Versprochen gebrochen: LG trödelt weiter bei Android-Updates

Simon Stich 3

Besitzer von LG-Smartphones müssen weiter auf Android-Updates warten. In dem vor einem Jahr gestarteten „Software Upgrade Center“ des Konzerns herrscht gähnende Leere – dabei wollte LG gerade mit aktueller Software Marktanteile zurückgewinnen. Selbst viele aktuelle Smartphones laufen noch mit Android 8.1 Oreo.

LG: „Software Upgrade Center“ weiter ohne Updates

Vor ziemlich genau einem Jahr wollte LG alles besser machen. Es wurde eigens ein „Software Upgrade Center“ in die Wege geleitet, zusammen mit dem Versprechen, Android-Updates künftig sehr viel ernster und schneller angehen zu wollen. Im April 2019 fällt die Bilanz aber eher ernüchternd aus, wie areamobile.de schreibt. Seit mehr als 250 Tagen hat es mit einer einzigen Ausnahme keine neue Android-Version mehr gegeben. Auch aktuelle Handys wie das LG V40 ThinQ und LG G7 ThinQ laufen mit veralteten Android-Versionen. Lediglich das LG G7 One ist mittlerweile mit Android 9 Pie versorgt worden – was wohl auch daran liegt, dass mit Android One eine kaum angepasste Version des Betriebssystems auf dem Smartphone installiert ist, die sich mit weniger Aufwand für die Hersteller aktualisieren lässt.

In LGs „Software Upgrade Center“ wird weiterhin Udo Sekulla zitiert, der in dem Konzern als Director for Sales & Marketing Mobile Communications beschäftigt ist. Seine Worte machen deutlich, wie sehr LG hier ein Versprechen gebrochen hat: „Der After-Sales-Support ist für uns eine Verpflichtung, die über einfache Funktionserweiterungen hinausgeht. Wir haben das Versprechen gegeben, die Qualität unserer Smartphones aufrechtzuerhalten, und es ist entscheidend, dass wir unseren Kunden dieses Engagement auch weiterhin zeigen.“

Wann LG zumindest seine aktuellen Handys mit neuer Software versorgen wird, ist völlig unklar. Einen Fahrplan für die Aktualisierung hat der Konzern nicht veröffentlicht.

Auch das LG V40 ThinQ läuft noch mit Android 8.1 Oreo. Was wir von dem Smartphone halten, seht ihr in unserem Hands-On-Video:

LG V40 ThinQ Hands-On: 5 Kameras für alle.

Updates bleiben ein Problem in der Android-Welt

LG ist sicher nicht der einzige Hersteller, der sich mit Aktualisierungen der Software Zeit lässt. Schmerzhaft ist es im Fall des südkoreanischen Konzerns aber dennoch, da vor einem Jahr ein recht vollmundiges Versprechen abgegeben wurde, in diesem Bereich bei den Kunden punkten zu wollen. Spätestens jetzt sollte klar sein, dass es sich um nicht mehr als heiße Luft gehandelt hat.

Welche Hersteller verteilen die meisten Android-Updates?

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Top 20: Diese Smartphone-Hersteller verteilen die meisten Android-Updates

Google selbst bringt die neuesten Android-Versionen zwar schnell auf die eigenen Handys, muss aber recht tatenlos zusehen, wie die Fragmentierung von Android immer weiter fortschreitet. In der Realität wird nur eine geringe Anzahl an Smartphones zügig mit neuer Software versorgt – und hierbei handelt es sich oft um Flaggschiffe der Hersteller, während große Teile des Portfolios entweder gar nicht oder nur mit großer Verspätung auf den aktuellen Android-Stand gebracht werden. Wie hoch der Marktanteil des aktuellen Android 9 Pie ist, möchte selbst Google nicht verraten. Die offizielle Statistik darüber hat der Konzern zuletzt im Oktober 2018 aktualisiert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung