Amazon Echo Show (2018): Preis, Release und Details zum Alexa-Lautsprecher

Johann Philipp

Mit der zweiten Generation des smarten Lautsprechers stellt Amazon ein rundum überarbeitetes Gerät vor. Der Echo Show (2018) ist größer, schöner, lauter und integriert praktische Funktionen für Smart-Home-Fans. Alle Details zum Echo Show (2018) bekommt ihr hier.

Amazon Echo Show (2018): Größeres Display und mehr Klang

In der zweiten Generation des Echo Show (2018) behebt Amazon die Schwächen des Vorgängers: Das Display ist größer, der Klang besser und das Design passt nun endlich zur restlichen Echo-Familie.

Die Vorteile des Echo Show liegen im Bildschirm. Alexa kann darüber weitere Informationen einblenden, Fotos zeigen und Videos abspielen. Auch in unserem Test waren wir überzeugt. Der Bildschirm misst jetzt 10 Zoll in der Diagonale und ist damit um drei Zoll angewachsen. Er nimmt beim neuen Modell deutlich mehr Raum auf der Vorderseite ein als bei dem Vorgänger. Die Rückseite läuft nach hinten trichterförmig zu. Unter dem schicken Stoffmantel liegen die Lautsprecher.

Die Steuerung des Echo Show kann per Sprache, aber auch über den Touchscreen erfolgen. Auf dem Startbildschirm werden Tipps und die nächsten Einträge im Kalender angezeigt. Möchte man dazu mehr erfahren, reicht ein Befehl an Alexa. Über die eingebaute Kamera sind Video-Telefonate möglich, Skype soll später ebenfalls verfügbar sein. Zum Surfen im Internet eignet sich der Lautsprecher dank integriertem Silk- und Firefox-Browser.

Wie schon beim Echo Plus, bietet nun auch der Show einen integrierten Smart-Home-Hub. Lampen wie Philips Hue und weitere Geräte können damit ohne Bridge direkt gesteuert werden. Im Falle von Philips Hue stehen dann allerdings nicht alle Funktionen zur Verfügung.

Echo Show (2018) bei Amazon kaufen *

Auf die vollen Kosten kommen Amazon-Prime-Kunden: Sie können Serien, Videos, Filme und sogar Songtexte anzeigen. Unterstützt wird neben Amazon Prime Video aber auch YouTube, wenn auch nur über Umwege über den Browser und nicht in einer eigenen App. Bei den Musik-Streaming-Anbietern werden neben Amazon Music auch Spotify, Pandora, iHeartRadio und TuneIn unterstützt.

Für Smart-Home-Experten eignet sich der Lautsprecher ebenso wie für Einsteiger. Am besten aufgehoben ist der Echo Show wohl in der Küche. Beim Kochen kann man Rezepte aufrufen, die Zutatenliste ansehen, Timer stellen und Musik hören. Hier spielt das Display seine Vorteile am besten aus.

Amazon Echo Show (2018): Technische Daten

Display 10,1-Zoll-Touchscreen
Konnektivität WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth (A2DP)
Sprachassistentin Amazon Alexa
Lautsprecher 50-mm-Neodymium-Stereotreiber und passive Bassradiatoren
Maße 246 mm x 174 mm x 107 mm
Gewicht 1.755 g
Sonstiges Zwei Mikrofone, Lichtsensor

Amazon Echo Show (2018): Preis und Verfügbarkeit

Seit dem 11. Oktober ist der Echo Show (2018) für erhältlich. Es gibt Bundles mit Philips-Hue-Lampen und auch ein Doppelpack mit zwei Lautsprechern.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Echo Show (2018)

  • Alexa Guard: Amazons Sprachassistentin wird zur Alarmanlage

    Alexa Guard: Amazons Sprachassistentin wird zur Alarmanlage

    Amazon stellt ein neues Feature für seine smarten Lautsprecher in Aussicht: Mit Alexa Guard wird die Sprachassistentin zur Alarmanlage und überprüft die Wohnung auf ungewöhnliche Aktivitäten. In den USA ist die Funktion schon verfügbar und reagiert zuverlässig, bald soll Deutschland folgen.
    Johann Philipp
  • Alexa: Kindersicherung einrichten – das geht

    Alexa: Kindersicherung einrichten – das geht

    Die Sprachsteuerung eines Amazon Echo unterscheidet nicht zwischen verschiedenen Stimmen. So kann also prinzipiell jeder Aktionen per Sprachbefehl auslösen. Um zu verhindern, dass der Nachwuchs im Haus ungewollt Bestellungen durchführt, könnt ihr eine Kindersicherung für Alexa einrichten.
    Martin Maciej
  • Tech-Gadgets 2019: Das wollen sich die Deutschen kaufen

    Tech-Gadgets 2019: Das wollen sich die Deutschen kaufen

    Der Digitalverband Bitkom hat gefragt: „Welche der folgenden Geräte planen Sie im Jahr 2019 für sich selbst oder ihren Haushalt anzuschaffen?“ Die Antworten zeigen: Dieses Jahr sitzt der Geldbeutel wieder etwas lockerer als 2018.
    Stefan Bubeck
  • Alexa: Sleep Timer bei Amazon Echo einschalten

    Alexa: Sleep Timer bei Amazon Echo einschalten

    Kürzlich lagen unter zahlreichen Weihnachtsbäumen die smarten Lautsprecher mit Alexa-Sprachsteuerung, die Amazon Echos. Zu den zahlreichen Funktionen zählt auch ein Sleep Timer. So könnt ihr über den Sleep Timer die Musikwiedergabe zu einem bestimmten Zeitpunkt beenden.
    Martin Maciej
  • Amazon Echo & Apple Music: Das Monopol des HomePod fällt

    Amazon Echo & Apple Music: Das Monopol des HomePod fällt

    Wer Apple Music direkt auf einem smarten Lautsprecher — ohne Umwege über ein iPhone oder Mac — hören will, hat mit dem HomePod bislang nur eine Option. Dies soll sich in den kommenden Wochen jedoch ändern, denn das Monopol des HomePod steht vor dem Ende.
    Holger Eilhard
  • Amazon Echo Show (2018) im Test: Alexa mit mehr Bildschirm

    Amazon Echo Show (2018) im Test: Alexa mit mehr Bildschirm

    Ein Sprachassistent mit Bildschirm: Das ist der Amazon Echo Show. Die Neuauflage vom smarten Lautsprecher kann aber noch viel mehr und ist schneller, schöner und lauter als der Vorgänger. Ist er damit der beste Alexa-Lautsprecher von Amazon? Das zeigt unser Test.
    Johann Philipp 1
  • Amazon Echo Dot, Plus und Show – das sind die neuen Alexa-Lautsprecher

    Amazon Echo Dot, Plus und Show – das sind die neuen Alexa-Lautsprecher

    Ab heute kann man die neue Generation der Echo-Lautsprecher bei Amazon kaufen*. Neben dem Echo Dot, Show und Plus, gibt es auch einen Subwoofer in der Alexa-Familie. Insgesamt acht neue Geräte stellt das Unternehmen vor. Zusätzlich soll Alexa ins Auto und in die Küche kommen. In unserer Bilderstrecke stellen wir die neuen Produkte vor.
    Johann Philipp 3
* gesponsorter Link