Wer die Standardfrage an der Kasse („Haben Sie eine Payback-Karte?“) mit „Ja“ beantworten kann, hat sicher schon ein paar Sachprämien oder Gutscheine abgestaubt. Aber wusstet ihr auch, dass man sich Payback-Punkte als Bargeld auf das Konto überweisen lassen kann? GIGA zeigt euch, wie das geht.

 

Payback

Facts 

Video: Fragen und Antworten zu Payback

Fragen und Antworten zu Payback

Besonders wenn ihr Sonderaktionen nutzt („10-fache Punkte für...“) könnt ihr ein kleines Vermögen an Payback-Punkten ansammeln. Sammelprofis sind sich mittlerweile einig, dass es Quatsch ist, diese Punkte gegen Prämien einzutauschen. Die gleichen Artikel bekommt ihr woanders oft deutlich billiger. Payback-Gutscheine sind eine gute Möglichkeit, die Punkte zu nutzen, aber „Bargeld lacht“! Lasst euch einfach die Payback-Punkte aufs Konto auszahlen.

Payback-Punkte online aufs Konto überweisen lassen

Payback-Punkte könnt ihr in Bargeld umrechnen und euch aufs Konto überweisen lassen. Ihr bekommt pro Payback-Punkt einen Cent und braucht ein Mindestguthaben von 200 Punkten.

So lasst ihr euch die Payback-Punkte aufs Konto übertragen:

  • Ruft die Payback-Seite zur Bargeld-Einlösung auf.
  • Dort müsst ihr euch zuerst mit euren Zugangsdaten anmelden. Wie man auf der Login-Seite sieht, geht das wahlweise mit der Kombination aus E-Mail-Adresse und Passwort, oder mit Kundennummer, Geburtsdatum und Passwort.
  • Als nächstes bekommt ihr euren Punktestand angezeigt und könnt eingeben, wie viele eurer Payback-Punkte ihr in Bargeld umwandeln wollt. Anschließend klickt ihr auf „Weiter“, um zum nächsten Schritt zu kommen.
  • Dort wird euch euer Anmeldename angezeigt und ihr müsst eure IBAN eingeben.
  • Nach der Prüfung der Bankdaten bestätigt ihr die Übertragung und bekommt innerhalb weniger Tage den Gegenwert eurer Payback-Punkte aufs Konto überwiesen.

Das lohnt sich vor allem dann, wenn ihr mit Hilfe von „Vielfach-Punkt-Aktionen“ jede Menge Punkte gesammelt habt. 1.000 Punkte entsprechen dabei einem Betrag von 10 Euro. Es kann also noch lohnender sein, wenn ihr euch auf der Seite „Punkte einlösen“ nach Gutscheinaktionen umseht. Manchmal bekommt man nämlich zum Beispiel 50-Euro-Gutscheine für unter 5.000 Punkte und spart so noch einmal.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Sparen beim Online-Shopping: 18 Profi-Tipps

Payback-Punkte nachtragen lassen

Pointees_Geld_Spendewelt
Habt ihr eure Payback-Karte beim Einkauf einmal vergessen, könnt ihr dennoch die dabei entstandenen Punkte nachtragen lassen. Dafür benötigt ihr allerdings den Kassenbon und habt zwei Wochen Zeit, die Payback-Punkte einzulösen.

Begebt euch in einen Laden, von dem ihr wisst, dass ein Payback-Automat vorhanden ist. Begebt euch hier ins Menü und loggt euch mit euren Daten ein. Unter der Option Nachpunkten gelangt ihr in die Routine zum Punkte nachtragen. Nun müsst ihr verschiedene Daten vom Kassenbon angeben, das schwankt von Verkäufer zu Verkäufer.

Payback-Punkte übertragen

Das Übertragen von Payback-Punkten von einer auf eine andere Karte war zu Einführung der Rabattkarte noch möglich. Mittlerweile hat Payback diesen Service allerdings eingestellt. Wollt ihr dennoch und mit triftigen Gründen die Punkte von einer Karte auf eine andere übertragen, dann kontaktiert doch einfach Payback direkt:

  1. Telefon: 089 540 20 80 20 (Mo-Sa 08:00 - 22:00 Uhr)
  2. Online-Formular

Was haltet ihr von Online-Shopping?

Online-Shopping oder doch lieber ganz klassisch durch die Stadt bummeln, sich die Sachen anschauen und im Geschäft einkaufen? Was ist euer Favorit, wenn ihr euch neue Sachen holt? Teilt uns eure Meinung in unserer Umfrage zum Thema mit!

Das ultimative Skyrim-Quiz: Wie gut kennst du The Elder Scrolls 5: Skyrim wirklich?