Samsung hat den Smartphone-Markt bereits revolutioniert, jetzt sind die Tablets an der Reihe. Während die Konkurrenz sich noch damit beschäftigt aufzuholen, ist Samsung bereits einen Schritt weiter, wie ein nun aufgetauchtes Patent aufzeigt.

 

Samsung Electronics

Facts 

Samsung möchte ein faltbares Android-Tablet bauen

Der südkoreanische Hersteller Samsung ist führend auf dem Markt der faltbaren Geräte. Mit dem Galaxy Fold, Galaxy Z Fold 2 und Galaxy Z Flip hat man bereits drei faltbare Smartphones gebaut. Mit dem Galaxy Z Fold 3 kündigt sich bereits das nächste Modell an. Doch Samsung möchte noch einen Schritt weiter gehen. Laut den von LetsGoDigital veröffentlichten Patent will das Unternehmen ein großes Android-Tablet bauen, das sich in der Mitte zusammenklappen lässt. Dieses soll nicht wie beim Galaxy Z Fold noch über ein zweites Display an der Außenseite verfügen und so zu einem 2-in-1-Gerät werden, sondern „nur“ ein faltbares Tablet sein. So könnte es aussehen:

LetsGoDigital

Viele Details zu dem neuen Samsung-Tablet sind noch nicht bekannt. Klar ist, dass die Lautsprecher und der USB-C-Anschluss an der Seite im Bereich des Scharniers verbaut sein werden. Kameras sind auf dem Patent nicht sichtbar, dürften im finalen Produkt aber vorhanden sein. Unklar ist aktuell, ob Samsung es schafft, die Unterstützung für einen Stylus umzusetzen. Zuletzt unterstützten immer mehr Android-Tablets von Samsung einen Stift, um einen Mehrwert zu bieten. Das wäre auch hier wünschenswert.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Neue Handys 2020: Auf diese Smartphone können wir uns noch freuen

Faltbares Samsung-Smartphone bei Amazon

Das Samsung Galaxy Z Fold 2 ist eine Mischung aus Smartphone und Tablet:

Samsung Galaxy Z Fold 2: Das neue Falt-Smartphone im Video

Wann kann man mit einem faltbaren Android-Tablet rechnen?

Samsung wurde das Geschmacksmuster erst vor wenigen Wochen zugesprochen. Mit etwas Glück könnten wir sogar noch in diesem Jahr ein erstes faltbares Android-Tablet sehen, dass den Markt ordentlich aufrütteln würde. Lenovo hat schon ein faltbares Tablet gebaut, dieses läuft aber mit Windows und hat nicht wirklich überzeugt. Um so spannender wird es sein zu sehen, was Samsung umsetzen könnte und wie viel der Spaß dann kostet.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.