweite mit Mitbewerbern vergleichen. Wenn das Niveau der gekauften Likes auch nach Wochen noch erhalten bleibt oder überdurchschnittlich mit echten Fans steigt, ist das natürlich ein Gewinn.

Alternativ kann man mit Kooperationen mit Blogbetreibern, Newslettern, Teilnahme in Facebook-Gruppen ebenfalls Werbung für seine Facebook-Seite und seine Beiträge machen.

Ob es sich für die eigene Seite lohnt, muss daher jeder Nutzer selbst entscheiden. Wie sind eure Erfahrungen? Findet ihr es moralisch grenzwertig, Likes zu kaufen? Verratet es uns in den Kommentaren.

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Raspberry Pi 4 im Test: Vollwertiger PC für 60 Euro?

    Raspberry Pi 4 im Test: Vollwertiger PC für 60 Euro?

    Eigentlich war der Raspberry Pi 4 erst für 2020 erwartet worden. Eigentlich. Nun haben wir erst 2019, durften uns aber bereits jetzt mit dem neuesten Upgrade des Einplatinen-Computers auseinandersetzen. Um den Faktor drei soll sich die Leistung verbessert haben. Einige Wochen haben wir die neueste Generation des Raspberry Pi nun im Einsatz. Genug Zeit, um nachzumessen … und einzuordnen.
    Severin Pick 3
  • E-Scooter jetzt kaufen oder noch warten?

    E-Scooter jetzt kaufen oder noch warten?

    Du möchtest dir einen E-Scooter, einen elektrischen Tretroller kaufen? GIGA verrät dir, was du beachten solltest, welche Modelle zugelassen sind und ob jetzt ein guter Kaufzeitpunkt ist.
    Sebastian Trepesch 6
  • Wetware: Kann eine Technologie künstliche Nasen kreieren?

    Wetware: Kann eine Technologie künstliche Nasen kreieren?

    Hardware ist klar. Software kennt man. Doch habt ihr schon einmal etwas von „Wetware“ gehört? Wetware bezeichnet ursprünglich die „Software eines Organismus“: das Gehirn und ihre Zellverbindungen. Jetzt soll Wetware auch in der Technologie eingesetzt werden und öffnet ganz neue Türen.
    Laura Li Tung
* Werbung