Kein Geheimnis mehr: Huawei P30 Pro vor Präsentation komplett enthüllt

Kaan Gürayer 2

Bitter für Huawei: Noch vor der offiziellen Präsentation des P30 Pro wurde das neue Top-Smartphone von einem Insider öffentlich gemacht. Insbesondere der Vergleich zwischen P30 Pro und P30 fördert einige interessante Ergebnisse zutage. 

Kein Geheimnis mehr: Huawei P30 Pro vor Präsentation komplett enthüllt
Bildquelle: GIGA - Huawei Mate 20 Pro.

Ende März 2019 wird Huawei in Paris das neue P30 Pro präsentieren und damit die Antwort auf das Galaxy S10 von Samsung. Gut zwei Wochen vor der offiziellen Vorstellung hat nun aber Mobilfunk-Insider Roland Quandt von WinFuture so gut wie alle Details des neuen Smartphone-Flaggschiffs veröffentlicht – inklusive einem Vergleich mit dem regulären P30.

Huawei P30 und P30 Pro: Gleiche Displayauflösung, unterschiedliche Speichervarianten

Demnach wird das Huawei P30 Pro ein 6,47 Zoll in der Diagonale messendes OLED-Display mit einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln besitzen. Im Vergleich zum Vorgänger steigt die Displaydiagonale um 0,31 Zoll. Beim P30 liegt die Diagonale hingegen bei kleineren 6,1 Zoll, Auflösung und Bildschirmtechnik (OLED) bleiben aber gleich.

Gleichstand gibt es unter der Haube: In beiden P30-Modellen arbeitet der Kirin-980-Prozessor, den wir bereits aus dem Mate 20 Pro kennen und der eine maximale Taktrate von 2,6 GHz bietet. Während das reguläre P30 mit 6 GB RAM ausgestattet ist, kommt das Pro-Modell hingegen auf 8 GB. Beim internen Speicher wird das Huawei P30 Pro in drei Varianten mit 128, 256 oder 512 GB angeboten. Das Huawei P30 muss sich mit 128 GB begnügen. Eine Erweiterungsmöglichkeit via Huaweis eigens entwickelter NanoMemory-Card-Technik besitzen beide.

Huawei P30 und P30 Pro: Leica-Triple-Kamera in beiden Smartphones

Traditionell legt Huawei bei seinen Oberklasse-Smartphones einen großen Fokus auf die Kamera und auch das P30 und das P30 Pro machen hier keine Ausnahme. Im P30 ist eine Leica-Triple-Kamera verbaut, die einen 40 MP starken Hauptsensor (f/1.8) mit einer 16-MP-Weitwinkellinse und einem 8-MP-Zoom-Objektiv vereint. Die Pro-Variante hat ebenfalls eine Leica-Triple-Kamera an Bord. Der Hauptsensor löst mit 40 MP auf, bietet eine optische Bildstabilisierung (OIS) sowie eine f/1.6-Blende. Die zweite Weitwinkellinse löst mit 20 MP, während das Zoom-Objektiv eine Auflösung von 8 MP aufweist und mit einer Art Periskop-System einen Zehnfach-Hybrid-Zoom ermöglicht. Zusätzlich gibt es noch einen ToF-Sensor (Time of Flight), der mittels Infrarot-Technik den Abstand zum Motiv erkennen soll. Die Frontkamera löst bei beiden Geräten mit 32 MP auf.

Ob die Kamera im Huawei P30 Pro das Mate 20 Pro übertreffen kann? 

Bilderstrecke starten
25 Bilder
Huawei Mate 20 Pro: Leica-Triple-Kamera mit Weitblick im Test.

Huawei Mate 20 Pro bei Amazon kaufen *

Huawei P30 und P30 Pro: Farbvarianten und Preise

Zur weiteren Ausstattung des Huawei P30 und P30 Pro gehören außerdem eine IP68-Zertifizierung, Android 9 Pie als Betriebssystem, USB Typ C und je nach Region erhältliche Single/Dual-SIM-Varianten. Beim P30 Pro wird darüber hinaus über die Klangausgabe über das Display spekuliert, wie sie etwa auch das LG G8 ThinQ bietet. Im Gegensatz zum Pro-Modell wird das reguläre P30 Pro dem Vernehmen nach einen Kopfhöreranschluss mitbringen.

Die UVP des Huawei P30 mit 3.650-mAh-Akku soll angeblich bei knapp 800 Euro liegen, während der Preis des P30 Pro mit 4.200-mAh-Akku noch nicht bekannt ist. In Anbetracht der Tatsache, dass das Mate 20 Pro aus dem Herbst 2019 mit einer UVP von 999 Euro an den Start ging, dürfte das P30 Pro wohl in ähnlichen Preissphären schweben. Angeboten werden beide P30-Modelle in den Farben Schwarz, Weiß und Blau. Das P30 Pro gibt es darüber hinaus auch in Orange.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung