Netflix: Profil löschen – so geht's

Thomas Kolkmann

Bei jedem Netflix-Abo kann man bis zu fünf verschiedene Profile erstellen. Diese können entweder für verschiedene Voreinstellungen oder eben Personen genutzt werden. Wenn ihr ein Netflix-Profil nicht mehr benötigt, könnt ihr es natürlich auch mit ein paar Handgriffen wieder löschen.

Ein Netflix-Profil zu löschen, geht im Browser wie auch in der App ganz einfach. Wenn ihr eine Möglichkeit sucht, euren kompletten Netflix-Account zu löschen und euer Abo zu kündigen, solltet ihr folgenden Artikel lesen: Netflix kündigen – Streaming-Abo online beenden.

Netflix: Profil per Browser löschen

  1. Öffnet einen neuen Tab und loggt euch auf der Netflix-Seite mit eurem Account ein.
  2. Wenn ihr mehrere Profile besitzt, sollte nun die Auswahl des Netflix-Profils erscheinen, klickt hier auf den Button Profile verwalten.
  3. (Alternativ) Wenn ihr bereits eingeloggt seid, könnt ihr auch auf euer Profilbild klicken und anschließend den Link Profile verwalten anklicken.
    Netflix Profil löschen Profile verwalten
  4. Wählt nun das Netflix-Profil (Profilbild mit Stift-Symbol) aus, welches ihr löschen möchtet.
  5. Unter Profil bearbeiten findet ihr nun den Button Profil löschen (unten rechts), klickt darauf.
  6. Abschließend müsst ihr eure Entscheidung nochmals bestätigen, indem ihr erneut die Schaltfläche Profil löschen anklickt.
    Netflix Profil löschen Browser

Doch lieber wieder Blu-ray und DVD? Die besten Angebote findet man meist :

Alle DVDs und Blu-rays auf Amazon *

Netflix-App: Profil löschen

In der App ist das Prozedere ganz ähnlich. Geht einfach wie folgt vor, um ein bestimmtes Netflix-Profil auf eurem Android- oder iOS-Gerät zu löschen:

  1. Startet die App und loggt euch mit eurem Netflix-Account ein.
  2. Falls ihr bereits eingeloggt seid, tippt auf das Menü-Symbol (oben rechts) und anschließend auf die zwei Pfeile rechts neben dem Profilbild.
    Netflix Profil löschen App Nutzer wechseln
  3. Ihr solltet euch nun bei der „Wer schaut gerade?“-Auswahl befinden. Tippt hier auf das Stift-Symbol (oben rechts).
    Netflix Profil löschen App Profile verwalten
  4. Wählt nun das zu löschende Profil aus und tippt auf Profil löschen.
    Netflix Profil löschen App
  5. Bestätigt eure Auswahl, indem ihr abschließend bei der Pop-Up-Benachrichtigung erneut auf Profil löschen tippt.
Bilderstrecke starten
19 Bilder
Mit diesen geheimen Netflix-Codes entdeckt ihr versteckte Filme.

Nutzt ihr die Netflix-Profile nur für verschiedene Personen oder habt ihr auch Profile für besondere Einstellungen eingestellt? Konntet ihr das überflüssige Profil problemlos löschen oder hat es an einem bestimmten Punkt gehakt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Wie viele Netflix-Serien guckt ihr gleichzeitig?

Der Trend geht zum Zweit-Fernseher für Netflix! Zwei Serien sind besser als eine! Wie viele Netflix-Serien guckt ihr aktuell? Wie lang ist eure Watchlist? Stimmt ab und schreibt uns eure Meinung zu dem Thema in die Kommentare!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Filme & Serien: Halloween 2019 bei Netflix und Amazon Prime

    Filme & Serien: Halloween 2019 bei Netflix und Amazon Prime

    Halloween bietet sich geradezu an, einen themenbasierten Abend vor der Glotze zu gestalten. Wir stellen euch die 13 besten Filme und Serien vor, mit denen ihr Halloween 2019 bei Netflix oder Amazon Prime feiern könnt. Für jeden ist etwas dabei: Es gibt Halloween-Filme für Kinder, familienfreundliche Streifen und richtigen Horror für Hartgesottene.
    Marco Kratzenberg
  • IPS-Gaming-Monitor zum Bestpreis: Acer Nitro VG270UP 27 Zoll & 144 Hz kurzzeitig im Angebot

    IPS-Gaming-Monitor zum Bestpreis: Acer Nitro VG270UP 27 Zoll & 144 Hz kurzzeitig im Angebot

    Die „Angebote der Woche“ bei Notebooksbilliger sind immer mal wieder für ein Schnäppchen gut. Auch diese Woche gibt es einen besonderen Deal für Gamer: Der beliebte „Acer Nitro VG270UP“ ist kurzzeitig stark reduziert erhältlich. Der Gaming-Monitor lockt mit 144 Hz und WQHD-Auflösung. GIGA klärt, ob sich das Angebot lohnt und was der Monitor sonst noch so bietet.
    Robert Kägler
* Werbung