Xiaomi zettelt Preiskrieg an: So günstig wird das faltbare Smartphone

Kaan Gürayer 1

Xiaomi schockt die Konkurrenz: Während Samsung und Huawei bis zu 2.300 Euro für ihre Falt-Handys verlangen, soll das faltbare Smartphone von Xiaomi deutlich günstiger werden. Um die Kosten niedrig zu halten, geht der Hersteller aber einen fragwürdigen Weg. 

Xiaomi zettelt Preiskrieg an: So günstig wird das faltbare Smartphone
Bildquelle: Konzept/TechConfigurations.

Galaxy Fold und Mate X, die beiden faltbaren Smartphones aus dem Hause Samsung und Huawei, haben eines gemeinsam: Sie sind teuer. Huawei verlangt für das Mate X nicht weniger als 2.299 Euro, Samsung hat die UVP bei knapp 2.000 US-Dollar angesetzt. Ein Europreis für das Galaxy Fold steht noch nicht fest. Wer nicht bereit ist, diese gepfefferten Preise zu bezahlen, der darf auf Xiaomi hoffen.

Xiaomis faltbares Smartphone soll 999 Euro kosten

Das erste faltbare Smartphone des chinesischen Herstellers soll 999 Euro kosten, wie GSMarena unter Berufung auf iGyaan berichtet. Damit würde Xiaomi die Konkurrenz deutlich unterbieten und ein Falt-Handy anbieten, das weniger als die Hälfte des Galaxy Fold oder Mate X kostet. Ein Zeitfenster für den Marktstart gibt es ebenfalls schon: Zwischen April und Juni, so Informationen aus Xiaomis Zuliefererkette, soll das Falt-Handy in den Verkauf gehen.

Zunächst soll das Smartphone, das entweder „Mi Fold“ oder „Mi Flex“ heißen wird, in China auf den Markt kommen. Im Anschluss sei der Marktstart in weiteren Ländern geplant.

Xiaomi hat mehr als nur Smartphones im Angebot: 

Bilderstrecke starten
20 Bilder
19 verrückte Produkte von Xiaomi: Dieses Zeug habt ihr noch nie gesehen.

Xiaomi Mi 9 bei MediaMarkt kaufen *

Xiaomis Falt-Smartphone: Zweifel an der Displayqualität

Einer der Hauptgründe, weshalb Xiaomi die Konkurrenz preislich so deutlich unterbieten kann, ist das Display. Laut iGyann wird Xiaomi auf OLED-Bildschirme von Visionox Technology setzen, die der Zulieferer nach Xiaomis Wünschen herstellt. Samsung und Huawei hingegen verbauen Bildschirme von Samsung Display und BOE Display. Ob und inwieweit die Bildschirme von Visionox Technology mit denen der Konkurrenz mithalten können, wird sich zeigen müssen. Die offenbar deutlich geringeren Kosten lassen aber Fragezeichen aufkommen.

Immerhin: Mit Snapdragon 855 und 10 GB RAM soll Xiaomis Falt-Smartphone zumindest unter der Haube auf der Höhe der Zeit sein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung