Huawei legt Kassenschlager neu auf: Dieses Smartphone ist wichtiger als das P30 Pro

Kaan Gürayer

Smartphone-Flaggschiffe mögen gut fürs Prestige sein, das echte Geld verdienen die Hersteller aber in der Mittelklasse. Das weiß vor allem Huawei, denn das P20 Lite war im vergangenen Jahr stellenweise das meistverkaufte Smartphone in Deutschland. Jetzt legen die Chinesen den Kassenschlager neu auf – mit einigen interessanten Neuerungen. 

Langsam wird es etwas schwierig, in Huaweis überfüllter Smartphone-Mittelklasse den Überblick zu behalten. Wurde erst vor wenigen Wochen das P30 Lite vorgestellt, was dem gesunden Menschenverstand zufolge der Nachfolger des P20 Lite aus dem Jahr 2018 sein sollte, zaubert Huawei nun das P20 Lite (2019) aus dem Hut.

Huawei P20 Lite (2019) mit Kameraloch statt Notch

Laut WinFuture wird der Hersteller das Handy „in Kürze“ auf den Markt bringen, ein konkreter Termin steht aber wohl noch aus. Die Neuauflage orientiert sich in einigen Feldern am Vorgänger, geht an anderer Stelle aber neue Wege. Gleich bleibt offenbar die Display-Diagonale mit 5,84 Zoll, auf die auch das P20 Lite verweisen konnte. Statt einem „Notch“, also einem Einschnitt im Display, gibt es nun aber ein Kameraloch links oben. Die Auflösung liegt bei Full HD+, als Bildschirmtechnik kommt ein LCD zum Einsatz.

Im Inneren arbeitet mit dem Kirin 710 ein Achtkern-Prozessor, der mit maximal 2,2 GHz taktet und von 4 GB RAM unterstützt wird. Je nach Modell gibt es 64 oder 128 GB Datenspeicher, der sich wohl via microSD-Slot erweitern lässt. Auf der Rückseite verbaut Huawei im P20 Lite (2019) den Renderbildern zufolge vier Kamerasensoren. Die Hauptkamera soll mit 24 MP auflösen und eine f/1.8-Blende besitzen. Informationen zu den anderen Kamerasensoren liegen zwar noch nicht vor, es wird aber über einen Time-of-Flight-Sensor wie im Honor View 20 spekuliert.

Wie sich die Kamera im Honor View 20 geschlagen hat, seht ihr hier: 

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Honor View 20 im Kameratest: 48-MP-Knipse unter der Lupe

Honor View 20 bei Amazon kaufen*

Huawei P20 Lite (2019): Erste Händler nennen Preise

Spekuliert wird ebenso über einen 3.000 mAh umfassenden Akku, da dieser im Vorgänger die gleiche Größe besaß und das aktuelle P30 Lite einen rund 30 Prozent größeren Akku besitzt. Handfester sind dagegen die Informationen zu den Farbvarianten und den Preisen: In den Farben Schwarz, Blau und Rot soll das P20 Lite (2019) angeboten werden. Einige Händler in der Schweiz listen das Handy bereits für 279 Franken, was umgerechnet 246 Euro wären, während das Gerät in Italien für 329 Euro über den Ladentisch geht. Die Preisgestaltung dürfte abhängig von der Speicherkapazität sein. In Deutschland ist allerdings mit einem höheren Preis zu rechnen – immerhin ging der Vorgänger, das P20 Lite, hierzulande bereits für 369 (UVP) an den Start.

Bei Huaweis ambitioniertem Ziel, spätestens im nächsten Jahr der größte Smartphone-Hersteller der Welt zu werden, dürfte dem P20 Lite (2019) als Handy für die Masse eine entscheidende Rolle zukommen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung