MEDION® goes High-End: Der große MEDION® ERAZER® X5382 E im Lesertest! - Test / Review

Niklas Kolorz 23

Früher waren MEDION® vor allem für ihre Aldi-Laptops und günstige „Rundum sorglos“-Pakete bekannt. Jetzt gehen sie den Schritt in eine andere Richtung: High-End-Gaming. So will auch der mit einem stattlichen Gesamtpreis von 2.999 € gerne überzeugen. Was der PC kann, wie gut die Verarbeitung ist, ob hochwertige Komponenten verbaut worden sind und ob ihm auch bei Gaming in 4K nicht die Puste ausgeht, das findet ihr in unserem großen Test heraus.

MEDION Test Thumbnail

Unserem großen Aufruf, zusammen mit MEDION® und GIGA ein Lesertester zu werden, sind viele hunderte Fans über Facebook, Twitter und Co. gefolgt. Unter allen Einsendungen wurden Nico, Jonathan und Maxi zu den Gewinnern gekürt und sie durften das High-End-Gerät von MEDION® ebenfalls testen. Ihre Meinung und Eindrücke aus der Perspektive eines Nutzers werden hier im Test durch Zitate einfließen.

Navigation:

MEDION® ERAZER® X5382 E: Die Hardware

Bevor wir uns Design und Verarbeitung anschauen, werfen wir einen Blick auf die eingebaute Hardware. Als Prozessor für den MEDION® ERAZER® X5382 E wurde ein i7-4790K-Prozessor gewählt, ein Quad-Core von Intel® mit einer Standardtaktrate von 4,0 GHz pro Kern. Dieser lässt sich sogar ganz einfach per Knopfdruck auf 4,4 GHz übertakten und wird wassergekühlt. Dank der Hyperthreading-Technologie ist diese CPU nicht nur dazu in der Lage, Single-Threaded-Workloads wie Videospiele gut zu verarbeiten, auch Multitasking sowie Videoschnitt und 3D-Rendering können somit schnell abgearbeitet werden.

Dazu passt auch das MSI Z97 Gaming 7-Mainboard, welches insbesondere für Gamer optimiert wurde. Es hat kein Problem mit der verbauten High-End-Hardware und unterstützt auch die höheren Taktraten des Prozessors.

Zwei GeForce® GTX 980 im SLI-Modus bringen euch garantiert hohe Framezahlen auf Ultra-Einstellungen bei so ziemlich jedem Spiel in 1080p; und ihr schafft es, auch grafikanspruchsvolle Spiele wie The Witcher 3 oder GTA 5 auf 4K mit maximalen Einstellungen bei 30 bis 60 Frames zu spielen.

Als Festplatte wurde eine 512 GB große SSD installiert, die schnelle Bootzeiten und Programmstarts garantiert. Für die Absicherung von großen Datenmengen steht die 4 Terabyte große HDD zur Verfügung, auf der ihr beispielsweise über 800.000 Musiktitel à 6 Megabyte abspeichern oder 65-mal GTA 5 installieren könnt.

Die eingebauten 32 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher von Crucial sind mehr als genug für jede aktuelle Anwendung. Bereits 8 Gigabyte würden aktuell für Gaming ausreichen, so seid ihr aber auch für Videoschnitt und 3D-Rendering bestens gewappnet.

Für ausreichend Stromkraft wurde ebenfalls gesorgt: Das 1.000 Watt starke Netzteil „Aurum Pro“ kann sich mit dem Gold-Zertifikat schmücken und bietet wenig Angriffsfläche für Kritik.

Einziges Manko bei der Ausstattung: Anstatt einem Blu-ray-Laufwerk wurde ein gewöhnlicher CD-/DVD-Brenner von Samsung eingebaut, welcher vielleicht nicht mehr ganz zeitgemäß ist.

Die eingebaute Hardware ist also nicht nur leistungsstark, sondern auch hochwertig. Darüber hinaus ist der Gesamtpreis von 2.999 € wirklich fair, da nehmen konkurrierende Hersteller im High-End-Bereich wirklich wesentlich höhere Aufpreise für das Zusammenbauen und Anliefern ihrer Fertig-PCs.

„Die Leistung geht mit den beiden GTX980, einem kinderleicht zu übertaktenden Intel® i7 und den 32GB RAM durch die Decke und bietet sehr viel Platz nach oben bei jeder aktuellen normalen Nutzungssituation.“ – GIGA-Lesertester Nico

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Assassin's Creed Odyssey: Spiel soll viel länger als Origins sein

    Assassin's Creed Odyssey: Spiel soll viel länger als Origins sein

    Bis Assassin’s Creed Odyssey erscheint, müssen sich die Fans noch etwa zwei Monate gedulden. Um aber zumindest schon einen Teil ihrer Neugierde zu stillen, ging der verantwortliche Ubisoft-Director in einer Fragerunde auf viele Details des neuen Spiels ein.
    Michael Sonntag
  • Frauen & E-Sport: Passt das zusammen? – Eindrücke vom PGI 2018

    Frauen & E-Sport: Passt das zusammen? – Eindrücke vom PGI 2018

    Obwohl E-Sport, anders als klassische Sportarten, eigentlich keine besonderen physischen Voraussetzungen fordert, waren beim PGI 2018 keine Frauen Teil der Pro-Teams. Dafür waren umso mehr Frauen im Publikum anzutreffen. Fragt sich, woher diese Diskrepanz kommt.
    Lisa Fleischer 1
  • Landwirtschafts-Simulator 19: Fahrzeuge, Maschinen und Liste aller bestätigten Marken

    Landwirtschafts-Simulator 19: Fahrzeuge, Maschinen und Liste aller bestätigten Marken

    Der Landwirtschafts-Simulator 19 wird so viele lizenzierte Fahrzeuge und Maschinen beinhalten wie noch nie zuvor. Dabei wird auch grafisch noch einmal nachgebessert, um die Erntemaschinen so detailgetreu wie nur möglich ins Spiel zu übertragen. An dieser Stelle zeigen wir euch in einer Liste und Bilderstrecke schon einmal alle bestätigten Fahrzeuge und Marken des LS 19!
    Christopher Bahner
* gesponsorter Link