Fire TV Stick: Kein Ton oder Lautstärke schwankt – das könnt ihr tun

Thomas Kolkmann 1

Wenn der Amazons Fire-TV-Stick kein Ton mehr ausgibt oder von App zu App stark unterschiedliche Lautstärken aufweist, wollen wir euch hier mit ein paar kleinen Lösungsansätzen weiterhelfen.

Die Fire-TV-Sticks sind relativ simple Geräte: Stick in den HDMI-Eingang eures Fernsehers oder AV-Receivers stecken, USB-Kabel mit einer Stromquelle verbinden, fertig. Allzu viel schief gehen kann beim Anschließen also nicht, glaubt man.

Wenn ihr den Fire-TV-Stick jedoch über den USB-Anschluss eures Fernsehers mit Strom versorgt und dieser nicht genug Leistung erbringt, um den HDMI-Stick ausreichend zu versorgen, kann es zu Problemen kommen. Bevor ihr also nach der Fehlerquelle in den Einstellungen sucht, solltet ihr den Fire-TV-Stick unbedingt über das beiliegende Netzteil oder ein von den Spezifikationen her Vergleichbares betreiben.

Schwankende Lautstärke auf dem Fire-TV-Stick?

Wenn die Lautstärke zwischen verschiedenen Apps oder auch innerhalb einer App stark schwanken, kann das an den Surround-Sound-Einstellungen liegen. Standardmäßig ist der Fire-TV-Stick so eingestellt, dass er automatisch erkennt, wenn das Gerät an einem Fernseher mit Stereo-Lautsprechern oder an einer Surround-Analage angeschlossen ist. Manche Apps beachten diese Einstellung aber nicht und liefern einfach immer den Sound, den sie für den jeweiligen Inhalt zur Verfügung haben.

So kann es passieren, dass ihr beispielsweise Netflix öffnet, einen Trailer in Stereo anseht und die Lautstärke korrekt eingestellt ist, wenn ihr den Film aber startet, Netflix auf den Surround-Sound zugreift und der Film auf einmal viel leiser ist. In dem Fall solltet ihr in den Einstellungen des Fire-TV-Sticks eure bevorzugte Audiowiedergabe einstellen, geht dafür wie folgt vor:

  • Startet den Fire-TV-Stick und navigiert nach ganz rechts auf die Einstellungen.
  • Wählt hier Töne und Bildschirme aus.
  • Navigiert nach unten und wählt Audio aus.
  • Unter Dolby Digital-Ausgabe könnt ihr nun zwischen den folgenden vier Einstellungen wählen:
    • Dolby Digital Plus automatisch: Sollte standardmäßig ausgewählt sein und kann bei einigen Apps zu den Lautstärke-Schwankungen führen.
    • Dolby Digital Plus aus: Deaktiviert den Surround-Sound komplett und gibt den Ton immer in Stereo aus. Diese Einstellung solltet ihr nutzen, wenn ihr den Fire-TV-Stick direkt am Fernseher oder mit einem Stereo-System (2.0) verwendet.
    • Dolby Digital Plus über HDMI: Diese Einstellung solltet ihr nutzen, wenn ihr ein neueres Surround-System nutzt – beispielsweise ein 7.1-Setup.
    • Dolby Digital über HDMI: Diese Einstellung solltet ihr nutzen, wenn ihr ein gewöhnliches Surround-System nutzt – beispielsweise ein 5.1-Setup.
  • Wählt die für euch passende Tonausgabe aus, daneben sollte dann ein Haken erscheinen. Nun sollten die Lautstärke-Schwankungen der Vergangenheit angehören.
Bilderstrecke starten
12 Bilder
Amazon Fire TV Apps herunterladen: Auf diese Apps sollte man nicht verzichten.

Fire-TV-Stick: Kein Ton?

Der Fire-TV-Stick selbst hat keine Lautstärke-Einstellung, weswegen es eigentlich nicht passieren kann, dass ihr das Gerät „stummschaltet“. Wenn nur bei manchen Apps kein Ton vorhanden ist, könnte es an der Sound-Einstellung der jeweiligen App liegen. So haben Media-Player-Apps beispielsweise häufig einen Lautstärkeregeler im Wiedergabemenü.

Einige wenige Apps, die ihr per Smartphone steuern könnt, haben ebenfalls eine eigene Lautsstärke-Einstellung. So könnt ihr beispielsweise per YouTube-App auf eurem Smartphone die Lautstärke von YouTube im Fire-TV-Browser steuern. Versucht in dem Fall erneut die Fire-TV-App per Smartphone-App zu steuern und drückt auf die Lautstärke-Tasten eures Handys, um zu überprüfen, ob sich die Lautstärke so anpassen lässt.

Ansonsten solltet ihr natürlich auch die gängigen Tipps ausprobieren, um einen Defekt des Geräts auszuschließen:

  • Fire-TV-Stick neustarten: Einfach das Netzteil für wenige Sekunden ausstecken und wieder einstecken.
  • Den Fire-TV-Stick an einem anderen HDMI-Eingang des Fernsehers ausprobieren.
  • Andere Geräte (Blu-ray-Player, Konsole, Receiver) am Fernseher ausprobieren, um einen Defekt des TV-Geräts auszuschließen.
  • Nach Updates für den Fire-TV-Stick suchen und diese installieren, falls vorhanden.
  • Wie oben beschrieben eine alternative Dolby-Digital-Ausgabe-Einstellung wählen.
  • Den Fire-TV-Stick an einem anderen Gerät (Fernseher, Beamer, AV-Receiver) testen.
  • Als letzte Aushilfe: Amazon Fire TV Stick auf Werkseinstellungen zurücksetzen (dabei werden alle Apps und gespeicherten Daten gelöscht!).

Wenn alles nicht zum Erfolg führt und der Fire-TV-Stick weiterhin verstummt bleibt, liegt sehr wahrscheinlich ein Defekt vor. In dem Fall könnt ihr euch leider nur noch an den Amazon-Kundenservice wenden.

Wie schaust du Filme & Serien?

Dank Streamingsdiensten ist man heutzutage nicht mehr auf das lineare Fernsehprogramm und die ständigen Serien-Wiederholungen der TV-Sender angewiesen. Die lange Zugfahrt lässt sich mit einem Film auf dem Smartphone verkürzen. Und durch die immer erschwinglicheren Preise und bessere Lampenlebensdauer können sich heute auch immer mehr Leute mit einem Beamer den Traum vom Heimkino erfüllen. Wir fragen die GIGA-Community deshalb: Wie schaut ihr Filme und Serien?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Apple TV+: Unterstützten Geräte des Streamingdienstes

    Apple TV+: Unterstützten Geräte des Streamingdienstes

    „Apple TV+“ startet am 1. November 2019 als Erweiterung des Angebotes der „Apple TV App“. Dabei soll der Dienst nicht ausschließlich auf Apple-Geräten nutzbar sein. Mit welchen Geräten ihr die exklusiven Serien und Filme des Streaming-Abos sehen könnt, verraten wir euch hier auf GIGA.
    Thomas Kolkmann
  • Pixel 4 (XL): Verspekuliert sich Google mit diesen Handys?

    Pixel 4 (XL): Verspekuliert sich Google mit diesen Handys?

    Wie teuer werden die neuen Pixel-Handys? Manche Händler in Großbritannien und Irland listen bereits erste Preise. In manchen Varianten dürfte das Pixel 4 XL eine vierstellige Summe kosten – im Vergleich mit der Konkurrenz von Samsung und Apple könnte das einfach zu viel sein.
    Simon Stich
* Werbung