Ist die Apple Watch Series 3 wasserdicht? Alle Infos zur Smartwatch

Robert Kägler

Die Apple Watch Series 3 ist eine der beliebtesten Smartwatches, die es derzeit auf dem Wearable-Markt gibt. Auch Sport könnt ihr mit der Uhr treiben. Wir klären für euch, ob die Apple Watch 3 wasserdicht ist und welche Grenzen es beim Schutz vor Wasser gibt. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte.

Zusammenfassung zur Apple Watch Series 3:

Apple Watch Series 3.

Fitnesstracker und Smartwatches sind aktuell besonders beliebte Gadgets, die eine herkömmliche Uhr ersetzen sollen. Während man bei älteren Uhren durch ATM-Zertifizierung gegen Wasser geschützt ist, gilt das nicht für alle Smartwatches. Wollt ihr mit der Apple Watch Series 3 schwimmen gehen, gibt es einiges zu beachten.

Apple Watch Series 3 wasserdicht? Wie gut ist die Smartwatch geschützt?

Die meisten Smartphones mit Wasserschutz sind durch den IP-Standard zertifiziert und können einer bestimmten Menge Wasser widerstehen. Eine solche IP-Zertifizierung besitzt die Uhr von Apple nicht. Man stützt sich aber auf die ISO-Norm 22810:2010. Sie gibt an, dass die Apple Watch 3 wasserdicht bis zu einer Tiefe von 50 Meter ist. Offiziell kann man Apple zufolge mit der Smartwatch in flachen Gewässern (Süßwasser), Pools und im Meer schwimmen gehen. Wollt ihr also eure Bahnen im Schwimmbad aufzeichnen, könnt ihr eure Apple Watch Series 3 dafür benutzen.

Zusätzlich wird aber angeben, dass bestimmte Sportarten vermieden werden sollten. Dazu zählen zum Beispiel Sporttauchen und Wasserski. Außerdem sind hoher Wasserdruck und enorme Tiefen ein Risiko.

Wenn in der Zukunft Apples Geräte randlos sind, könnte es so aussehen:

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Randlos in die Zukunft: Mac, iPhone, iPad und Apple Watch mit Face ID auf spektakulären Bildern.

Mit der Apple Watch 3 duschen – geht das?

Duschen ist laut Apple „okay“. Warmes Wasser sollte hier kein Problem darstellen. Anders sieht es mit Shampoos und anderen Pflegemitteln aus. Diese sollten möglichst nicht in Kontakt mit der Apple Watch kommen. Die Inhaltsstoffe der Spülungen, Cremes und Öle können den Wasserschutz der Uhr angreifen. Sollte eure Uhr doch mal mit anderen Flüssigkeiten in Kontakt kommen, hilft einfaches Abspülen mit klarem Wasser. Trocknet sie danach mit einem ab. Schüttelt die Apple Watch nicht und benutzt keine Wattestäbchen, um die Flüssigkeit zusätzlich aus dem Gerät zu befördern.

Mit der „Water Lock“-Funktion kann Wasser aus den Membranen des Geräts „gestoßen“ werden. Öffnet dazu das Kontrollzentrum, tippt auf den Wassertropfen für die Wassersperre und entriegelt die Apple Watch Series 3 wieder, indem ihr an der Krone dreht. Danach hört ihr einige Töne, die den Lautsprecher und die Membranen von der Feuchtigkeit befreien sollen.

Apple-Watch-Sportband günstig bei Amazon kaufen *

Wissenswertes zum Wasserschutz: Kann man die Apple Watch Series 3 wasserdicht machen?

Seid euch bewusst, dass der Schutz gegen Wasser mit der Zeit nachlassen wird. Sollte eure Smartwatch beschädigt werden, ist das möglicherweise auch früher der Fall. Auch aggressive Substanzen können die Versieglung beeinträchtigen und den Prozess beschleunigen. Ist der Schutz nicht mehr gegeben, kann er nicht wiederhergestellt werden. Man kann die Apple Watch 3 nicht erneut wasserdicht machen. Bei Problemen könnt ihr euch an den Apple-Support wenden, um Hilfe zu bekommen.

Solltet ihr eure Uhr im Wasser benutzen, achtet auch auf das verwendete Uhrenband. Nicht alle Bänder sind für die Verwendung unter Wasser geeignet. Habt ihr kein Sportband, kann man beispielsweise bei Amazon günstig .

Wie tickt die Smartwatch 2018 bei dir?

Na, wie hältst du es denn mit smarten „Handgelenkgeräten“? Mach mit bei der aktuellen GIGA-Umfrage.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung