Samsung Galaxy S7 (edge) kabellos laden – so funktioniert’s

Norman Volkmann 1

Wenn ihr keine Lust mehr auf Kabelsalat habt oder ständig das Ladekabel für euer Samsung Galaxy S7 oder S7 edge verlegt, ist das kabellose Laden die optimale Lösung. Wir sagen euch, ob und wie das mit den Samsung-Flaggschiffen funktioniert und was ihr dabei beachten müsst.

Samsung Galaxy S7 (edge) kabellos laden – so funktioniert’s
Bildquelle: © Samsung.

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen *

Seit dem Samsung Galaxy S6 und S6 edge hat es Samsung ermöglicht, dass ihr die High-End-Smartphones des koreanischen Herstellers auch kabellos aufladen könnt. Allerdings braucht ihr dafür ein zusätzliches Ladegerät, dass über den Qi-Standard verfügt. Falls ihr noch keines der aktuellen Smartphones besitzt, könnt ihr euch hier bei uns zumindest die Farben von Galaxy S7 und S7 edge ansehen. In unserem S7-Test lest ihr, ob das Smartphone etwas taugt.

Samsung Galaxy S7 im Test

Samsung Galaxy S7 im Test.

Galaxy S7 (edge) kabellos laden: nur mit Zusatz-Gadgets

Ganz ohne zusätzliche Gadgets geht das kabellose Laden allerdings nicht. Wenn ihr nicht schon eine Ladestation habt, die Qi unterstützt. Samsung selbst bietet hierbei auch Geräte an. Die kabellosen Aufladestationen von Samsung kommen in zwei Ausführungen daher: Eine Version lädt das Smartphone auf, wenn es flach auf der Station liegt. Die zweite Version lässt euch das Smartphone - wie im Titelbild gezeigt - stehend aufladen. Das sieht ein wenig edler aus und kostet auch etwas mehr. Wirklich notwendig ist es allerdings nicht. So ladet ihr das Galaxy S7 mit einer Qi-Station auf:

  1. Kauft euch eine Ladestation.
  2. Legt euer Smartphone drauf.
  3. Fertig.

samsung-qi-ladegerät

Samsung Qi-Ladestation im Captain-America-Look bei Amazon kaufen *

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy S11: So schön könnte das neue Top-Smartphone aussehen.

Samsung Galaxy S7 kabellos aufladen - mit Produkten von Drittanbietern

Ihr müsst euch allerdings nicht auf Qi-Ladestationen von Samsung beschränken. Es gibt auch zahlreiche Drittanbieter, die günstigere aber dennoch gute Produkte zum Kauf anbieten. Besonders interessant finden wir dabei auch die Produktreihe von IKEA, mit denen ihr die Ladestationen ganz einfach in Möbeln verstecken könnt. Somit habt ihr nirgendwo in der Wohnung Gerätschaften herumliegen, die das gesamte Wohnbild beeinflussen.

Donald Trump, Helene Fischer oder Tim Cook? Erkennst du diese Promis als Emojis?

Samsung integriert in seinen neuen Flagschiffen Galaxy S9 und S9 Plus die Funktion „AR-Emojis“. Damit scannt man Gesichter und erstellt daraus seinen eigenen Avatar. Wir haben Promis fotografiert und fordern euch zum Raten auf: Erkennt ihr diese Personen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Apple und Google haben im Sommer neue Emojis vorgestellt, die nun bald nutzbar sind: Die kleinen Figuren und Symbole werden in diesem Jahr in die Betriebssysteme Android Q, iOS 13, macOS Catalina und watchOS 6 integriert. Welche neuen Motive bekommen wir? Und wie unterschieden sie sich zwischen iPhones und Android-Smartphones? GIGA zeigt die kleinen Bildchen so groß, wie man sie nur selten sieht, im Vergleich.
    Sebastian Trepesch 3
  • Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Vor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, dass sich der Fingerabdrucksensor im Display des Samsung Galaxy S10 leicht austricksen lässt. Mittlerweile hat das Problem eine neue Dimension erreicht. GIGA verrät, wie ihr euch schützen könnt. Samsung hat uns zudem ein offizielles Statement geschickt.
    Peter Hryciuk 7
* Werbung